Home / Specials / Schnüdel / Kevin Ferys Goldenes Tor in Rosenheim: Nun können die Schnüdel am Freitag zuhause den Klassenerhalt klar machen

Kevin Ferys Goldenes Tor in Rosenheim: Nun können die Schnüdel am Freitag zuhause den Klassenerhalt klar machen


Sparkasse

ROSENHEIM / SCHWEINFURT – Glück muss man sich manchmal hart erarbeiten. Und ja, der FC 05 hat in den letzten Wochen hart gearbeitet. Und so erklärt sich dann auch der – zudem hochverdiente – Sieg im Relegations-Hinspiel in Rosenheim. Beim Goldenen Tor rund eine Viertelstunde vor dem Ende hatten die Schnüdel allerdings Glück. Und die Hausherren bedauerten, dass ihr Keeper bereits urlaubt.

Robert Mayer ist zudem Kapitän des TSV 1860. Doch der 33-Jährige hätte nicht damit gerechnet, dass die Saison derart lange dauert. Also buchte er seine Ferien, konnte das nicht mehr rückgängig machen. Für ihn stand Ersatzmann Mateusz Trochanowski im Kasten. Und der leistete sich einen Klops, der schon seit Dienstagabend als Video auf youtube die Runde macht.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt

„Das war schon ein unangenehmer Ball“, grinst Kevin Fery. „Flatterball“ sagt man gemeinhin dazu. Schweinfurts 20 Jahre altes Eigengewächs kam nach einem Missverständnis der Rosenheimer ans Leder. „Mein erster Gedanke war, dass ich am Innenverteidiger vorbei ziehe!“ Doch dann erinnerte sich Fery daran, was Coach Gerd Klaus seinen Schweinfurtern zur Pause mit auf den Weg gab. „Mehr schießen“ sollten die Schnüdel. Fery zog nach innen, zog ab – und der Ball rutsche, abgefeuert aus beträchtlicher Distanz, Trochanowski durch die Hosenträger. „Gott sei Dank ist er rein“, sagt der Schütze.


Glück hatten die Gäste auch in der Schlussphase, als Markus Einsiedler den Ball nicht richtig traf, er gerade deshalb aber zu gefährlich wurde für Schweinfurts Keeper Chris Pfeiffer. Doch Matthias Völker bugsierte das Leder in seinem vielleicht letztem Einsatz für den FC 05 in der Schlussminute von der Linie. Im Rückspiel könnte der zuletzt gesperrte Florian Hetzel als Innenverteidiger ebenfalls sein Abschiedsspiel betreiten. Er wechselt nach Forst in die Kreisliga, Völker nach Eltersdorf in die Bayernliga.

Kevin Fery NetzUnd nun? „Auswärts gewinnen ist schon gut, unsere Ausgangslage ist nun prima“, weiß Kevin Fery (auf den Fotos), „aber Rosenheim kann natürlich schon ein Tor schießen bei uns. Wir müssen unbedingt ein schnelles Gegentor vermeiden und am Freitagabend von Beginn an da sein. Und wir sind selbst ja immer für einen Treffer gut.“. 2014 gelang den Rosenheimern auswärts nur in Hof kein Tor. Sonst traf 1860 immer, auch bei Bayern München 2 zuletzt und beim 2:2 in Pipinsried in Relegationsrunde eins. Ein Unentschieden freilich wird den Oerbayern am Freitagabend nicht reichen. Nach einem 2:2 würden die Schnüdel den Klassenerhalt feiern können.

„Viele Fans im Rücken wären eine gute Sache für uns“, weiß Kevin Fery ebenso und hofft deshalb auf eine ähnlich gute Kulisse wie gegen Aubstadt. Eine Woche zuvor kamen fast 5000 Zuschauer zum Relegations-Heimspiel eins, in dem Fery das finale 4:1 schoss (unser Aufmacherbild zeigt den Jubel danach). Defensiv wie offensiv gelingt dem 20-Jährigen in den letzten Wochen so gut wie alles. „Es läuft gut zurzeit“, sagt er selbst leise und bescheiden und wäre – ausgestattet mit einem noch laufenden Vertrag für die kommende Runde – froh, wenn sich die Schnüdel nun endlich die Regionalliga-Zugehörigkeit sichern würden.

Fußball-Relegation zur Regionalliga Bayern:
TSV 1860 Rosenheim: Mateusz Trochanowski – Vincenzo Potenza, Markus Achatz, Markus Wallner, Markus Einsiedler, Deniz Ömer Sari (ab 85. Georg Lenz), Michael Kokocinski, Robert Köhler, Danijel Majdancevic (ab 81. Jan Penic), Thomas Masberg (ab 65. Frederik Schramme), Besart Murtezi.
1. FC Schweinfurt 05: Christopher Pfeiffer – Daniel Mache, Marco Janz, Matthias Völker, Bastian Lunz – Kevin Fery (ab 92. Max Schebak), Stefan Seufert – Simon Häcker (ab 64. Marino Müller), Michael Kraus, Steffen Krautschneider – Tom Jäckel (ab 89. Peter Heyer),
Schiedsrichter: Christian Leicher (Landshut); Tor: 0:1 Kevin Fery (76.); Gelbe Karten: – / Fery, Jäckel; Zuschauer: 764.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Ozean Grill
Yummy


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.