Home / Specials / Mighty Dogs / Mighty Dogs verlieren in Grafing: Für Sonntagsgegner Freiburg geht es um Platz zwei – danach Play downs gegen Regensburg

Mighty Dogs verlieren in Grafing: Für Sonntagsgegner Freiburg geht es um Platz zwei – danach Play downs gegen Regensburg


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

GRAFING / SCHWEINFURT – Die Fakten zuerst: Die Mighty Dogs verloren auch das vierte Saisonspiel gegen den einstigen Lieblingsgegner aus Grafing, treffen nun sich ab nächsten Freitag in den Play downs auf den EV Regensburg und freuen sich über einen gewissen Reiz im letzten Hauptrundenspiel am Sonntag gegen Freiburg.

Die Wölfe aus dem Breisgau spüren nach der überraschenden Heimniederlage gegen Weiden nämlich plötzlich Bad Tölz im Nacken. Die Löwen müssen zum Abschluss nach Erding, haben bei einem besseren direkten Vergleich nur noch drei Punkte Rücktand. Es geht um Platz zwei, und der hätte im Best of Five-Modus eines möglichen Play off-Halbfinals den Heimvorteil zu bieten.


AOK - Keine Kompromisse



In Grafing hieß es nach 13 Minuten 2:0 für die Hausherren, ehe Mikhail Nemirovsky 15 Sekunden vor der ersten Pause auf Vorlage von Igor Filobok und Vitali Stähle den Anschlusstreffer schaffte. Oliver Dam glich in der 30. Minute sogar aus – Dmitrij Litesov und Lukas Rindos hatten vorbereitet.


Doch in der 33. Minute gelang Raphael Kaefer der zweite Treffer des Tages für den EHC Klostersee ausgerechnet in Schweinfurter Überzahl. Und das erste seiner beiden Tore im Schlussdrittel erzielte Gert Acker für die Gastgeber ebenfalls in einer Phase, als die Mighty Dogs einen Mann mehr auf dem Eis hatten.

Es gibt also noch einiges zu verbessern – bis zum Freiburg-Heimspiel, spätestens aber bis Freitag zum Start in die wirklich wichtige Serie. Nach Regensburg fährt um 16 Uhr ab dem Icedome mindestens ein Fanbus zum Preis von gerade mal 9 Euro. Wer auch am Faschingsdienstag zum sicher stattfindenden Spiel drei in die Donauarena mitfährt, zahlt gar nur 8 Euro. Aktuell sind schon 53 Fans angemeldet, steht die Bestellung eines Doppeldeckers kurz bevor. Wer mitfahren will, meldet sich am Sonntag in den Drittelpausen hinter dem Tor am Eingang der Eishalle an oder ganz bequem telefonisch unter der 0160/8937491 beim Organisator Daniel Wehner.

Eishockey-Oberliga Süd:
EHC Klostersee – Mighty Dogs Schweinfurt: 5:2 (2:1; 1:1; 2:0)
Tore für Schweinfurt: Mikhail Nemirovsky, Oliver Dam; Strafminuten: Klostersee 10 + 10 für Christian Hummer, Schweinfurt 8; Zuschauer:  393.
Und so geht´s weiter:
Mighty Dogs Schweinfurt – Freiburger Wölfe (Sonntag, 18 Uhr, Icedome)


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.