Home / SLIDER / Korbballauswahl U19 beim Deutschlandpokal auf Platz drei, U23 verpasst Sprung auf das Siegertreppchen

Korbballauswahl U19 beim Deutschlandpokal auf Platz drei, U23 verpasst Sprung auf das Siegertreppchen


Sparkasse

PORTA WESTFALICA / UNTERFRANKEN – In Porta Westfalica (Westfalen) fand der diesjährige Länderpokal für Korbball-Auswahlmannschaften in den Altersklassen U23 und U19 statt. Ausrichter war der TUS Langenholzhausen.

Fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit fand der diesjährige Deutschlandpokal für Korbballmannschaften der Altersklasse U19 und U23 statt. Die wenigen Zuschauer sahen allerdings doch einige Spiele auf hohem Niveau. Nach dem Turnierverlauf dürfte Auswahltrainer Michael Geis mit dem dritten Platz seiner U19 wohl zufrieden gewesen sein. Gegen den souveränen Gewinner Hannover – Nord zeigte man, dass man sehr wohl mithalten konnte.

Nicht zufrieden konnte Melanie Katzenberger mit der Wurfausbeute ihrer U23 Mannschaft zufrieden sein. Zu viele klare Wurfchancen wurden vergeben und so musste man sich letztendlich mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben.


Wolf-Moebel


Spielberichte U19:





Bayern – Bremen 5:6 (5:3)
Konzentriert begann die Bayernauswahl ihr erstes Spiel. Lange Zeit sah man in der ersten Spielhälfte auf beiden Seiten gute Abwehrreihen und ideenreiches Angriffsspiel. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit konnte sich unsre Mannschaft mit zwei Körben zum 5:3 Pausenstand etwas absetzen. In der zweiten Spielhälfte stellte Bremen sein Abwehrverhalten um und verteidigte deutlich weiter vor dem eigenen Korb. Damit kam unsre Mannschaft überhaupt nicht zurecht, verlor völlig ihre Spielsicherheit und musste sich am Ende knapp geschlagen geben.

Korbschützen: Elena Rüttinger 2, Paula Erhardt 1, Laura Drescher 1, Kristina Sieber 1

Bayern – Hannover-Süd 12:7 (6:1)
Im zweiten Spiel zeigte die U19 in der ersten Halbzeit eine konzentrierte Leistung und lag verdient mit 6:1 in Führung. Nachlässigkeiten in der zweiten Halbzeit verhinderten nach einer klaren 11:3 Führung einen klaren Sieg. So siegte man zwar dennoch klar mit 12:7, versäumte es jedoch etwas für das Korbverhältnis zu tun.

Korbschützen: Michelle Brietzke 3, Paula Erhardt 2, Leonie Mack 2, Laura Drescher 2, Kristina Sieber 2, Elena Rüttinger 1

Bayern – Hannover-Nord 5:10 (3:6)
Gegen eine körperlich und auch spielerisch starke Auswahl aus Hannover –Nord traf unsre Mannschaft im ersten Sonntagsspiel. Nach einem schnellen 1:4 Rückstand, fand die Mannschaft etwas besser ins Spiel, musste aber nach einer strittigen Schiedsrichterentscheidung eine zwei Minuten Strafe gegen Korbhüterin Elena Rüttinger hinnehmen und mit den daraus folgenden Viermeter Strafwurf das 5:2. In Unterzahl gelang uns der Anschlusskorb zum 5:3, doch postwendend mussten wir das 6:2 hinnehmen. Weiter in Unterzahl gelang Leonie Mack der 6:3 Pausenstand. Auch in der zweiten Halbzeit hatten wir mit einigen unglücklichen Schiedsrichterentscheidungen zu kämpfen und hatten zudem auch noch Wurfpech. Am Ende siegte Hannover-Nord jedoch verdient, da sie das variablere Kreisspiel zeigten.

Korbschützen: Leonie Mack 2, Paula Erhardt 2, Lara Markert 1

Bayern – Westfalen 10:3 (4:1)
Die Konstellation war vor dem Spiel klar. Wir benötigten eine Sieg, Westfalen genügte ein Unentschieden um dritter zu werden. Mit schnellen Kreisspiel und guter Abwehrarbeit, legte man schon in der ersten Halbzeit mit einem 4:1 den Grundstein für ein erfolgreiches Spiel. Westfalen hatte in der zweiten Halbzeit nichts mehr zuzulegen und unsere Mannschaft wusste mit erfolgreich abgeschlossenen Konterspiel zu gefallen. Mit einem am Ende deutlichen 10:3 wurde der dritte Platz gesichert.

Korbschützen: Leonie Mack 4, Michelle Brietzke 2, Elena Rüttinger 2, Laura Drescher 1, Kristina Sieber 1

Korbschützenstatistik:
Leonie Mack 8, Michelle Brietzke 5, Elena Rüttinger 5, Paula Erhardt 5, Laura Drescher 4, Kristina Sieber 4, Lara Markert 1

Spielberichte U23:

Bayern – Weser – Ems 6:10 (2:2)
Schwerstarbeit in der Abwehr musste unsere U23 in ihrem ersten Gruppenspiel verrichten. Mit viel Laufarbeit versuchte man die guten Distanzwerferinnen aus dem Spiel zu nehmen. Nach einem 2:2 Pausenstand, sah es nach einer 5:3 Führung in der zweiten Halbzeit auch gar nicht so schlecht aus. Doch auf einmal konnte man im Angriff seine vielen Korbmöglichkeiten nicht nutzen und Weser –Ems gelang nahezu alles. So mussten wir am Ende eine doch deutliche 6:10 Niederlage hinnehmen.

Korbschützen: Hanna Rumpel 2, Jenny Rumpel 1, Sabrina Eck 1, Lisa Strahl 1

Bayern – Hannover-Süd 13:1 (8:0)
Im zweiten Spiel zeigte die U23 eine starke Mannschaftsleistung. Gegen einen doch schwachen Gegner überzeugte die Mannschaft mit druckvollen Angriffsspiel und erfolgreich abgeschlossenen Konterspiel. Nach Abschluss der Gruppenspiele belegte die Mannschaft in ihrer Gruppe den zweiten Platz und traf am „frühen“ Sonntagmorgen im Überkreuzspiel um den Einzug ins Halbfinale auf Mittelrhein.

Korbschützen: Jenny Rumpel 7, Hanna Rumpel 1, Amelie Worchester 1, Lisa Strahl 1, Elena Kegel 1, Nina Rau 2

Bayern – Mittelrhein 12:3 (6:2)
Ausgeschlafen und super motiviert zeigte sich unsre Mannschaft am frühen Sonntagmorgen. Mit guter Abwehrarbeit ließ man Mittelrhein am Kreis keine Wurfmöglichkeit. Lediglich aus der Distanz kam der Gegner zu seinen Treffern. Unsere Mannschaft zeigte ein variables Kreisspiel und kam vor allem über die Eckpositionen zu ihren Korberfolgen.

Korbschützen: Hanna Rumpel 4, Elena Kegel 3, Sabrina Eck 2, Nina Rau 2, Amelie Worchester 1

Halbfinale:
Bayern – Hannover- Nord 3:6 (1:1)
In einem hochklassigen Halbfinale, war die erste Spielhälfte von starken Abwehrreihen geprägt. Nachdem Hannover-Nord mit 1:0 in Führung gehen konnte, glich Jenny Rumpel mit einem fein heraus gespielten Konter zum 1:1 aus. In den letzten fünf Spielminuten der ersten Halbzeit erspielten wir uns ein deutliches Übergewicht, nutzten jedoch unsere Korbchancen gegen eine immer stärker springende gegnerische Korbhüterin nicht. Auch die zweite Spielhälfte verlief bis sieben Minuten vor Spielende wie die erste geendet hatte, ehe Hannover –Nord mit einem herrlichen Distanzwurf in Führung gehen konnte. Ein zweifelhafter Viermeter Strafwurf führte zum 3:1. Doch Jenny Rumpel konnte sofort wieder verkürzen. Zwei weitere unhaltbare Distanzwürfe brachten Hannover –Nord einen komfortablen 5:2 Vorsprung. Nach einem erfolgreichen Heber von Hanna Rumpel ging man volles Risiko, öffnete die Abwehr, doch den letzten Traffer setzte der Gegner.

Korbschützen: Jenny Rumpel 2, Hanna Rumpel 1

Spiel um Platz drei:
Bayern – Weser Ems 8:9 (3:5)
Zum Abschluss des Turnieres traf man wieder auf die schwer zu spielenden Auswahl aus Weser –Ems. Wiederum konnte man in der ersten Halbzeit die Distanzwürfe nicht verhindern und lag mit 3:5 hinten. In der Pause stellte man die Abwehrarbeit um. Doch sofort nach Wiederbeginn musste man das 6:3 hinnehmen. Hanna Rumpel und Isabell Rink konnten jedoch schnell auf 6:5 verkürzen. Trotz weiterer guter Korbchancen gelang uns zunächst kein weiterer Korberfolg. Im Gegenteil, ein Sechsmeter Strafwurf und ein Heber aus der Ecke führten zum 8:5 für Weser –Ems. Nach einer Auszeit kam unsere Mannschaft durch Körbe von Isabell Rink und Hanna Rumpel 2 zum verdienten Ausgleich. Doch es sollte nicht sein, denn kurz vor Spielende gelang Weser-Ems mit einem Heber der glückliche 9:8 Siegkorb.

Korbschützen: Hanna Rumpel 4, Isabell Rink 2, Jenny Rumpel 1, Amelie Worchester 1, Lisa Strahl 1

Korbschützenstatistik:
Hanna Rumpel 12, Jenny Rumpel 11, Nina Rau 4, Elena Kegel 4, Sabrina Eck 3, Lisa Strahl 3, Amelie Worchester 3, Isabell Rink 2

Auf den Bildern:

Auswahl U23:
Hinten von links: Betreuer Rudi Strobel, Hanna Rumpel , Jenny Rumpel, Nina Rau, Amelie Worchester; vorne von links: Trainerin Melanie Katzenberger, Elena Kegel, Lisa Strahl, Sabrina Eck, Isabell Rink.

Auswahl U19:
Hinten von links: Trainer Michael Geis, Michelle Brietzke, Paula Erhardt, Laura Drescher, Kristina Sieber; vorne von links: Stefanie Neeb, Leonie Mack, Lara Markert, Elena Rüttinger







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Busse ersetzen Züge: Die Bahn erneuert Gleise zwischen Waigolshausen und Schweinfurt

WAIGOLSHAUSEN / SCHWEINFURT - Die Bahn erneuert von Freitag, 9. November, 19 Uhr, bis Samstag, 24. November, 20.30 Uhr auf der Bahnstrecke Würzburg – Schweinfurt zwischen Waigolshausen und Schweinfurt 2.800 Meter Gleis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.