Pure Club
Kaufhof
Stern Apotheke
AOK
Home / Ort / Bergrheinfeld / Neues vom Korbball: Werneck und Niederwerrn fahren zusammen ins Allgäu

Neues vom Korbball: Werneck und Niederwerrn fahren zusammen ins Allgäu


Sparkasse

LANDKREIS SCHWEINFURT – Pressewart Michael Müller hat die neuesten Informationen vom letzten Spieltag der jugend 19-Korbball-Landesliga parat. Die Fotos sind diesmal aus der Partie der zwischen dem TSV Ettleben und dem SV Löffelsterz.

Jugend 19 – Landesliga Nord:

TSV Bergrheinfeld – TSV Heidenfeld 8:7 (4:4)
Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften taten sich mit dem Kreisspiel schwer und versuchten deshalb immer wieder mit Distanzwürfen zum Erfolg zu kommen. In der zweiten Halbzeit ging Heidenfeld fünf Minuten vor dem Ende mit zwei Körben in Führung, aber Bergrheinfeld nutzte eine unkonzentrierte Phase der Heidenfelder und schaffte kurz vor dem Ende durch einen Weitwurf doch noch den Sieg.


Wolf-Moebel





Ich wähle bei der Bezirkstagswahl am 14. Oktober

TSV Werneck – SV Löffelsterz 11:0 (8:0)
Werneck war von Anfang an die klar überlegenere Mannschaft. Nach nur 3 Minuten und drei Treffern von Vanessa Reinhart brachte sie den TSV auf die Siegerstraße und sicherte sich selbst den Titel Top-Korbschützin. Im weiteren Verlauf konnte Löffelsterz gegen eine starke Mannschaft aus Werneck nichts ausrichten und Werneck gewann hochverdient.

TSV Ettleben – TSV Heidenfeld 6:8 (2:4)
Lange Zeit ausgeglichen war die Begegnung zwischen Ettleben und Heidenfeld. Letztere standen zwar in der Abwehr recht sicher, konnten sich aber gegen die gute Manndeckung von Ettleben nur selten durchsetzen. Die Entscheidung zugunsten der Heidenfelder fiel erst in der vorletzten Spielminute durch einen verwandelten 4-Meter.

TSV Bergrheinfeld – SV Löffelsterz 10:8 (6:2)
Bergrheinfeld startete gut ins Spiel und baute mit einem variablen Kreisspiel bis zur Halbzeit eine 6:2-Führung auf. Löffelsterz fand nicht richtig ins Spiel fand konnte seine Chancen nicht verwerten. In der zweiten Halbzeit verlor Bergrheinfeld den Faden und Löffelsterz kam besonders mit Distanzwürfen zum Erfolg. Am Ende zeigte Bergrheinfeld eine bessere Deckungsarbeit und konnte den Vorsprung von zwei Körben bis zum Schluss halten.

TSV Werneck – TSV Heidenfeld 8:2 (4:1)
Eine klare Angelegenheit war die Partie der Wernecker Mannschaft gegen Heidenfeld, die sich nur selten im Angriff durchsetzen konnten. Werneck spielte konzentriert und lies Heidenfeld nicht ins Spiel kommen. Mit einer starken Abwehr und einer wiederum sehr starken Korbhüterin Lara Helmreich hatte Werneck das Spiel von Anfang an im Griff und setzte sich am Ende verdient gegen den Tabellendritten durch und kam so dem Ziel Meisterschaft wieder ein Stück näher.

TSV Ettleben – SV Löffelsterz 4:5 (1:2)
Ein Spannendes Spiel um den zweiten direkten Absteiger gab es zwischen Ettleben und Löffelsterz. Ettleben machte von Beginn an viel Druck, vergab aber im gesamten Spiel zu viele Chancen leichtfertig. Löffelsterz hingegen verhielt sich defensiv klug und schlug immer im richtigen Moment konsequent zu. So gewann Löffelsterz und sicherte sich den Klassenerhalt, während Ettleben in die Bezirksliga absteigen muss.

TSV Werneck – TSV Bergrheinfeld 6:3 (3:2)
Gegen den erwartet starken Gegner aus Bergrheinfeld musste Werneck nochmal alles zeigen um das Spiel für sich zu entscheiden. Bergrheinfeld hielt in der ersten Halbzeit mit und zeigte ein gutes Kreisspiel. In der Mitte der zweiten Halbzeit stellte Bergrheinfeld auf Manndeckung um. Dies nutzte Werneck und erzielte mit zwei Überkopfwürfen Treffer auf den leeren Korb.

Fazit:
Mit dem Sieg sicherte sich Werneck gleichzeitig die Meisterschaft der J19-Landesliga knapp vor dem VfL Niederwerrn, der mit zwei Punkten weniger gemeinsam mit Werneck auf die Bayerische Meisterschaft am 02. April ins Allgäu fährt. Die beiden überragenden J19-Mannschaften in Nordbayern haben am Ende einen Vorsprung von 16 Punkten auf den drittplatzierten TSV Heidenfeld, was den größten Abstand auf Platz 3 der letzten 10 Jahre darstellt. Verloren haben beide nur je einmal im direkten Vergleich gegeneinander. Die Teams aus Hambach und Ettleben müssen in die Bezirksliga absteigen.

Korbschützen:
TSV Werneck: Vanessa Reinhart 16, Lara Helmreich 5, Emma Heuer 3, Luisa Pfister 1
TSV Ettleben:
TSV Bergrheinfeld: Bianca Hetterich 5, Sarah Stacey 5, Elena Kegel 4, Mona Kegel 3, Laura Rudloff 2, Sophie Triebel 2
SV Löffelsterz: Laura Suhl 6, Lena Kuhn 3, Sophia Weigand 2, Selina Stumpf 1, Janina Korn 1
TSV Heidenfeld: Emely Göbel 7, Marcella Weth 2, Sophia Weth 1, Sarah Wirtz 1, Johanna Gailing 2, Theresa Keilholz 3, Lea Weickert 1







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Mehr als 320.000 mal gelesen – inUNDumSW.de ist unverzichtbar für Schweinfurt

© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr! Endzeiten der Events sind Schätzungen! Fotos ggf. beispielhaft! …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.