Home / SLIDER / Hambach schielt nach oben: „Wir haben alles ja noch selber in der Hand!“

Hambach schielt nach oben: „Wir haben alles ja noch selber in der Hand!“


Sparkasse

HAMBACH – Für die Spvgg Hambach läuft´s ganz ordentlich. Nach etwas mehr als einem Drittel der Saison ist das Team Dritter der Schweinfurter Fußball-A-Klasse 2 und sitzt zumindest dem Zweiten, dem TV Oberndorf, im Nacken. Auswärts hat das Team noch eine weiße Weste, zuhause lief´s bisher mittelprächtig. Zum Heimspiel vier kommt des Trainers alter Verein.

Sinan Tezel kam von der TG 48 Schweinfurt nach Hambach. Mit der Spielvereinigung warf er in Pflichtmatch eins gleich mal den Nachbarn aus Dittelbrunn aus dem Pokal. In Runde zwei war Kreisligist Stadtlauringen/ Ballingshausen etwas zu stark, so wie in der Liga auch die Oberndorfer und die Dürrfelder Tabellenführer aus Hambach die Punkte entführten. Ansonsten aber: Nur Siege, aktuell 18 Punkte. anpfiff.info sprach mit Tezel.

Herr Tezel, 22:3 Tore aus den letzten sechs Partien mit nur Siegen. Läuft?
Sinan Tezel: Ja, es läuft zurzeit, obwohl gleich mehrere Spieler verletzt sind.


DB Die Bahn Bayernticket

Jetzt sind auch viele der letzten Gegner eher unten in der Tabelle angesiedelt. Können Sie die sechs Siege in Serie richtig einschätzen?
Sinan Tezel: Schon, aber jedes Spiel ist eines, das erstmal gewonnen werden muss.





Ihre 24 erzielten Treffer verteilen sich auf zwölf verschiedene Torschützen. Sind Sie schwer berechenbar?
Sinan Tezel: Wir sind eine Mannschaft, und alle sind gefährlich – sogar der Torwart.

Nun geht´s gegen die TG 48 Schweinfurt, Ihren alten Verein. Gibt´s noch Kontakte, laufen Wetten?
Sinan Tezel: Den ein oder anderen Kontakt gibt es noch, aber Wetten laufen keine.

Auf acht weitere Fragen bekam www.anpfiff.info auch acht Antworten von Sinan Tezel. Das fränkische Fußballportal, das rund um die Uhr da ist für die lokalen, unterklassigen Fußballer der Region in und um Schweinfurt, hat das gesamte Interview mit vielen Fotos und Zusatzinformationen bereits am Donnerstag veröffentlicht.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Der „Grubenhund“ aus dem Gleissinger Fels: Whisky aus dem Bergwerk

FICHTELBERG / WÜRZBURG - Fast 100 Whiskybegeisterte, von Köln bis München, fanden sich am 13. und 14. Oktober in Fichtelberg ein. Zwei Whiskyverkostungen waren dort innerhalb kürzester Zeit ausgebucht. Die Teilnehmer hatten die Ehre, als allererstes den Bergwerkswhisky „Grubenhund“ der Firma Glentaste aus Würzburg zu verkosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.