Home / SLIDER / Heidenfeld startet in die Runde: „Wir spielen oft gut, wenn kein Druck auf uns lastet!“

Heidenfeld startet in die Runde: „Wir spielen oft gut, wenn kein Druck auf uns lastet!“


Sparkasse

HEIDENFELD – Erst am 15. August wird das erste Heimspiel des TSV Heidenfeldin dre Schweinfurter Fußball-Kreisklasse 2 gegen Frankenwinheim/Schallfeld nachgeholt. Daher startet der letztjährige Vierte auswärts kommenden Sonntag bei Türkiyemspor SV-12 Schweinfurt, bevor´s danach nacheinander gegen Fahr und eben Frankenwinheim geht.

Vor allem in der Rückrunde der vergangenen Saison lief´s prächtig für die Heidenfelder, die daher in dieser Runde einen Platz unter den ersten Drei anpeilen. Warum das so ist, was der TSV noch vor hat, wie´s in der Vorbereitung lief – über all das und noch viel mehr sprach anpfiff.info mit Spielertrainer Danny Djalek.

Herr Djalek, wieso wurde denn die Auftaktpartie gegen Frankenwinheim verlegt?
Danny Djalek: Wir hatten leider sehr viele fehlende Spieler am 1. Spieltag und konnten glücklicherweise spielfrei beantragen.


Wolf-Moebel


Sind Sie froh, dass es nun wieder losgeht – oder wären Ihnen ein paar Tage im Schwimmbad lieber angesichts der tropischen Hitze?
Danny Djalek: Wir haben in der Vorbereitung gut gearbeitet, die Mannschaft macht einen fitten Eindruck und möchte loslegen…





Wie lief denn die Vorbereitung? Gegen wen testeten Sie und mit welchen Resulteten?
Danny Djalek: Wir haben teils sehr gute Ergebnisse erzielt, aber leider auch wieder ein Spiel wie gegen Lindach dabei gehabt, bei dem wir weit weg von unserem Potential waren. Das haben wir nach einem 1:1 nach Elfmeterschießen verloren. Außerdem unterlagen wir Sömmersdorf mit 1:3, spielten 2:2 gegen den TV Jahn Schweinfurt, schlugen Schnackenwerth mit 3:1 und Grafenrheinfeld mit 4:0.

War das Pokalaus gegen Lindach/Kolitzheim in Runde eins unglücklich?
Danny Djalek: Wie schon erwähnt hatten wir an diesem Tag keine gute Leistung gezeigt und Lindach ist auf Grund der kämpferischen Leistung verdient eine Runde weiter gekommen.

Auch dieses Interview veröffentlichte das fränkische Fußballportal www.anpfiff.info bereits unter der Woche mit weiteren Fotos und Infos sowie fünf zusätzlichen Fragen an Heidenfelds Trainer Danny Djalek.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Damit im Ernstfall die Bürger schnell informiert sind: Feuerwehren testeten mobile Sirenenanlagen

LANDKREIS SCHWEINFURT - Im Landkreis Schweinfurt regelt ein Warnkonzept die Warnung der Bevölkerung bei Unglücksfällen und Katastrophen. Die Warnung der Bürger mittels leistungsstarker mobiler Sirenenanlagen stellt hierbei eine Möglichkeit der Warnung dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.