Home / Slider / Knappe Niederlage in Litzendorf für die DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt

Knappe Niederlage in Litzendorf für die DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt


Vorsorge-Schweinfurt - Medizinische Vorsorge

LITZENDORF / SCHWEINFURT – Am vergangenen Sonntag trafen die Basketballer der DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt am zweiten Spieltag der Bayernliga Nord auf die BG Litzendorf. Und die Litzendorfer waren, wie bereits in der letzten Saison, der erwartet unangenehme Gegner.

Schweinfurt begann das Spiel schläfrig und unkonzentriert, während der Gastgeber durch aggressive Verteidigung und sichere Schützen aus der Distanz auffiel. Erst gegen Ende des ersten Viertels, vor allem durch den einzigen am Tag konstant spielenden Schweinfurter Marvin Matl (Foto), kam die DJK dann ein wenig heran, sodass das erste Viertel mit 17:20 für Litzendorf endete.


Mezger

In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes und knappes, allerdings kein hochklassiges Bayernligaspiel. Viele technische Fehler und damit verbundene Unterbrechungen auf beiden Seiten und etliche Ballverluste hemmten den Spielfluss zusehends. Schweinfurt schaffte es dennoch den zweiten Abschnitt knapp zu gewinnen und die Führung betrug für Litzendorf so nur noch einen Punkt. (34:35)


Nach der Halbzeit hatte man kurz das Gefühl, dass die Mannschaft von Trainer Klaus Ludwig nun das Ruder herumreißen und wieder den ansehnlichen Basketball der Vorwoche zeigen und damit das Spiel in Griff bekommen würde. Ein Dreier von Neuzugang Asunia Robertson in dessen ersten Spiel für die DJK und gute Verteidigung mit anschließenden Punktgewinnen, machten Hoffnung. Allerdings wurde es versäumt die erste kleinere Führung der Partie dann kontinuierlich auszubauen und den Gastgebern so den Schneid abzukaufen.

Denn so gut das dritte Viertel begann, so schwach endete es. Plötzlich schlichen sich ein ums andere Mal Unkonzentriertheiten und schlechte Verteidigung ins Spiel der GunnerZ, welche von der BG zu einer sieben Punkte Führung vor dem letzten Viertel ausgenutzt wurden. Da zeigte man zum ersten Mal in diesem Spiel eine ansprechendere Leistung und schaffte es auch durch auf Raumdeckung umgestellte Verteidigung den Gegner zu verunsichern und das Spiel kurz vor Ende auszugleichen. Letztlich hatten die Litzendorfer aber auch da das glücklichere Ende für sich und gewannen aufgrund des Spielverlaufs auch verdient mit 71:67 gegen die DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt.

Schweinfurt schaffte es über die gesamte Spielzeit nicht wirklich ins Spiel zu kommen und zu den ungewöhnlich vielen Ballverlusten kam auch noch eine sehr schwache Freiwurfquote dazu, wodurch insgesamt 13 Punkte liegen gelassen wurden. Es gilt nun im Training wieder die Form und Einstellung zu finden, welche die Mannschaft im ersten Spiel ausgezeichnet hat, sonst wird es im Auswärtsspiel bei TTL Bamberg 2 am nächsten Sonntag um 11 Uhr sehr schwierig werden.

BG Litzendorf – DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt 71:67 (35:34)
Für die DJK spielten und punkteten: Marvin Matl 18, Asunia Robertson 14 (3 Dreier), Tim Zenger 9, Benedikt Weber 7, Kevin Howard 6, Philipp Orf, Tim Zytur je 4, Fabian Saal 3, Lukas Orf 2, Sedin Dacic, Jerome Figneroa.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.