Home / Specials / Mighty Dogs / Nach vorne hui, defensiv eher pfui: In Füssen ging der Schuss für die Mighty Dogs nach hinten los
FÜSSEN / SCHWEINFURT - Nach vorne läuft´s langsam recht ordentlich, nach hinten müssen die Mighty Dogs zwei bis drei Schippen drauflegen, wollen sie ab März den Klassenerhalt in der Eishockey Oberliga Süd schaffen. So könnte man die Erkenntnisse vom recht frustrierenden 5:9 in Füssen zusammenfassen. Immerhin kommen die Allgäuer in Frage als möglicher Gegner in der ersten Play-down-Runde.

Nach vorne hui, defensiv eher pfui: In Füssen ging der Schuss für die Mighty Dogs nach hinten los


Sparkasse

FÜSSEN / SCHWEINFURT – Nach vorne läuft´s langsam recht ordentlich, nach hinten müssen die Mighty Dogs zwei bis drei Schippen drauflegen, wollen sie ab März den Klassenerhalt in der Eishockey Oberliga Süd schaffen. So könnte man die Erkenntnisse vom recht frustrierenden 5:9 in Füssen zusammenfassen. Immerhin kommen die Allgäuer in Frage als möglicher Gegner in der ersten Play-down-Runde.

Ole Swolensky stand nochmals im Tor, der wiedergenesene Martin Fous wurde auf der Bank weiterhin geschont, dürfte nun aber bereit stehen für eine Rückkehr. Schahab Aminika nahm die sechste Abwehrposition für Markus Koch ein (der zum Einstand mit seinen Peißenbergern zuhause mit 1:4 gegen Sonthofen verlor), trotzdem hatten die Schweinfurter zehn Stürmer in Füssen an Bord.





Dennoch hieß es schon nach siebeneinhalb Minuten 2:0 für die Hausherren. Der am Abend dreifach erfolgreiche Tim Richter eröffnete den Torreigen. Kurz nach Treffer zwei von Andrej Naumann leistete sich Igor Filobok ein unsportliches Verhalten und kassierte seine nächste Disziplinarstrafe.


Alex Funk brachte die Gäste zwar auf 1:2 heran. Doch nach der ersten Pause klingelte es schnell drei weitere Male hinter Swolensky. Martin Pfohmanns 5:1 in der 27. Minute gelang Füssen in Unterzahl. Zwei weitere Male verkürzten die Unterfranken noch, nach 40 Minuten aber beim Stand von 6:3 deutete wenig auf ein Erfolgserlebnis hin.

Zumal die Leopards schnell wieder Gas gaben und mit drei Treffern in der Schlussperiode ein zweistelliges Resultat befürchten ließen. Das aber verhinderten die Mighty Dogs, die selbst noch zwei Mal einnetzten. Das finale 5:9 gelang Schahab Aminika 17 Sekunden vor dem Ende in Überzahl. Immerhin ein positiver Abschied, bevor es nun am Sonntag im Icedome gegen Erding geht. Die Gladiators siegten am Freitag in einem 89 Strafminuten-Match mit 6:2 gegen Regensburg und sind derzeit Neunter. Platz acht ist in Reichweite, um so heißer dürften die Oberbayern sein.

Als Neunter würden sie in Play Down-Runde eins auf den Letzten der Hauptrunde treffen. Das könnten, das dürften die Mighty Dogs sein. Im Best of Five-Modus wird dann ein Team ermittelt, das den Klassenerhalt schafft. Der Verlierer spielt gegen den aus dem Aufeinandertreffen Zehnter gegen Elfter. Das Bittere ist: Sollte durch zwei Aufsteiger aus der Bayernliga (Memmingen und Sonthofen?), einen Absteiger aus der DEL 2 (Kaufbeuren) und keinen Aufsteiger aus der Oberliga Süd in die DEL 2 die Oberliga Süd schon aus einem Dutzend Vereinen bestehen, so würden beide Verlierer der ersten Play down-Runde in die Bayernliga absteigen.

Und dabei träumt man beim ERV Schweinfurt doch von besseren Zeiten. Auch wenn es die Verantwortlichen sicher nicht gerne lesen, so können die Bayreuth Tigers die sportlich bittere 3:8-Heimniederlage am Freitag gegen die Selber Wölfe angesichts der 4705 (!) zahlenden Zuschauer sicherlich verkraften. Beim Aufsteiger, noch immer Dritter, hat sich das Investieren anscheinend gelohnt. Mit fast 1800 Fans im Schnitt kommen drei Mal soviele Anhänger ins Stadion wie in den Schweinfurter Icedome.

Eishockey-Oberliga Süd: EV Füssen – Schweinfurt Mighty Dogs: 9:5 (2:1; 4:2; 3:2)
Tore für die Mighty Dogs: Vitali Stähle (2), Dimitri Litesov, Alex Funk, Schahab Aminikia; Strafminuten: Füssen 8 plus 10 für Hubert Schöpf, Schweinfurt 4 plus 10 für Igor Filobok; Zuschauer: 791.

Und so geht´s weiter:
Schweinfurt Mighty Dogs – Erding Gladiators (Sonntag, 18 Uhr, Icedome)


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert