Home / Slider / Hockey-Herren des HC Schweinfurt mit zwei Siegen an einem wichtigen Doppelspieltag 

Hockey-Herren des HC Schweinfurt mit zwei Siegen an einem wichtigen Doppelspieltag 


Sparkasse

SCHWEINFURT – Am letzten Sonntag hatten die 1. Herren des Hockey Club Schweinfurt die Regionalligareserve des HTC aus Würzburg zu Gast in der Georg-Wichtermann-Halle. Ein richtungsweisendes Spiel in dieser Saison, da man gegen einen der Mitfavoriten um die Meisterschaft daheim unbedingt punkten wollte. Die Marschroute war also klar: Die drei Punkte bleiben in Schweinfurt!

Die junge Schweinfurter Mannschaft begann konzentriert und hellwach, denn im Derby gegen den unterfränkischen Nachbarn wollte man sich natürlich keine Blöße geben. Dies gelang in zu Beginn der Partie sehr gut, der HCS erspielte sich mehrere Chancen, musste aber auf die erste Strafecke warten, die Nils Müller souverän zum 1:0 verwandelte. Die Schweinfurter knüpften nach dem Führungstreffer direkt an und spielten weiter mutig nach vorne. So dauerte es nicht lang, als nach einer schönen Kombination Tim Scheuring auf 2:0 erhöhte. Von den Würzburgern kam bis dahin nicht sehr viel, zu kompakt und aggressiv verteidigte die Mannschaft um Kapitän Schöll. Daher war es auch kaum verwunderlich, dass kurz nach dem 2:0 Henrik Ehrlich ein sensationelles Solo mit dem Tor zum 3:0 krönte.


Stellenangebote

Die Gastgeber konnten den Schwung nach gutem Start weiterhin aufrecht erhalten. Man ließ den direkten Konkurrenten viel laufen und kontrollierte das Spiel, ohne dass irgendeine Gefahr von den Würzburgern ausging. Unterstützt von zahlreichen Fans, zogen die Schweinfurter ihr Spiel durch und konnten zehn Minuten vor Ende der ersten Halbzeit durch Finn Ehrlich das 4:0 erzielen. Keine 2 Minuten später schoss Luis Vollert sogar noch das 5:0, mit dem es dann in die Halbzeitpause ging.

Die zweite Halbzeit begannen die Gäste mit sechs Feldspielern und dafür ohne Torhüter. Das bedeutete für die Herren des HCS zunächst in Unterzahl zu spielen.  Durch den zusätzlichen Feldspieler konnten die Würzburger das Offensivspiel des HCS gut unterbinden, da sich der Gastgeber nun hauptsächlich in der Defensive gefordert sah. Allerdings erbrachte die Überzahl offensiv nicht den gewünschten Erfolg, da die Schweinfurter Mannschaft so gut wie alle Versuche des HTCW erfolgreich unterbinden konnte.


Ein einziges Mal reichte allerdings eine kleine Unaufmerksamkeit der HCS-Defensive, welche die Würzburger zum 5:1  nutzen konnten.

Davon ließ sich der HCS aber nicht beeindrucken und konterte einen Fehler der Gäste konsequent aus. Am Schluss des Angriffs war es Finn Ehrlich, der das 6:1 erzielte. Auch gegen Ende der zweiten Halbzeit schafften es die Würzburger nicht noch einmal gefährlich vor das Schweinfurter Tor zu kommen. Stattdessen war es Jan Schöll, der sich kurz vor Spielende clever an der Bande die Kugel klaute, zwei Gegenspieler stehen ließ und sich Richtung gegnerisches Tor aufmachte. Allerdings wurde der Abschluss des Schweinfurter Kapitäns mit dem Körper geblockt, was einen Siebenmeter zur Folge hatte. Diesen verwandelte Tim Scheuring sicher zum Endstand von 7:1.

HC Schweinfurt vs HTC Würzburg 2  –  7:1 (5:0)

Tore: Scheuring (2), Ehrlich F. (2), Müller, Ehrlich H., Vollert Lu.

Zum zweiten Spiel des Wochenendes waren am 1. Advent die Herren des Bayreuther TS zu Gast in Schweinfurt. Dank einem Sieg am Vortag konnten die 1. Herren des HCS mit breiter Brust gegen den starken Gegner auftreten. Zusätzlich dazu ist man noch ohne Punktverlust in der aktuellen Hallensaison und unangefochtener Tabellenführer.

Die Mannschaft um Trainer Benedikt Erhart startete wachsam und mit dem Plan frühzeitig die gegnerische Abwehr unter Druck zu setzen in die Partie. Dies überraschte die Gäste und man konnte früh im Spiel durch Nils Müller in Führung gehen (1:0). Doch die Bayreuther zeigten sich unbeeindruckt und hielten weiterhin an ihrem sehr körperlichen Spielstils fest. Das verursachte bei den Hausherren teilweise unsaubere Pässe und individuelle Fehler, von denen die Bayreuther zwei direkt nutzen konnten und die Schweinfurter Führung in einen 1:2 Rückstand umwandelten. Leicht verunsichert, mussten sich der HCS zunächst wieder ins Spiel hineinkämpfen. Es war allen klar, dass man dieses Spiel nur durch Kampfgeist, Wille und Einsatzbereitschaft gewinnen konnte. Diese positive Einstellung zahlte sich auch sofort aus, denn Finn Ehrlich konnte kurz vor der Halbzeitpause ausgleichen (2:2). Anschließend ertönte der Halbzeitpfiff.

Nach einer intensiven Ansprache in der Pause, kamen die Schweinfurter Herren motiviert und voller Elan aus der Kabine. Das sollte sich natürlich auch bezahlt machen, schließlich wollte man die drei Punkte in Schweinfurt behalten. Die nochmals entfachte Bereitschaft Alles zu geben, münzte der HC Schweinfurt fünf Minuten nach Wiederanpfiff in die erneute Führung um. Eine Strafecke schoss Nils Müller souverän zum 3:2 in die Maschen. Dieser Treffer zeigte Wirkung beim Tabellenzweiten aus Bayreuth und die Schweinfurter Herren konnten kurz darauf auf 4:2 erhöhen. Als Torschütze durfte sich erneut Nils Müller feiern lassen. In dieser Phase wurde das Spiel etwas hitziger, da die Bayreuther in ihrem Spiel noch körperlicher wurden. Die junge Schweinfurter Mannschaft hielt aber gut dagegen und kontrollierte in dieser Phase das Spiel. Etwa mitten der zweiten Halbzeit gab es wieder eine Strafecke für den HCS: Erneut trat der gut aufgelegte Nils Müller zum Schuss an, blieb cool und krönte seine bärenstarke Leistung mit seinem vierten Tor und zugleich einem lupenreinen Hattrick (5:2).

Trotz Führung spielten die Schweinfurter Herren weiter nach vorne, denn der Gegner war immer noch gefährlich. Der offensive Mut der Gastgeber wurde dann noch mit dem 6:2 durch Luis Vollert belohnt. Anschließend zogen sich die Schweinfurter etwas mehr zurück und überließen dem Gegner mehr Ballbesitz. Der Bayreuther TS konnte dank zweier Unaufmerksamkeiten des HCS noch auf zunächst 6:3 und wenig später 6:4 verkürzen, die restliche Spielzeit verwalteten die Herren des HCS aber souverän und gewannen auch das zweite Spiel des Wochenendes.

Fazit: Der HCS schlug zwei starke Gegner und konnte sich mit 6 Punkten Abstand an der Tabellenspitze absetzen. Dennoch gilt es weiter hart zu arbeiten, um das Ziel Meisterschaft realisieren zu können.

HC Schweinfurt vs Bayreuther TS  6:4 (2:2)

Tore: Müller (4), Ehrlich F., Vollert Lu.

Kader: Ehrlich F., Ehrlich H., Hornung, Luz, Müller, Scheuring, Schöll, Schönmeier, Vollert La., Vollert Lu.

Nächstes Spiel: 15.12.19 in Fürth 



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pinocchio
Eisgeliebt
Ozean Grill
Yummy
Pure Club
Bei Dimi
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.