Home / Ort / Bergrheinfeld / Korbball: J15 und J17-Bayernauswahl zu Gast in Thedinghausen bei Bremen

Korbball: J15 und J17-Bayernauswahl zu Gast in Thedinghausen bei Bremen


Sparkasse

THEDINGSHAUSEN / UNTERFRANKEN – Bereits zum siebten Mal haben die Auswahltrainerinnen Inge Dittmar und Ulla Willacker in den letzten Wochen wieder gemeinsam zwei schlagkräftige Mannschaften zusammen gestellt, um Mitte November beim Deutschen Nachwuchspokal für Korbball-Auswahlmannschaften im Niedersächsischen Thedinghausen bei Bremen, ein Wörtchen mitreden zu können.

Nach dem zweiten Platz der Jugend 15 im letzten Jahr, beim dem ein komplett unerfahrenes Team wirklich sehr positiv überraschte und sich nach großem Kampf erst im Endspiel der Mannschaft des detuschen Meisters aus Bremen geschlagen geben musste, möchte man auch heuer wieder ganz vorne mitspielen. Erneut geht eine sehr unerfahrene Mannschaft an den Start, sind doch mit Spielführerin Nele Fischer und Chantal Brietzke (beide vom SV Schraudenbach) nur zwei Spielerinnen mit Pokalerfahrung dabei.

Allerdings haben mit den beiden Bergrheinfelderinnen Solène Rueff und Fiona Hubert, sowie der Hambacherin Sarah Schulz, drei weitere Spielerinnen schon Bayerische und Deutsche Meisterschaften gespielt. Das nationale Parkett ist ihnen also auch nicht gänzlich unbekannt. Für Nele Lutz (Rügheim) und die beiden Niederwerrnerinnen Lina Willner und Jana Stürzenberger ist es aber die erste Erfahrung außerhalb des Ligabetriebes. Während Willner und Stürzenberger in der Landesliga, also der höchsten Spielklasse aktiv sind, ist mit Lutz die einzige Spielerin aus der Bezirksliga nominiert worden.


Wolf-Moebel


Wie die 8-köpfige Mannschaft im hohen Norden zusammen harmoniert, wird deshalb sehr interessant werden. Favorit ist der Pokalsieger der beiden letzten Jahre, der Landesverband aus Bremen, der quasi mit der Vereinsmannschaft der SG Finndorff antritt, die zuletzt auch zweimal die Deutsche Meisterschaft gewann und wohl so gut eingespielt ist wie keines der anderen Auswahlteams, die aus verschiedenen Vereinen zusammengesetzt werden.





Für den Landesverband Bayern wurden folgende Spielerinnen in die J15-Auswahl berufen:
Chantal Brietzke/SV Schraudenbach
Nele Fischer/SV Schraudenbach
Fiona Hubert/TSV Bergrheinfeld
Nele Lutz/SV Rügheim
Solène Rueff/TSV Bergrheinfeld
Sarah Schulz/SpVgg Hambach
Jana Stürzenberger/VfL Niederwerrn
Lina Willner/VfL Niederwerrn

Bei der Jugend 17 sind nur sehr erfahrene Kräfte im Einsatz. Außer Lena Simons (Hambach), die jedoch auch schon Bayerische und Deutsche Meisterschaften gespielt hat, haben alle anderen zum Teil mehrjährige Pokalerfahrung und spielten deshalb in der Vergangenheit auch schon öfter auf nationaler Ebene zusammen. Die einzelnen Spielerinnen sind in ihren Vereinen oft Leistungsträger. Die spannenden Aufgabe wird für die beiden Trainerinnen sein, acht Führungsspielerinnen zu einem echten Team zu formen, das auf dem Platz dann auch harmoniert. Im letzten Jahr hat das zumindest phasenweis efunktioniert. Nach Platz 3 im Jahr 2017 und einem enttäuschden 5. Platz 2016 möchte die J17-Auswahl diesmal wieder ganz oben angreifen.

Für den Landesverband Bayern wurden folgende Spielerinnen in die J17-Auswahl berufen:
Hanna Faulhaber/TSV Bergrheinfeld
Lena Günther/TSV Ettleben
Sophia Janiella/TSV Ettleben
Emely Neuhauser/TSV Bergrheinfeld
Sophia Schneider/TSV Essleben
Lena Simons/SpVgg Hambach
Alisa Ziegler/SpVgg Hambach
Natalie Zitterbart/DJK Greßthal

Für beide Mannschaften geht es in je zwei Dreier-Vorrundengruppen am Samstag um das Erreichen des Halbfinals (top-vier Mannschaften), das wie die folgenden Platzierungsspiele dann am Sonntag ausgetragen wird.

Der letzte Titelgewinn liegt bei der J17 übrigens bereits 3 Jahre zurück (2015) – bei der J15 sind es gar schon 5 Jahre. Im Jahr 2013 gewann letztmals eine bayerische J15-Auswahl den Deutschen Nachwuchspokal.

Michael Müller, Pressewart Korbball Bayern







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Die Roten sind wieder unterwegs: SPD-Tür-zu-Tür diesmal in der Landwehrstraße

SCHWEINFURT - Am Samstag, 10. November, macht die SPD wieder Stadtpolitik an der Haustür. Sie kommt zu den Bürgerinnen und Bürgern und fragt sie nach ihrer Einschätzung der Schweinfurter Stadtpolitik, ihren Wünschen und ihrer Kritik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.