Home / Slider / Hurra, die Oberndorfer Faustballdamen steigen in die Bayernliga auf

Hurra, die Oberndorfer Faustballdamen steigen in die Bayernliga auf


Sparkasse

BAD STAFFELSTEIN / SCHWEINFURT – Am Abschlussspieltag der Landesliga Ost der Faustballdamen am 23.02. stand mit der Begegnung der Heimmannschaft aus Bad Staffelstein und dem TV Schweinfurt-Oberndorf, dem bis dahin Tabellenersten, ein echtes Endspiel um die Meisterschaft und somit um den direkten Aufstieg in die Bayernliga an.

Die Mannschaft aus Staffelstein hätte bei einem Sieg aufgrund des automatisch knapp besseren Satzverhältnisses die Nase vorne gehabt hätte. Dementsprechend waren bei den Gästen sowohl Nervosität als auch Spannung und Unterstützung durch die mitangereiste Fangemeinde groß.


AOK - Keine Kompromisse

In ihrer ersten Begegnung trafen die Damen aus Oberndorf auf den bis dahin punktlosen TV Hallerstein. Es wurde deutlich, dass sich diese Gegner im Laufe der Runde deutlich gesteigert hatten. Dies, eine kräftige Portion Angespanntheit und variantenreiche Aufstellungswechsel zur Erfahrungserweiterung sorgten für einen insgesamt etwas spannenderen Verlauf als in den beiden ersten Begegnungen, doch wussten die Oberndorfer Damen im entscheidenden Moment Konzentration und Druck zu erhöhen. Sodass die Partie letztlich ungefährdet mit 3:1 nach Hause gebracht wurde.

Im Endspiel der Saison begann die Damenmannschaft aus der Kugellagerstadt fulminant. Hochkonzentrierte, technisch sehr saubere Abwehrleistungen legten die gelungene Basis für punktgenaue, gefühlvoll gestellte Bälle, die mit druckvollen Angriffsschlägen ebenso gekränt wurden wie mit völlig überraschenden Stoppbällen. Mit 11:4 fegten die Oberndorferinnen die Heimmannschaft vom Parkett. Im Folgesatz zeigte sich diese jedoch besser eingestellt. Beim Stande von 10:9 für die Schweinfurterinnen wurde ein klar erfolgreicher Oberndorfer Angriff, der den Satzgewinn bedeutet hätte, aufgrund einer bedauerlichen Fehlentscheidung als Ausball gewertet. Die anschließende Unruhe nutze die Mannschaft aus Staffelstein mit einem 12:10 zum Satzausgleich.


Beste Voraussetzungen für einen spannenden Verlauf der weiteren Begegnung – so dachten sich das wohl viele Unterstützer der Heimmannschaft. Doch es kam ganz anders. Mit einer schier unüberwindlichen kompakten Mannschaftsleistung, die geprägt von Siegeswillen, Konzentration und Können war, schickten die Damen aus Oberndorf das Verfolgerteam letztendlich chancenlos und sichtlich konsterniert mit 11:3 und 11:3 in die Duschkabine.

Mit dieser überzeugenden Mannschaftsleistung sicherte sich die Damenmannschaft des TV Schweinfurt Oberndorf nicht nur unangefochten die Meisterschaft der Landesliga Ost, sondern machte zugleich auch den Aufstieg in die Bayernliga für die Hallenrunde 2020/2021 perfekt. So schloss sich der Kreis des Jubels nach dem Erfolg am ersten Spieltag gegen den TV Staffelstein, der bei seiner Wiederholung am letzten Spieltag noch ein bisschen freudigere Gesichter und durchwegs gerechtfertigten Stolz auf eine tadellose Saisonleistung hervorrief.

Es spielten: Amelie Sagstetter, Marie Horsch, Clara und Rose Göppner, Rosalie, Katharina und Ines Simon sowie Annabell Klopf.

Auf dem Bild – von links nach rechts, hintere Reihe: Ines Simon, Annabell Klopf, Marie Horsch, Amelie Sagstetter; von links nach rechts, vordere Reihe: Rosali Simon, Katharina Simon, Rose Göppner, Clara Göppner



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Yummy
Bei Dimi
Pinocchio
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Pure Club
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.