Home / Specials / Mighty Dogs / Mighty Dogs gewinnen auch gegen ihren bisher stärksten Gegner aus Dingolfing

Mighty Dogs gewinnen auch gegen ihren bisher stärksten Gegner aus Dingolfing


Sparkasse

SCHWEINFURT – Die Mighty Dogs gewinnen mit 6:4 gegen die Isarrats vom EV Dingolfing, die bis kurz vor Ende noch um einen Punkt oder gar einen Sieg im Penaltyschießen kämpften. Damit bleibt das Schweinfurter Eishockeyteam in der Landesliga auf Erfolgskurs.

Trotz durch Stau erschwerter Anreise fanden die Gäste aus Dingolfing sofort ins Spiel. Die Mighty Dogs dagegen schienen durch den um 30 Minuten verzögerten Spielbeginn aus dem Rhythmus gebracht und kassierten bereits nach 42 Sekunden das 0:1 durch Tobias Gilg. Doch es dauerte nur bis zur 3. Minute, da konnte Jonas Manger auf Zuspiel von Dion Campbell und Andreas Kleider das 1:1 erzielen. Keine halbe Minute später hatte Andreas Kleider die Chance die Mighty Dogs in Führung zu bringen, doch seinen Schuss von der blauen Linie hielt Vinzenz Hähnel im Tor der Gäste sicher.


Ausweg - Information und Beratung bei Gewalt gegen Frauen

Stattdessen waren es dann wieder die Isarrats, die in der 8. Minute in Führung gingen. Sascha Haschberger brauchte am Pfosten stehend nur noch die Kelle reinhalten und traf zum 1:2. Wiederum ließ die Antwort der Hausherren nicht lange auf sich warten: Bei einem Alleingang in der 10. Minute schoss Zdenek Vanc zwar nur an die Latte, aber der Puck prallte vom Rücken des Goalies direkt in das Tor zum 2:2-Ausgleich. In den darauf folgenden Minuten hatten beide Mannschaften Torchancen und die Gäste konnten ihre Überzahl nicht in etwas Zählbares umsetzen.


In der 17. Minute durften gleich zwei Dingolfinger Spieler auf der Strafbank Platz nehmen. In doppelter Überzahl spielte Kevin Marquardt dann die Scheibe zu dem am Pfosten frei stehenden Mathias Kohl, der nur noch den Schläger reinhalten musste, um den Puck ins Tor zu lenken. Durch den Treffer zum 3:2 waren die Gäste nun wieder zu viert, da war es 26 Sekunden später erneut Mathias Kohl, der in der 18. Minute auf 4:2 erhöhte. Mit dieser Führung gingen die Hausherren dann in die erste Drittelpause.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts kamen erneut die Isarrats besser aus der Kabine. Bei einem Alleingang in der 22. Minute durch Alexander Braun konnte Kevin Faust fair stören und schlimmeres verhindern. Auch ihre Überzahl spielten die Gäste nun besser aus, so dass unter anderem Sascha Haschberger und Tobias Gilg zum Torschuss kamen, aber Benjamin Dirksen war stets zur Stelle. Jedoch in erneuter Überzahl war es dann in der 31. Minute soweit: Auf Zuspielen von Benjamin Franz und Danny Weber traf Philip Weinzierl mit einem für Benjamin Dirksen verdecken Schuss zum 4:3 Anschlusstreffer.

In der 32. Minute wäre dann fast der Ausgleich gefallen, doch der Treffer zählte nicht, da das Tor zuvor verschoben war. Anstelle dessen stellten die Mighty Dogs in der 36. Minute wieder den alten Torabstand her. Auf Zuspielen von Kevin Marquardt fuhr Dion Campbell mit dem Puck um das Tor herum und netzte ein, da Vinzenz Hähnel nicht rechtzeitig am Pfosten war. Kurz vor Drittelende hatten die Hausherren erneut in doppelter Überzahl die Chance den Vorsprung weiter auszubauen, doch sie konnten die Scheibe nicht im Tor unterbringen. Folglich gingen sie mit einer 5:3-Führung in die Kabine.

Zurück auf dem Eis dauerte es sieben Minuten bis zum ersten Torschuss durch Zdenek Vanc, den der Gäste Goalie aber parierte. Während Jonas Manger aufgrund einer Spielverzögerung auf der Strafbank saß, musste Benjamin Dirksen einen Schuss von der blauen Linie von Daniel Harrer abwehren. Im Gegenzug legte Dion Campbell bei einem Konter in Unterzahl auf Kevin Marquardt zurück, dessen Schuss aber von der Abwehr der Isarrats entschärft wurde. Erneut in Überzahl zogen die Gäste in der 59. Minute ihren Goalie für einen weiteren Feldspieler und konnten nach Ablauf der Strafe mit sechs Feldspielern 16 Sekunden vor Spielende noch den 5:4 Anschlusstreffer durch Sascha Haschberger erzielen. Mit weiterhin gezogenen Goalie war es dann der Kapitän Dion Campbell, der ins leere Tor traf und den 6:4 Sieg der Mighty Dogs drei Sekunden vor der Schlusssirene besiegelte.

Bei der Pressekonferenz waren sich dann beide Trainer einig, dass es ein ausgeglichenes Spiel war, das immer auf Messers Schneide stand und nur durch Kleinigkeiten wie Strafzeiten entschieden wurde. Trainer Thomas Berndaner war von Anfang an klar, dass das kein leichtes Spiel wird und ärgerte sich, dass man den Gegner durch unnötige Strafzeiten wieder ins Spiel zurück gebracht hat.

Diesen Sonntag geht es dann um 18 Uhr zuhause im Icedome gegen des ERSC Amberg. Amberg ist derzeit punktgleich, hat aber schon ein Spiel mehr bestritten als die Mighty Dogs. Mit den bisherigen Siegen haben sich die Schweinfurter bereits eine gute Grundlage geschaffen, doch Trainer Berndaner stellte klar, dass die Mannschaft natürlich den Ansporn hat, alle Spiele zu gewinnen, auch wenn nach der Vorrunde die Karten für die ersten Vier wieder neu gemischt werden.

Apropos Karten: Am Sonntag findet außerdem erneut der Vorverkauf für das Derby in Haßfurt statt, Eintrittskarten gibt es wieder am Fanstand im Icedome. Außerdem bieten die Supporters Schweinfurt einen Bus zum Spiel in Bad Kissinger am 04.11.2016 an. Anmeldung am Sonntag im Icedome direkt bei den Supporters Schweinfurt oder in deren Forum.

dogs_dingolfing_neu


Eishockey-Landesliga: Mighty Dogs Schweinfurt – EV Dingolfing 6:4 (4:2, 1:1, 1:1)

Tore:
0:1 Tobias Gilg (Daniel Harrer), 1. Minute
1:1 Jonas Manger (Dion Campbell, Andreas Kleider), 3. Minute
1:2 Sascha Haschberger, 8. Minute
2:2 Zdenek Vanc (Andreas Kleider, Maximilian Schneider), 10. Minute
3:2 Mathias Kohl (Kevin Marquardt), 18. Minute,PP2
4:2 Mathias Kohl (Pascal Schäfer, Zdenek Vanc), 18. Minute, PP1
4:3 Phillip Weinzierl (Benjamin Franz, Danny Weber), 31. Minute, PP1
5:3 Dion Campbell (Kevin Marquardt), 36. Minute
5:4 Sascha Haschberger (Tobias Gilg, Benjamin Franz), 60. Minute
6:4 Dion Campbell (Jonas Knaup, Jonas Manger), 60. Minute, ENG

Strafminuten: Mighty Dogs Schweinfurt 12, EV Dingolfing 12

Zuschauer: 523


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.