Home / Specials / Mighty Dogs / Gleich zum Auftakt gewann das Schweinfurter Rollhockeyteam in Gera

Gleich zum Auftakt gewann das Schweinfurter Rollhockeyteam in Gera


Eisgeliebt

GERA / SCHWEINFURT – Neuling Böhlitz-Ehrenberg ist zuhause offenbar eine Macht, auch wenn es gegen Schwerte knapp zuging: Das 2:1 reichte aber zur Wahrung der Spitzenstellung in der 2. Rollhockey-Bundesliga. Dahinter positionierten sich am 2. Spieltag Vorjahresmeister Schweinfurt durch ein 11:8 in Gera sowie Altmeister Hüls durch ein 8:3 über Remscheid.

Eine regelrechte Toreflut gab es in der Geraer Panndorfhalle, wobei der Vorjahresmeister aus Schweinfurt am Ende besser gezielt hatte und Blue Lions als Verlierer in die Kabine schickte.


Mezger



Niklas Zimmermann und Felix Genßler eröffneten in der neunten Minute mit einem Doppelpack das muntere Scheibenschießen für die Franken. Fünf Minuten darauf traf Robert Kötter erstmals für die Hausherren, die es in der Folge aber nicht schafften, den Gleichstand zu erzielen. Immer wieder legten die Schweinfurter durch Niklas Zimmermann (15./17./20.) ein Tor nach, sodass die drei Treffer von Randy Thiemer (16.) und Robert Kötter (18./24.) nahezu wirkungslos verpufften.


Auch nach dem Seitenwechsel schien sich dieses Spielchen fortzusetzen: Michele Amrhein, der wie Zimmermann, Jonas und Simon Knaup diese Saison nicht Eishockey spielt, traf zum 6:4 (28.), Maximilian Rehfeld brachte die Spielgemeinschaft wieder auf ein Tor heran (33.). Dann aber ging es plötzlich Schlag auf Schlag, binnen 60 Sekunden drückten Niklas Zimmermann (2) und Jonas Knaup die Kugel ins SG-Tornetz – und verschafften den Franken mit dem daraus resultierenden 9:5 den entscheidenden Vorsprung. David Nicolai (35.), Reinhard Weck (38.) und Randy Thiemer (41.) ließen die thüringisch-sächsische Kooperative zwar noch dreimal jubeln, doch auf der Gegenseite wahrten Pascal Schäfer (37.) und Michele Amrhein (48.) den nötigen Abstand, um dem Titelverteidiger den ersten Saisonsieg zu sichern.

SG Blue Lions – ERV Schweinfurt 8:11 (4:5)

SG Blue Lions: R. Naß; R. Thiemer, R. Weck, R. Kötter, M. Rehfeld, E. Rhein. D. Nicolai. – ERV Schweinfurt: P. Graf, R. Seitz; M. Amrhein, N. Zimmermann, L. Denner, S. Knaup. J. Knaup, J. Eberlein. P. Schäfer, F. Genßler. – Schiedsrichter: L. Klimowitz.
Torfolge: 0:1 (9.) N. Zimmermann, 0:2 (9.) F. Genßler, 1:2 (14.) R. Kötter, 1:3 (15.) N. Zimmermann, 2:3 (16.) R. Thiemer, 2:4 (17.) N. Zimmermann, 3:4 (18.) R. Kötter, 3:5 (20.) N. Zimmermann, 4:5 (24./Direkter) R. Kötter, 4:6 (28.) M. Amrhein, 5:6 (33.) M. Rehfeld, 5:7 (34.) N. Zimmermann, 5:8 (34./Direkter) N. Zimmermann, 5:9 (34.) J. Knaup, 6:9 (35./Direkter) D. Nicolai, 6:10 (37.) P. Schäfer, 7:10 (38.) R. Weck, 8:10 (41.) R. Thiemer, 8:11 (48.) M. Amrhein. – Zeitstrafen: SGBL 2 min (R. Weck/34.) – ERV 2 min (P. Schäfer/24.) – Teamfouls: SGBL 8 – ERV 13.

RHC Böhlitz-Ehrenberg – ERSC Schwerte 2:1 (0:0)
VfL Hüls – ISO Remscheid 8:3 (5:0)
.
Die aktuelle Tabelle:
Platz Vorwoche Mannschaft Spiele S SV NV N Tore Diff. Punkte
1. (1.) RHC Böhlitz-Ehrenberg 2 2 0 0 0 6:2 +4 6
2. (6.) VfL Hüls 1 1 0 0 0 8:3 +5 3
3. (4.) ERV Schweinfurt 1 1 0 0 0 11:8 +3 3
4. (2.) SGR Darmstadt 2 0 1 0 1 5:7 -2 2
5. (3.) SV Allstedt 1 0 0 1 0 3:4 -1 1
6. (8.) ERSC Schwerte 1 0 0 0 1 1:2 -1 0
7. (4.) SG Blue Lions 1 0 0 0 1 8:11 -3 0
8. (7.) ISO Remscheid 1 0 0 0 1 3:8 -5 0

So geht’s weiter …
… am 14./15. Oktober 2017 – 3. Spieltag
14.10.2017 15:30 VfL Hüls – ERV Schweinfurt
15.10.2017 10:30 ERSC Schwerte – ERV Schweinfurt


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.