Home / Slider / Heimsieg nach langer Pause: Schweinfurter DJK-Basketballer gewinnen gegen die TG Würzburg

Heimsieg nach langer Pause: Schweinfurter DJK-Basketballer gewinnen gegen die TG Würzburg


Messing Tore Türen Antriebe Hofheim

SCHWEINFURT – Für die Bayernliga-Basketballer der DJK Schweinfurt stand am vergangenen Samstag das erste Pflichtspiel nach mehrmonatiger Pause an. Seit dem Auswärtssieg in Oberdürrbach im November 2021 ruhte außerdem auch der Trainingsbetrieb immer wieder, sodass die Schweinfurter weniger gut eingespielt als sonst in das Heimspiel gegen die TG Pfauen Würzburg gingen.

Doch auch weil die Situation für die anderen Teams ähnlich ist, wollte man das Spiel mit Fokus und Konzentration angehen, um auch ohne Fans auf den Tribünen eine gute Leistung zu zeigen.


Meissner Baustoffe Stellenangebot LKW-Fahrer

Direkt in den ersten Spielminuten musste die DJK jedoch feststellen, dass die TG und ihr Coach Gottwald mit einer ganz ähnlichen Strategie ins Spiel starteten und diese zunächst deutlich besser umsetzen konnten. Mit viel Druck auf die Schweinfurter Aufbauspieler konnten immer wieder Ballverluste erzwungen werden, während die Hausherren selbst nur schwer ins Spiel fanden und erst nach vier Minuten an der Freiwurflinie ihren ersten Punkt des Abends erzielen konnten. Zum Ende des Viertels kam die DJK dann besser ins Spiel und verkürzte den Rückstand (1. Viertel: 11:13).


Im zweiten Viertel wollten die Schweinfurter in erster Linie die eigene Verteidigung verbessern, um die gefährlichen Dreierschützen der Würzburger zu kontrollieren. Das gelang auch besser als zuvor, wodurch sich die Hausherren die Führung erarbeiten konnten. Im Angriff wurden die Größenvorteile am Korb besser genutzt und in dieser Phase vor allem über Marcel Rink immer wieder erfolgreich abgeschlossen. Nach einem Würzburger Dreier mit der Schlusssirene ging es in die Halbzeitpause (30:23).

Das dritte Viertel spielte sich in erster Linie an der Dreierlinie ab, auch weil die DJK in Korbnähe nur wenig zuließ. Zwei erfolgreiche Würzburger Distanzwürfe wurden vom Schweinfurter Manuel Gräßlin mit drei Dreiern in Folge beantwortet und die DJK konnte den Vorsprung bis zum letzten Viertel halten (nach 3. Viertel: 49:40).

Hier spielten die Schweinfurter nun ihren besten Basketball und erhöhten die Führung mit einigen starken Aktionen schnell auf über 20 Punkte. Obwohl die Würzburger noch einige erfolgreiche Würfe in den letzten Minuten zeigten, war das Spiel damit entschieden (Endstand 72:59).

Durch die vielen trainings- und spielfreien Phasen der bisherigen Saison war von der DJK Schweinfurt keine spielerische Offenbarung zu erwarten gewesen, doch die Mannschaft zeigte genau das, worauf es in dieser Situation ankam: Eine hohe Intensität in der Verteidigung und Konzentration und Fokus im eigenen Angriff. So stand ein verdienter und am Ende deutlicher Sieg gegen die Gäste aus Würzburg.

Die DJK Schweinfurt steht damit weiterhin an der Spitze der Bayernliga Nord mit einer Bilanz von sieben Siegen bei einer Niederlage. Am kommenden Wochenende geht es zum Auswärtsspiel nach Eggolsheim.Um 19.30 Uhr beginnt die Partie beim Tabellenvorletzten. Am Samstag danach, 05.02., 18 Uhr, steigt dann in der DJK-Halle das mutmaßliche Spitzenspiel gegen den aktuellen Dritten aus Regnitzal, ehe an den folgenden Wochenende Herzogenaurach und Weiden in Schweinfurt gastieren.

Basketball-Bayernliga: DJK Schweinfurt – TG Pfauen Würzburg: 72:59 (30:23)

Für die DJK spielten und punkteten: Tom Ludwig 19 Punkte (2 Dreier), Tim Zenger 18, Marcel Rink 11, Manuel Gräßlin 9 (3), Finn Ludwig 7 (1), Vlatko Andonov 3, Dimitar Delipetrov 3 (1), Jan Seume 2, Michele Grauso.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!