Home / SLIDER / Kurs lockerer Klassenerhalt: In Regensburg fuhren die Schonunger Ringer einen erwarteten Sieg ein

Kurs lockerer Klassenerhalt: In Regensburg fuhren die Schonunger Ringer einen erwarteten Sieg ein


Sparkasse

REGENSBURG / SCHONUNGEN – Beim bislang punktlosen Aufsteiger aus Regensburg traten die Schonunger Oberliga-Ringer ohne Gamsat Gabriel Klein und Max Wörtge an, die beide in der Woche zuvor gegen Oberölsbach vier Punkte holten. Doch es reichte auch so zu einem relativ souveränen Sieg.

Während die beiden rumänischen Leichtgewichte der Gäste gegen Magomed Kartojev und Jamshid Mohamadi nur knappe Siege einfuhren, verkauften sich die vier „schweren“ Jungs des RSV wacker und gaben bei vier Niederlagen zusammen nur neun statt denkbarer 16 Punkte ab. Rudi Schwankes Schultersieg gegen Alexander Okhotnikov sorgte für eine zwischenzeitliche 7:4-Führung der Schonunger zur Pause.


Luitpold-Reisen

Und nach der verloren nur noch Felix Full und Andreas Hümpfer, während Tobias Hofmann und Max Wendel mit weiteren Vierern die notwendige Ernte einfuhren. Den 16. Punkt holte der auf die Matte zurück gekehrte Trainer Marco Greifelt höchstpersönlich.









© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Neues vom Eishockey: Haßfurter Punkteabzug und Stähle nach Pfaffenhofen

SCHWEINFURT / HASSFURT - Vor den Partien der Mighty Dogs in Moosburg und gegen Fürstenfeldbruck waren zwei Meldungen aus den Verzahnungsrunden zur Eishockey-Bayernliga hochinteressant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.