Home / Slider / KnappenMan im Lausitzer Seenland: TG 48-Sportler beeindrucken mit schnellen Zeiten über die Mitteldistanz beim Triathlon
Foto von Larasch GmbH

KnappenMan im Lausitzer Seenland: TG 48-Sportler beeindrucken mit schnellen Zeiten über die Mitteldistanz beim Triathlon


Sparkasse

LAUSITZ / SCHWEINFURT – Für die beiden angehenden Ironman-Triathleten Katharina Scholl und Nicolas Berger sowie Langdistanz-Routinier David Kiesel sollte die KnappenMan Mitteldistanz am 29.08.2020 der letzte Formtest vor dem Saison Highlight Ironman Italy werden. Dieser wurde Corona-bedingt abgesagt, und so blieb der KnappenMan Triathlon der einzige Wettkampf für die Triathleten der TG 48 Schweinfurt in dieser Saison.

Er konnte mit entsprechendem Hygienekonzept aber ohne Zuschauer im sächsischem Lohsa durchgeführt werden. 289 Triathleten gingen über die Mitteldistanz an den Start, um 1,9 km zu schwimmen, 90 km Rad zu fahren und zum Schluss einen Halbmarathon zu laufen.


AOK - Keine Kompromisse

Pro Minute wurden 30 Athleten auf die 1,9 km lange Schwimmstrecke geschickt. Alle drei Athleten der TG 48 sind direkt in einen guten Schwimmrhythmus gekommen und konnten sich von Anfang an die Spitze ihrer jeweiligen Gruppe setzen. David kam mit einer hervorragenden Schwimmzeit von 28:48 min als erster der drei aus dem Wasser. Mit jeweils persönlichen Bestzeiten folgten Nicolas (30:14 min) und Katharina (33:33 min) in die Wechselzone. Dort konnten sich David und Nicolas noch einen kurzen Blick zuwerfen, bevor David in seiner Paradedisziplin auf die erste der drei zu absolvierenden Radrunden ging.


Auf der schnellen, aber wegen Schlaglöchern und engen Kurven auch anspruchsvollen Radstrecke, schaffte David die sechstschnellste Radzeit mit 2:05 h. Dies bedeutet einen Schnitt von über 40 km/h über die Gesamtlänge von 84km! Auch Katharina und Nicolas profitierten von den vielen Trainingskilometern auf dem Rad, die sie zur Vorbereitung auf den Ironman absolviert haben. So schaffte Nicolas die Strecke mit einem 39er Schnitt in
2:10 h. Katharina benötigte nur 2:24 h.

Auf dem abschließenden Halbmarathon über zwei Runden um den Dreiweiberner See ließen alle drei Athleten nichts mehr anbrennen und lieferten eine sehr gute Performance ab. David und Nicolas konnten den Halbmarathon in einer starken Zeit von 1:27 h laufen. Katharinas Halbmarathonzeit von 1:31h sicherte ihr Platz sechs in der Gesamtwertung und Platz drei in Ihrer Altersklasse mit einer Gesamtzeit von 4:33h. David belegte einen hervorragenden neunten Platz in der Gesamtwertung und den vierten Platz in seiner Altersklasse mit einer Gesamtzeit von 4:05 h. Nicolas wurde mit einer Zeit von 4:12 h Zweiter in der Altersklasse und Siebzehnter in der Gesamtwertung.

Mit diesen Leistungen zeigten sich alle drei in sehr beeindruckender Verfassung und hatten damit noch einen versöhnlichen Abschluss der schwierigen Corona-Saison.

Text: Nicolas Berger, Elke Huhn 
Fotos von Larasch GmbH; Radfahrer: Katharina Scholl, David Kiesel; Läufer: Nicolas Berger



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Maharadscha
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.