Home / Ort / Bergrheinfeld / Neues aus den Korbball-Bezirksligen: Die Frauen des TSV Essleben sind weiter ohne Punktverlust

Neues aus den Korbball-Bezirksligen: Die Frauen des TSV Essleben sind weiter ohne Punktverlust


Sparkasse

LANDKREIS SCHWEINFURT – Ben Stacey, zuständig für die Pressearbeit in den Korbball-Bezirksligen, hat das aktuelle Geschehen auf den Feldern der Region zusammen gefasst. Das Bild ist aus dem Archiv.

Frauen – Bezirksliga Unterfranken:


Eisgeliebt

TSV Eßleben – TSV Bergrheinfeld II 6:4 (3:2)
TSV Grafenrheinfeld – TSV Ettleben II 6:4
TSV Ettleben – TSV Eßleben 0:6 (0:3)
TSV Bergrheinfeld II – TSV Grafenrheinfeld 4:5 (2:3)

TSV Lendershausen – SG Sennfeld 8:5 (4:2)
DJK Hirschfeld – TV Haßfurt 7:2 (3:0)
DJK Hirschfeld – TSV Lendershausen 6:5 (2:3)
SG Sennfeld – TV Haßfurt 3:6 (2:4)


Auch nach mittlerweile acht gespielten Spieltagen bleibt der Ligaprimus TSV Essleben ohne Punktverlust. Während der Sieg gegen die Reserve aus Ettleben zu keiner Zeit in Gefahr war musste man sich ausgerechnet gegen den Tabellenletzten aus Bergrheinfeld ordentlich strecken. Diese konnten sich immerhin damit trösten in beiden Spielen gut mitgehalten zu haben bleiben jedoch trotzdem ohne Punkt. Einen perfekten Tag erwischte außerdem Grafenrheinfeld die jeweils knapp gewannen und somit Punktleich mit 4! Mannschaften auf Rang 3 stehen.

Am achten Spieltag zeigte der Tabellenzweite die DJK Hirschfeld warum sie soweit oben stehen. Grade gegen den TV Haßfurt gelang der Mannschaft fast alles weshalb der Sieg nie zu Gefahr stand. Zu einem Krimi wurde das Spiel gegen den TSV Lendershausen speziell in Halbzeit Eins ließ man beste Chancen liegen darunter sogar 2 4-Meter Strafwürfe. In der zweiten Halbzeit steigerte man sich und das Spiel ging hin und her und erst in der Schlussminute gelang der umjubelte Korb zum glücklichen aber aufgrund der Chancen verdienten Sieg. Die SG Sennfeld erwischte hingegen einen Rabenschwarzen Tag. Im ersten Spiel der Sennfelder nahmen die Lendershäuser von Beginn an das Heft in die Hand, nutzen ihre Chancen und gingen mit einer Führung in die Pause. Unverändertes Bild auch in der zweiten Halbzeit und somit gewann der TSV verdient. Auch das zweite Spiel der Sennfelder ist schnell erklärt man geriet schnell in einen 3:0 Rückstand und hatte nicht wirklich eine Idee gegen die starke Abwehrarbeit des TV´s. Die Haßfurter zeigten auch in der zweiten Halbzeit eine gute Abwehrarbeit, nutzen ihre Chancen aber nicht mehr so stark aus, der Sieg war dennoch nicht in Gefahr.

Korbschützen:
TV Haßfurt: Elena Ksinski 2, Barbara Ksinski 2, Vera Ksinski 1, Franziska Reitz 1, Cornelia Stretz 1, Anne Häußinger 1
SG Sennfeld: Tina Schmuck 3, Barbara Serzisko 3, Andrea Schmuck 1, Lisa Schmidt 1
DJK Hirschfeld: Theresa Wächter 6, Nadine Meining 4, Leonie Kubla 4, Lena Schlotter 1
TSV Lendershausen: Isabel Iskrzycki 4, Laura Werner 1, Monra Rieger 2, Selina Ulrich 4, Tamara Köttler 1, Erika Heß 1
TSV Bergrheinfeld II: Selina Karg 2, Johanna Göb 3, Eva Müller 1, Jule Treuting 2
TSV Ettleben II: Kerstin Förster 3, Janina Weingart 1
TSV Eßleben: Ronja Brendler 1, Klara Aschenbrenner 4, Jana Hümmer 2, Katha Göb 3, Laura Königer 2
TSG Grafenrheinfeld: Sabrina Bonenegel 4, Pia Katzenberger 3, Sandra Wahler 2, Christina Rumpel 2, Nadja Knorr 1

Jugend 19 – Bezirksliga:

Spvgg Untersteinbach – Spvgg Hambach 2:8 (2:4)
Grade in der ersten Halbzeit machten es die Untersteinbacher den Hambachern schwer man ging sogar in Führung worauf die Hambacher jedoch schnell eine Antwort hatten. Danach vergaben beide Mannschaften gute Wurfchancen trotzdem ging der Tabellenführer mit 4:2 in Führung. In der zweiten Halbzeit ließen die Hambacher dann nichtsmehr anbrennen und spielten sich einen hohen Sieg hinaus.

DJK Maibach – TSV Bergrheinfeld II 6:9 (2:3)
Beide Mannschaften gingen Konzentriert in die Party und waren vorallem darauf aus hinten keine Fehler zu machen. In Halbzeit zwei bekam Maibach eine 2 Minuten Zeit Strafe in dieser erzielten die Bercher zwei Körbe und konnten damit davon ziehen.

TSV Bergrheinfeld II – Spvgg Untersteinbach 1:5 (2:1)
Bereits mit dem ersten Angriff ging Bergrheinfeld in Führung, diese egalisierte Untersteinbach durch 2 Distanzwürfe. In der zweiten Halbzeit hatten die Bercher gefühlt 20 freie Heber doch entweder scheiterte man an sich selbst oder der starken Untersteinbacher Korbhüterin. Besser machten es die Untersteinbacher die die lücken der Bergrheinfelder zu nutzen wussten und am ende völlig verdient gewannen.

DJK Maibach – Spvgg Hambach 4:7 (2:2)
Sehr stark spielten die Maibacher gegen die ungeschlagenen Tabellenführer aus Hambach auf. Hinten stand man mit einer konzentrierten Manndeckung sehr gut und vorne nutze man seine wenigen Chancen eiskalt. Doch in Hälfte dezimierte man sich nach Foulspiel und folgender 2 Minuten Zeitstrafe wieder selbst und diese nutzten die Hambacher Konsequent um das Spiel zu gewinnen.

Korbschützen:
Spvgg Hambach: Julia Richter 4, Celine Fischer 3, Alisa Ziegler 3, Lena Simons 2, Talia Neugebauer 1, Julia Spörl 1, Sarah Spiegel 1
DJK Maibach: Hannah Hofmann 4, Jana Wackerbauer, Maren Schöpf, Lara Markert, Isabell Faulstich, Sophia Bauer 2
TSV Bergrheinfeld II: Sarah Stacey 3, Annika Ried 2, Eva Stöcker 1, Luisa Kling 2, Gina-Marie Brandl 2
Spvgg Untersteinbach: Elena Rüttinger 4, Nele Wirth 1, Svenja Orth 1, Sophia Heuß 1

Jugend 15 – Bezirksliga:

TSV Grafenrheinfeld – DJK Greßthal 3:7 (0:4)
In der ersten Halbzeit konnte Greßthal seine Chancen gut verwerten und ließ hinten nichts zu was den deutlichen Halbzeitstand erklärt. In Halbzeit zwei fanden die Grafenrheinfelder besser ins Spiel und konnten es offener gestalten ohne jedoch die Greßthaler in ernste Schwierigkeiten zu bringen.

SV Löffelsterz – SV-DJk Sommerach 4:4

SV Löffelsterz – TSV Grafenrheinfeld 5:5 (3:4)
Deutlich verbessert zeigte sich der TSV gegen die Löffelsterzer, man erspielte sich gute Wurfchancen und konnte so mit 4:1 in Führung gehen. Erst dann wachte das Heimteam auf und zeigte besseres Korbball was den Halbzeitstand erklärt. In der zweiten Halbzeit ließen die Rafelder nach und gelang Löffelsterz der verdiente Ausgleich.

DJK Greßthal – SV-DJK Sommerach 5:4 (3:2)
Spitzenspiel in der Bezirksliga es hieß Platz 1 gegen 2. Beide Mannschaften ungeschlagen und auch das Hinspiel endete Unentschieden. Bis zur siebten Minute mussten die Zuschauer warten ehe Anna Hofmann per schönen Heber die Führung gelang. Doch Sommerach ließ sich nicht beeindrucken und glich aus, auch die erneute Führung konnten die Sommeracher neutralisieren doch Greßthal ging mit 3:2 in Führung da Lia Weth noch ein Korb gelang. Nach der Halbzeit gelangen dann beide Mannschaften zwei Körbe was bedeuted das Greßthal gewann und einen großen Schritt richtig Meisterschaft gemacht hat.

SV Rügheim – DJK Maibach 6:5 (2:2)
Ein faires, ausgeglichenes Spiel sahen die Zuschauer bei der Partie Rügheim vs Maibach. Die Rügheimer gingen immer wieder in Führung, doch die Maibacher hatten darauf stets eine Antwort parat. So auch 40 Sekunden vor Schluss zum 5:5. Doch der SV Rügheim hatte nocheinmal die Chance das Spiel für sich zu entscheiden 5 Sekunden vor Ende der Partie wurde die Top Korbschützin der Rügheimer freigespielt Nele Lutz erhielt den Ball rund 10 Meter vor dem Korb zog ab und traf zum viel umjubelten Siegtreffer in einer absoluten Spitzenpartie.

Spvgg Untersteinbach – TSV Lendershausen 6:6 (4:1)
Eine Furiose Aufholjagt legte der TSV Lendershausen gegen die Untersteinbacher hin. Man lag bereits zur Halbzeit mit 4:1 hinten und konnte nach Umstellung auf Raumdeckung sogar mit 6:5 in Führung gehen. Untersteinbach gelang dann aber per Distanzwurf in der letzten Minute doch noch der Ausgleich.

TSV Lendershausen – SV Rügheim 5:7 (3:3)
Im zweiten Spiel der beiden Mannschaften sahen die beiden Trainer ein ausgeglichenes Spiel, dies zeigte auch der 3:3 Halbzeitstand. In Hälfte zwei nutzte Rügheim seine Chancen gut und hinten leistete man starke Deckungsarbeit was zu einem verdienten Sieg führte.

DJK Maibach – Spvgg Untersteinbach 5:7 (3:5)
Untersteinbach zeigte gegen die Maibacher ein gutes Korbballspiel. Man stand gut und kam nach schönen Spielzügen auch immer wieder zu guten Chancen. Ähnliches Bild in Hälfte zwei auch hier machten die Untersteinbacher vieles richtig und gewannen somit verdient.

Korbschützen:
TSV Grafenrheinfeld: Paulina Steger 4, Melanie Kurmaschev 3, Amelie Christ 1
DJK Greßthal: Anna Hofmann 6, Milena Weiß 3, Lia Weth 2, Sofie Vierengel 1
SV Löffelsterz: Marie Lauth 1, Emma Memmel 2, Mia Rabold 4, Leni Memmel 1, Ronja Pensl 1
SV-DJK Sommerach: nicht gemeldet.
SV Rügheim: Nele Lutz 7, Hannah Hückmann 1, Vanessa Schlund 3, Sarah Götz 2
DJK Maibach: Lara Hanneke 8, Franziska Winkler 1, Anita Weigand 1
Spvgg Untersteinbach: Sophia Stahl 8, Lisa Bühl 2
TSV Lendershausen: Julia Kurz 6, Luisa Leidner 2, Nathalie Sapper 1, Elisa Bayer 2



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Pinocchio
Geiselwind oben
Bei Dimi
Gastro-Musterbanner
Ozean Grill
Pure Club
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.