Home / Ort / Bergrheinfeld / Korbball: Trainer Ben Stacey sieht seine Heidenfelder weiterhin im Soll auf der „Mission Bayerische Meisterschaft“

Korbball: Trainer Ben Stacey sieht seine Heidenfelder weiterhin im Soll auf der „Mission Bayerische Meisterschaft“


RR-Metalle - Photovoltaikanlagen

KREIS SCHWEINFURT – Stefanie Nowak, zuständig für die Pressearbeit in den Korbball Landesligen, hat mal wieder die Partien vom vergangenen Wochenende zusammen gefasst. Diesmal spielte nur die Landesliga Nord der Frauen

TSV Heidenfeld – VfL Kleinlangheim 9:2 (5:2)



Heidenfeld war von Beginn an die klar bessere Mannschaft und führte schnell mit 5:0. Durch zwei Treffer aus der Distanz gelang es dem VfL Kleinlangheim, den Rückstand zur Pause in Grenzen zu halten. In der zweiten Halbzeit legte der TSV Heidenfeld seinen Fokus auf eine offensive Abwehrarbeit. Mit Erfolg: Kleinlangheim drang nicht mehr zum Kreis durch und erzielte keinen einzigen Korb. Heidenfeld baute seinen Vorsprung bis auf sieben Treffer aus und siegte verdient.


VfL Kleinlangheim – TSV Bergrheinfeld II 8:5 (6:4)

Dem VfL Kleinlangheim gelang schnell der erste Treffer, in der Folge entwickelte sich ein faires Spiel zweier gleichstarker Mannschaften. Kleinlangheim profitierte vor allem von seinen guten Würfen aus der Distanz und erspielte sich damit eine 6:4-Führung zur Pause. Nach dem Seitenwechsel fanden beide Teams nur schwer zurück ins Spiel. Der TSV Bergrheinfeld stellte auf Manndeckung um, konnte aber auch hiermit keine Wende zu seinen Gunsten herbeiführen. Die Partie endete mit 8:5 für Kleinlangheim.

TSV Bergrheinfeld II – TSV Heidenfeld 6:6 (0:3)

Der TSV Heidenfeld spielte eine schwungvolle erste Hälfte und lag mit 3:0 in Führung. Bis zur Halbzeit hatte die starke Sarah Stacey im Korb der Heidenfelderinnen alle Würfe abwehren können. Trotz des Rückstandes spielte Bergrheinfeld besonnen und diszipliniert weiter – und belohnte sich in der zweiten Halbzeit auch mit erfolgreichen Abschlüssen. 5:4 lautete das Ergebnis, als Bergrheinfeld erstmalig vorn lag. Doch Heidenfeld steckte nicht auf und holte sich die Führung zurück. Kurz vor Schluss leistete sich der TSV Heidenfeld jedoch einen kapitalen Schnitzer in der Abwehr, Bergrheinfeld glich zum leistungsgerechten 6:6 aus. Trotz des Punktverlusts in letzter Minute sieht der Heidenfelder Trainer Ben Stacey sein Team weiterhin im Soll auf dessen „Mission Bayerische Meisterschaft“.

Korbschützen:
TSV Heidenfeld: Sarah Stacey 7, Jule Wolf 4, Franziska Clement 1, Annika Ried 1, Sophia Weth 1, Carina Weller 1
VfL Kleinlangheim: Anna Grafmans 8, Verena Riedl 1, Luisa Bergmann 1
TSV Bergrheinfeld II: Fiona Huber 5, Elena Kegel 3, Annika Braun 1, Solene Rueff 1, Chiara Warmuth 1


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!