Home / fuSWball / FB-Bergrheinfeld / Nach Röthleins Blamage in Garstadt: „Vielleicht war´s ein Warnschuss zur rechten Zeit?“

Nach Röthleins Blamage in Garstadt: „Vielleicht war´s ein Warnschuss zur rechten Zeit?“


Sparkasse

RÖTHLEIN / SCHWEBHEIM – Gegen den TV Oberndorf-Schweinfurt wäre es am Wochenende gegangen. Ausgerechnet auch noch. Das ist der Verein, den Michél Keller betreute, bevor er eine Pause einlegte. Und bevor er während der letzten Saison im Oktober 2017 den FC Röthlein/Schwebheim übernahm. Der flog nun sang- und klanglos aus dem Pokal.

Nach dem 0:4 beim FC Garstadt, B-Klassist uns nach langen Jahren Pause erst seit ein paar Wochen wieder im Spielbetrieb, stellt sich natürlich die Frage nach dem Grund für diese Klatsche beim Kreisklassisten. anpfiff.info bat Keller zum Gespräch.

Herr Keller, ist Ihnen der Pokal ziemlich egal – oder wurmt Sie das noch dazu klare 0:4 in Garstadt allemal?
Michél Keller: Wichtig ist die Punkterunde! Die wird schwer genug. Aber man will natürlich trotzdem im Pokal nicht in der ersten Runde rausfliegen. Vor allem nicht so. Das war eines der schlechtesten Spiele, das ich von meiner Mannschaft gesehen habe.


Ferber Stellenangebot


B-Klassist gegen Kreisklassist – muss man da nicht wenigstens einen Pflichtsieg des Favoriten erwarten?
Michél Keller: Garstadt hat eine gute Mannschaft, die wie ich denke durchaus gleich aufsteigen kann. Die sind bestückt mit einigen Bergrheinfeldern, die eine gute Jugendarbeit durchliefen. Trotzdem war´s für uns eine echte Blamage, aber vielleicht ein Warnschuss zur rechten Zeit. Wir haben da alles vermissen lassen, was den Fußball ausmacht: Laufbereitschaft, Zweikämpfe, den absoluten Siegeswillen. Ich hatte da schon beim Aufwärmen ein dummes Gefühl.





Wie wirst Du beim Bürgerentscheid abstimmen?

Wären Sie gerne in Runde zwei zum TV Oberndorf zurück gekehrt?
Michél Keller: Klar! Logisch. Weil ich noch gute Kontakte dorthin habe. Und ich denke, auch die Oberndorfer hätten sich auf uns gefreut.

Wie geht´s aus zwischen Garstadt und dem TVO?
Michél Keller: Ich schätze die Oberndorfer einen Tick stärker ein durch ihre Stärke in der Breite des Kaders.

Testspiele bei der SG Zeuzleben/ Stettbach / Eckartshausen und beim VfB Humprechtshausen haben Sie mit 3:1 und 4:3 gewonnen. Also bei ebenso Kreisklassisten. Das muss gut gewesen ein, oder?
Michél Keller: Auch diese Partien liefen nicht so, wie wir es uns vorstellten. Wir haben zu viele Chancen zugelassen und müssen erst wieder lernen, nach einem Ballverlust auf Abwehr umzustellen. Dass dies für die komplette Mannschaft gilt, nicht nur für drei Spieler.

Die gesamte Story veröffentlichte das fränkische Fußballportal www.anpfiff.info noch vor dem finalen Testspiel des FC Röthlein / Schwebheim am Sonntag gegen die SG Dürrfeld / Obereuerheim. Das Portal stellte Michél Keller noch fünf weitere Fragen und bekam lesenswerte Antworten.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Lichterfest und Weihnachtszauber: Schonungen inszeniert sich als Weihnachtswunderland

SCHONUNGEN - Wettertechnisch ist die Schonunger Weihnacht gerade nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Ein paar wenige Tropfen und eine steife Brise blieben den zahlreichen Besuchern in diesem Jahr trotzdem nicht erspart. Die Schonunger Weihnacht erfüllte auch heuer wieder die Erwartungen, auch wenn neue Besucherrekorde ausblieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.