Home / Slider / Keine Angst vor großen Namen: Betz-Brüder Stefan und Christian von der Turngemeinde Schweinfurt mit Triathlon-Galavorstellung

Keine Angst vor großen Namen: Betz-Brüder Stefan und Christian von der Turngemeinde Schweinfurt mit Triathlon-Galavorstellung


Serrand Stellenangebot 2019

BACKNANG / SCHWEINFURT – Eine Woche vor dem Schweinfurter MainCityRun – Wochenende stand für Stefan und Christian Betz von der Turngemeinde Schweinfurt das erste Triathlon-Rennen des Jahres an. Sie wählten den City-Triathlon – Backnang bei Stuttgart als ihren Einstieg in die Saison. Das Starterfeld war gespickt mit Athleten aus der 1. Triathlonbundesliga sowie mit Teilnehmern der Welt- und Europacupserie.

Die Wettervorhersagen fielen recht bescheiden aus. Niederschläge und Temperaturen im einstelligen Bereich. Trotzdem waren die Brüder voller Vorfreude auf das Rennen. Im Frühjahr ist es üblich, aufgrund der noch kalten Temperaturen, was ein Schwimmen im See unmöglich macht, das Rennen durch Einzelstarts zu entzerren. Das heißt am Vormittag wurde im Freibad geschwommen und nach einer kurzen Pause ging es mittags per Jagdstart weiter. Der Startschuss zum Schwimmen fiel um 10:30 Uhr. Die Athleten wurden mit je 15 Sekunden Abstand nacheinander ins Wasser geschickt. Christian durfte direkt vor Stefan ins Becken springen und die 500 m absolvieren. Christian lag nach dem Schwimmen auf Gesamtplatz 12, Stefan auf Platz 14 mit einem ernüchternden Rückstand von 1:15 Minuten auf die Spitze. Hier gaben noch die Bundesliga- sowie die Welt- und Europacup-Athleten den Ton an. In der zweiten Hälfte des Rennen durfte schließlich der schnellste Schwimmer als Erster auf die Radstrecke, die weiteren Athleten folgten gemäß der Zeit-Rückstände, die sie beim Schwimmen einfuhren.


DB Juni

Die anspruchsvolle bergige Radstrecke umfasste 4 Runden á 5 km. Stefan startete direkt eine rasche Aufholjagd und hatte bereits nach der ersten Runde nur noch 4 Athleten vor sich. Im Verlauf des Rennens demonstrierte er seine Stärke auf dem Rad, sammelte die restlichen Athleten ein und holte auf der letzten Runde einen Vorsprung von einer knappen Minute heraus. Stefan fuhr die mit Abstand schnellste Radzeit des Tages von 32:54 Minuten. Somit wechselte er schließlich als Erster in die Laufschuhe. Die abschließenden 5 km war ihm Christopher Hettich, welcher Deutschland in der World-Triathlon-Serie vertritt noch dicht auf den Fersen. Dieser kam auch immer näher, doch Stefan konnte mit starken 16 Minuten auf den letzten 5 km seinen Verfolger in Schach halten und siegte schließlich mit einem Vorsprung von einer halben Minute auf Hettich. Das Podium komplettierte Bundesligist Max Fetzer vom TV Mengen.

Christian Betz sammelte in der zweiten Disziplin ebenfalls einige Konkurrenten ein, fuhr die 5. schnellste Radzeit in 35:17 Minuten und wechselte mit kurzem Abstand auf Podiumsplätze in die Laufschuhe. Jedoch bekam er beim Laufen Probleme mit dem Magen und verlor somit einige Plätze auf den letzten 5 km. Schlussendlich kam er als 16. ins Ziel und konnte noch seine Altersklasse gewinnen. Beide Betz-Brüder knüpfen damit an die starken Leistungen der Vorsaison an. Als Meister der Landesliga gilt es nun, das Team der Turngemeinde durch die stark besetzte Bayernliga zu führen.


Auf dem Foto: Gesamtsieger Stefan Betz der TG 48 Schweinfurt bei der abschließenden Laufdisziplin



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Yummy
Gastro-Musterbanner
Geiselwind oben
Ozean Grill
Pinocchio
Bei Dimi
Pure Club
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Boom-Boom Becker

Die Wimbledon-Trophäen von Boris Becker sind verschwunden. Das alleine ist traurig genug. Fast noch schlimmer: Wären sie noch da, dann würde man sie nun versteigern. Bobele braucht anscheinend Geld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.