Home / Fußball / Kreisligen / Grettstadt will schnellstmöglich den Klassenerhalt – MIT VIELEN FOTOS!

Grettstadt will schnellstmöglich den Klassenerhalt – MIT VIELEN FOTOS!


Freie Wähler

GRETTSTADT – Gut gelaunt und um ein paar Sprüche nicht verlegen präsentierte sich Florian Hetzel nach der Partie am Sonntag. Was gar nicht unbedingt am 4:1-Sieg seines TSV Grettstadt über die SG Dittelbrunn lag, eher am guten Wetter und dass rund um ihn am Rand des Feldes die gesamte Familie des Spielertrainers weilte.

Im Duell gegen einen einstigen Teamkollegen Wladimir Slintchenko beim FC Schweinfurt 05 lief vieles schon ordentlich für den Fußball-Kreisligisten. „Gute Doppelpässe“ sah Hetzel, um weiter gar nicht einzugehen auf das Testmatch, in dem die klassenhöheren Hausherren gerade zwischen der 40. und der 60. Minute ziemlich überlegen waren.


Maincor Stellenangebot Rohrhelden gesucht Ausbildung Schweinfurt Knetzgau



Das Führungstor erzielte mit Yaya Sidibe ein Rückkehrer vom FC Reupelsdorf, der nun in Grettstadt wohnt und unbedingt zurück wollte. Der 23-Jährige sorgte in der Saison 2016/17 für neun Tore des TSV, ist also offensiv sicherlich eine echte Verstärkung. Dafür wechselte mit Daniel Kess ein zuletzt nur noch zweite Mannschaft spielender Akteur nach Dürrfeld und rückten drei Jugendspieler in die Erste auf: Nils Reinhart, Isaiah Rübensaal und Nico Matschier.


Die Zielsetzung nach dem ordentlichen Platz neun in der Debütsaison nach dem Aufstieg? „Schnellstmöglich Klassenerhalt!“, sagt Hetzel schnell, „denn das zweite Jahr ist immer das schwerste. Im ersten lebten wir von der Euphorie. Und dann hat uns auch noch der Farmer verlassen!“ Gemeint ist Dominik Bauer, der wegen Kind und Haus nur noch zweite Mannschaft spielen will, „das aber für die Erste wichtig war“, weiß Hetzel. Nach gutem Start gewann Grettstadt nur noch drei der letzten zehn Partien in der vergangenen Saison.

Und nun? „Üben wir endlich wieder unser liebstes Hobby aus. Aber alle sind ein bisschen angerostet. Wir wiegen uns ja auch, alle haben drei Kilo mehr. Nur ich habe ein Kilo abgenommen“, spaßt der Spielertrainer und bescheinigt seinen Jungs dann, den Trainingsplan gut durchgezogen zu haben.

Gegen Dittelbrunn fehlten Kevin Meißner und Maximilian Dürr, die beide ihre zweite Corona-Impfung bekamen. „Außerdem waren vier Spieler betrunken, zwei auf dem Feld und zwei auf der Bank“, scherzte Hetel, ohne das natürlich ernst zu meinen. Es soll ausdrücken, dass die gute Laune wichtig ist und die Kameradschaft. Entscheidende Faktoren, damit Grettstadt seine Ziele wieder erreichen kann.

Die weiteren Testspiele des TSV: Nächsten Freitag gastiert man beim Bezirksligisten DJK Hirschfeld, Sonntag danach beim A-Klassisten in Sulzheim. Die Woche danach geht es Freitag zum Kreisklassisten nach Gädheim und Sonntag zuhause gegen den Kreisligisten aus Steinbach. Und dann steht am Sonntag danach die Partie beim A-Klassisten SG Abersfeld/ Löffelsterz/ Reichmannshausen auf dem Programm.

Fußball-Testspiel: TSV Grettstadt – SG Dittelbrunn: 4:1 (2:1)

Grettstadt: Sebastian Lutze – Kevin Schick, Philipp Panagiotou, Patrick Scheuring, Jan-Merlin Zimmermann, Ralf Götz, Florian Hetzel, Yaya Sidibe, Timo Bernardt, Benjamin Schumacher, Joseph Yanga. Auf der Bank und teils eingewechselt: Marcel Nunn – Felix Lommel, Maximilian Schmitt, Julian Östreicher, Marcel Müller, Thomas Schießing; Spielertrainer: Florian Hetzel.
Dittelbrunn: Marcel Greubel – Fabian Kügel, Vladimir Slintchenko, Henrik Pickel, Stefan Krieger, Sebastian Witt, Jonas Wunder, Johannes Lindner, Joshua Schmitt, Marcel Frank, Roland Dietz. Auf der Bank und eingewechselt: Elias Anton – Fabian Stenzinger, Dominik Neeb, Christoph Schierling, Nico Werner, Tizian Neugebauer, Moritz Heinisch, Marcel Pörtner, Nico Stöhlein.
Tore: 1:0 (8.) Yaya Sidibe, 1:1 (15.) Sebastian Witt, 2:1 (31.) Benjamin Schumacher, 3:1 (56.) Florian Hetzel, 4:1 (62.) Julian Östreicher.
Schiedsrichter: René Kohl.
Zuschauer: 40.

SW1.News und FuSWball.de sind ab sofort DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter redaktion@sw1.news und/oder unter michael.horling@t-online.de


Wir sind Partner des Fußballs:
Fürst KFZ Meisterbetrieb
GW Wohnungsbau
Freizeit-Land Geiselwind
Kissgold - Gold in Bad Kissingen
Winnerplus
Kanal-Türpe


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!