Home / Slider / HCS-Herren starten mit einem Heimsieg ins neue Jahr und empfangen nun Nürnberg

HCS-Herren starten mit einem Heimsieg ins neue Jahr und empfangen nun Nürnberg


Sparkasse

SCHWEINFURT – Am letzten Sonntag stand das erste Pflichtspiel der 1. Herren des HC Schweinfurt im Jahr 2020 auf dem Programm. Zu Gast war zur Partie der 1.Hockey-Verbandsliga die Regionalligareserve des TB Erlangen. 

Der Hockeyclub aus Schweinfurt – mit 18 Punkten aus sechs Spielen bislang ungeschlagener Tabellenführer – wollte das Jahr beginnen, wie er das alte abschloss: Mit drei Punkten! Schließlich ist das Ziel der Meisterschaft inklusive der zwei Aufstiegsspiele zum Greifen nahe.


Stellenangebote

Jedoch startete man gegen Erlangen etwas holprig. Noch zu viele Ungenauigkeiten und Unkonzentriertheiten schlichen sich zunächst in das Spiel der Schweinfurter ein, sodass man sich lange schwer tat ein Mittel gegen eine sehr kompakte Gäste-Defensive zu finden. Doch diese kleine Schwächephase überstand der HCS und ging nach etwa zehn Minuten nach einer kurzen Ecke durch Luis Vollert in Führung (1:0).

Danach dauerte es nicht lange bis die Schweinfurter ihre Führung ausbauten:  Christian Luz spielte von der Bande aus Finn Ehrlich im gegnerischen Schusskreis an, der den Ball per Direktabnahme im Tor des Turnerbunds unterbrachte (2:0). Auch das 3:0 ließ nicht lange auf sich warten. Nils Müller verwandelte eine kurze Ecke souverän in den rechten Torwinkel (3:0). Die Führung der Gastgeber war zu diesem Zeitpunkt hoch verdient, konnte man sich mittlerweile immer öfter durch die Abwehr der Gäste kombinieren, die aufgrund ihrer laufintensiven Taktik langsam müde wurden.


Die Herren des HCS allerdings machten gnadenlos weiter. Mit wenigen Pässen spielten sie sich in den Schusskreis der Erlangener. Anschließend war es eine gespiegelte Kopie des 2:0: Finn Ehrlich passte dieses Mal mustergültig auf Christian Luz, der im Fallen das 4:0 markierte. Der TBE wollte und konnte sich kurz vor Ende der ersten Hälfte nur noch in die Pause retten. Einmal schlug der HCS aber noch in Person von Jua Hornung zu, der einen Abpraller des Torhüters lässig per Rückhand ins Tor bugsierte (5:0).

Mit einer komfortablen Führung im Rücken, aber dem Wissen, dass der Gegner trotzdem nochmal gefährlich werden kann, starteten die Gastgeber in die zweite Hälfte. Allerdings war es zunächst ähnlich wie in der ersten Hälfte, denn der HCS tat sich schwer und der Turnerbund aus Erlangen hatte sich scheinbar noch einmal etwas vorgenommen. So mussten die Schweinfurter nach einer kurzen Ecke das 5:1 hinnehmen.

Allerdings wirkte das Gegentor wie ein Warnschuss und man konnte schnell kontern. Einen schönen Spielzug verwandelte Tim Scheuring zum 6:1 und stellte den alten Abstand wieder her. Allerdings schlichen sich weithin vermeidbare Fehler in das Spiel der HCS-Herren ein, was Erlangen mit dem 6:2 bestrafte. Aber auch dieses Mal antworteten die Gastgeber direkt: Einen Schuss von Jan Schöll konnte der Torhüter des TBE noch halten, den Abpraller aber verwertete Nils Müller zum 7:2. Ab diesem Zeitpunkt begannen die Schweinfurter gegen erschöpft wirkende Gäste das Ergebnis zu verwalten und sich auf Konter zu konzentrieren.

So war es nicht verwunderlich, als einer der Konter erfolgreich war. Über Jua Hornung gelang der Ball zu Jan Schöll, der dieses Mal eiskalt blieb und zum 8:2 traf. Kurz vor Ende des Spiels bekam der HCS noch eine Strafecke zugesprochen, nach der das Spiel beendet wurde. Diese verwandelte erneut Kapitän Jan Schöll nach Ablage von Nils Müller zum 9:2.

Fazit: Gelungener Start ins neue Jahr, allerdings muss man auch noch eine Schippe drauflegen, um besonders in den beiden wichtigen Auswärtsspielen in Bayreuth und Würzburg zu punkten!

HC Schweinfurt  vs TB Erlangen 2: 9:2  (5:0)
Tore: Schöll (2), Müller (2), Vollert Lu., Ehrlich F., Scheuring, Hornung, Luz 
Kader: Ehrlich F., Ehrlich H., Luz, Müller, Scheuring, Schöll, Schönmeier, Vollert La., Vollert Lu., Hornung 

Nächstes Spiel: 19.01., Heimspiel gegen Nürnberger HTC 3, Beginn ist um 16 Uhr in der Georg-Wichtermann-Halle. Der Gegner ist mit nur drei Punkten aus sieben Partien Tabellenschlusslicht der 1. Verbandsliga.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pure Club
Pinocchio
Yummy
Gastro-Musterbanner
Ozean Grill
Bei Dimi
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.