NA OHNE Kategoriezuordnung

Hurra, die Schonunger Ringer sind wieder Bayernligist – MIT VIELEN FOTOS & JUBELVIDEO!

Sparkasse

SCHONUNGEN – Durch den 36:12-Sieg der WKG Forchheim/ Bamberg über die WKG Zirndorf/ Röthenbach hätten die Schonunger Ringer sogar verlieren können. Doch das 41:7 gegen die KG Südthüringen war ein perfekter und passender Sieg zur souveränen Landesliga-Meisterschaft.

Vorzeitig nach 13 von 14 Kämpfen. Der letzte kommenden Samstag bei Zirndorf/ Röthenbach ist nun bedeutungslos. Und die Schonunger konnten mit ihren 300 Fans feiern. 25:1 Punkte haben sie. Und beweisen gegen zuletzt starke Südthüringer, dass sie in ihrer eigenen Liga kämpfen. Lediglich Linus Gerhardt ging am Samstagabend leer aus. Der Rest fegte mal wieder die Gegner von der Matte. Auch Abduluakhid Tileules und Ebadullah Noori punkteten voll.

„Der Gegner hatte heute Personalnot, musste den Kampf der zweiten Mannschaften absagen“, weiß Marco Greifelt und will den abermaligen Klassenunterschied nicht überbewerten. Um dennoch feststellen zu wollen: „In der Rückrunde haben bei uns alle nochmal einen Sprung gemacht, sich gesteigert, waren stärker als in der Vorrunde, haben Fehler abgestellt!“

Mezger

Ein Lob, das natürlich Mut macht für die nächste Saison, auch wenn die noch weit weg ist, erst im September 2023 beginnt. Die Schonunger dürften dann auch in der Bayernliga ganz vorne dabei sein. Wenn es unter anderem wieder zum Derby gegen Unterdürrbach kommt, wenn ein paar weitere fränkische Duelle anstehen oder auch der Kampf gegen Regensburg.

Kartenkiosk Bamberg - Jan Delay
Ambulanzzentrum MFA
Depro Ronan Keating
Begrheinfelder Kulturwochen
TSV-Forst Party-Weekend
Muster
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 1 - Kellerkommando
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 3 - Doctor Krapula
Hotel
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 2 - The Wonderfrolleins

Sollten sich die jungen Kämpfer weiter entwickeln, der diese Runde komplett verletzt fehlende Rudi Schwanke wieder auf die Matte gehen, sollte niemand den Kader verlassen, in dem auch Gabriel Gamsat Klein heuer keine so große Rolle spielte mit nur sechs Einsätzen, dann sollte sogar – auch wenn´s arge Zukunftsmusik ist – sogar Platz zwei wieder drin sein wie 2021. Der war damals verbunden mit der Aufstiegspflicht in die Oberliga, gegen die sich der RSV damals noch wehrte.

Für die Schonunger punkteten: Alexandru-Vasile Mandica (8), Tobias Doile (8), Florian Doile (5), Tobias Hofmann (4), Tim Benkert (4), Abduluakhid Tileules (4), Ebadullah Noori (4), Andreas Hümpfer (3), Nino Puhalo (1)

Naturfreundehaus
Weiherer Bier
Kauzen-Bier
Maharadscha


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten