Home / Slider / Neues vom Hallenkorbball: Oberwerrn mit Sieg, Remis und Niederlage, Maibach verliert drei Mal

Neues vom Hallenkorbball: Oberwerrn mit Sieg, Remis und Niederlage, Maibach verliert drei Mal


Sparkasse

LANDKREIS SCHWEINFURT – Im Hallenkorbball spielte letztes Wochenende lediglich die Jugend 15-Bezirksliga. Rudi Strobel sammelte alles Wissenswerte zusammen. Das Bild stammt aus dem Archiv. Die Korbball-Bundesliga leistet leider nach wie vor keinerlei Öffentlichkeitsarbeit.

Jugend 15 – Bezirksliga Unterfranken:


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Spvgg Untersteinbach I – DJK Maibach I 7:1
Untersteinbach hatte etwas Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen. Die Abwehr stand gut, doch im Angriff wurden viele Chancen liegen gelassen. So stand es zur Halbzeit 2:0. In der zweiten Hälfte lief es dann besser und man gewann verdient mit 7:1.

SV Oberwerrn I – SV-DJK Sommerach I 6:9
In der ersten Halbzeit lagen die Vorteile klar auf Sommeracher Seite, sodass ein relativ deutlicher Vorsprung herausgearbeitet werden konnte. In der zweiten Halbzeit holte Oberwerrn auf, während Sommerach Schwierigkeiten hatte, effektive Wurfmöglichkeiten herauszuspielen. Am Ende reichte aber der Vorsprung für einen ungefährdeten 9:6-Sieg für die Sommeracher Mädchen.


HSV Birnfeld I – Spvgg Untersteinbach I 1:5
Eine starke Abwehrarbeit vor den Körben machten es beiden Mannschaften schwer einen Korberfolg zu erzielen. So konnte Untersteinbach erst nach 5 Minuten den ersten Ball im Korb versenken. Im Vorwärtsspiel hatte Birnfeld dann einige Fehlpässe die Untersteinbach gekonnt ausnutzte um zur Halbzeit ihre Führung auf ein 1:4 auszubauen. Im weiteren Spielverlauf hatte Birnfeld die Untersteinbacher wieder besser im Griff und kassierte nur noch einen weiteren Treffer.

SV-DJK Sommerach I – DJK Maibach I 6:2
Obwohl das Spiel umkämpft war, gelang es Maibach nicht das gute Angriffsspiel von Sommerach entscheidend zu stören. So ging man mit einem 4:2 für Sommerach in die Pause. In der zweiten Hälfte traf lediglich die flinke Lilly Strobel noch zwei ihrer insgesamt fünf Heber, sodass es am Ende 6:2 für Sommerach stand.

SV Oberwerrn I – HSV Birnfeld I 3:3
Viel vergeben Wurfchancen auf Oberwerrner Seite und gute Abwehrarbeit seitens Birnfeld ergaben einen 1:1 Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel konnte sich Oberwerrn mit zwei Körben absetzen. Birnfeld ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und konnte durch zwei verwandelte Sechsmeter noch ausgleichen.

Spvgg Untersteinbach I – SV-DJK Sommerach I 6:3
Konzentriert und gut eingestellt präsentierte sich Untersteinbach gegen Sommerach, das Spiel wurde in der Abwehr gewonnen, denn die war aufmerksam und ließ Sommerach mit ihren Leistungsträgern nicht ins Spiel kommen. So stand es zur Halbzeit 2:0. Danach baute Untersteinbach seine Führung auf 4:1 aus, selbst ein Unterzahlspiel von zwei Minuten wurde gut verteidigt. Sommerach konnte zwar eine Minute vor Spielende auf 4:3 verkürzen, doch davon unbeeindruckt gelangen noch ein Distanzwurf und ein Heber zum 6:3 Endstand.

SV Oberwerrn I – DJK Maibach I 5:3
Mit einer guten Abwehrleistung und verbesserten Angriffsspiel gelang Oberwerrn ein verdienter Sieg.

Korbschützen.
DJK Maibach I: Lara Hanneke 2, Anita Weigand 3, Alessia Zeiler 1
Spvgg Untersteinbach I: Nele Wirth 5, Marlies Stapf 4, Sophia Stahl 4, Lisa Bühl 4, Jessica Zipfel 1
SV Oberwerrn I: Sharina Wieland 7, Yasmina Hamidi 3, Milena Heier 2, Lisa Fähr 2
SV-DJK Sommerach I: Johanna Nitzsche 1, Lilly Strobel 10, Lena Heusinger 2, Ella Hüßner 1, Eva Schröder 1, Emma Schmitt 3
HSV Birnfeld I: Amely Toleikis 1, Finja Schütze 1, Selma Heusinger 2.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Yummy
Gastro-Musterbanner
Pure Club
Eisgeliebt
Pinocchio
Bei Dimi
Geiselwind oben
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Meisterporträt FT Schweinfurt: Mit Fleiß zum Double, mit Pavel Nedved in Prag

SCHWEINFURT - Die Freien Turner Schweinfurt sind nicht nur Wiederholungstäter, sondern auch Fußball-Doublesieger. Drei Tage nach dem auf der Couch vollendeten Durchmarsch von der Kreis- in die Landesliga (das 1:1 Samstag gegen Thulba reichte erst wegen eines Remis der Gochsheimer am Sonntag) holte die FTS in Oberschwarzach auch den Pokalsieg. Was für eine grandiose Saison?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.