Home / Slider / Neues von den Korbball-Feldern der Region: Optimale Stars für Grafen- und Bergrheinfelds Jugend – Spannung in der Landesliga der Frauen

Neues von den Korbball-Feldern der Region: Optimale Stars für Grafen- und Bergrheinfelds Jugend – Spannung in der Landesliga der Frauen


RR-Metalle - Photovoltaikanlagen

LANDKREIS SCHWEINFURT – Dieser Service ist einzigartig: Nun gibt es von den Korbball-Feldern der Region stets Berichte zu allen Partien und immer wieder ein gutes Foto dazu. Dank Pressewart Michael Müller.

Frauen – Landesliga Nord
TSV Ettleben – SpVgg Hambach             1:3  (0:1)
Gute Korbhüterleistungen auf beiden Seiten sorgten dafür, dass es zur Pause nur 0:1 stand. Der Treffer wurde von Danuta Golombek  per 6m erzielt. Nach der Halbzeit konnte Ettleben durch einen Konter auf 1:1 ausgleichen, doch quasi im Gegenzug gelang Anna Berger mit einem klasse Distanzwurf wieder die Führung für Hambach. Mit einem gelungenen Spielzug kurz vor Spielende erzielte wiederum Danuta Golombek auf Vorlage von Maureen Black den Endstand von 1:3.



TSV Bergrheinfeld – TSV Essleben        1:2  (0:1)
Eine gute Abwehr und eine starke Korbhüterleistung von Klara Strobel im Esslebener Korb waren der Garant für den Erfolg. Vor allem beim Kreisspiel gab es zu viele Fehlpässe, sonst hätte der Sieg deutlicher ausfallen können. Auch das öffnen der Abwehr brachte Bergrheinfeld nicht mehr den erhofften Erfolg.


SV Essleben – TSV Ettleben            2:1  (1:0)
Überlegen startete der TSV Ettleben in das Spiel, scheiterte jedoch mit vielen Chancen an der hervorragend parierenden Korbfrau. So gelang es den stärker werdenden Esslebenerinnen  durch einen Sprungwurf mit 1:0 in Führung zu gehen. Nach der Halbzeit ergab sich dasselbe Bild: Druckvoll nach vorne spielende Ettlebenerinnen, gegen eine starke Clara Strobel. Ettleben gelang in der ersten Phase der zweiten Halbzeit auch der Ausgleich, jedoch konnte das Ergebnis nicht ausgebaut werden, da zu viele Chancen durch die Korbfrau vereitelt wurden. Durch einen Weitwurf erzielte Essleben in der Schlussphase den 2:1 Endstand, nachdem man zuvor durch viele unnötige Fehler eine höhere Führung verpasste.

SpVgg Hambach – TSV Bergrheinfeld        4:4  (3:1)
Bergrheinfeld ging zunächst in Führung, doch angesichts der guten Deckungsrabeit von Hambach führte man zur Halbzeit mit verdient mit 3:1. In der zweiten Halbzeit drehte Bergrheinfeld das Spiel in eine 4:3 Führung, doch Melanie Katzenberger nutzte einen 4m als letzte Aktion zum 4:4-Endstand.

Fazit:  Wie so oft waren in fast allen Partien die Korbhüter das „Zünglein an der Waage“. Die neue Feldrunde der Landesliga-Frauen scheint spannend zu werden angesichts der vielen knappen Ergebnisse.

Korbschützen:
SpVgg Hambach: Danuta Golombek 5, Melanie Katzenberger 1, Anna Berger 1
TSV Ettleben: Christina Pfister 1, Hannah Ehrhardt 1
TSV Essleben: Katharina Mauer 2, Susanne Göb 1, Janina Kus 1
TSV Bergrheinfeld: Ilka Müller 3, Sabrina Eckert 1, Carina Popp 1

Jugend 19 – Landesliga Nord
VfL Niederwerrn – TSV Werneck        7:5 (3:2)
Niederwerrn führte zur Pause mit 3:2, Werneck, das mit der kompletten frisch gebackenen Deutschen Meistermannschaft vom Wochenende antrat. konnte aber bis zum 4:4 immer wieder ausgleichen. Danach setzte sich die Erfahrenheit der Niederwerrner Mannschaft doch recht deutlich durch und Niederwerrn zog auf 7:4 davon.

TSV Lendershausen – VfL Niederwerrn        6:6 (5:3)
Lendershausen führte in Halbzeit 1 schon mit 5:2 wobei immer wieder Tamara Köttler aus der Distanz traf, doch ein 4m von Jessica Schlager brachte den wichtigen Anschlusstreffer noch vor der Pause. Danach konnte Niederwerrn zunächst zum 5:5 ausgleichen und kurz vor Schluss sogar durch einen 6m von Elisa Hartmann einen glücklichen Punkt mitnehmen.

TSV Grafenrheinfeld – TV Haßfurt         9:0 (3:0)
Sehr zerfahrenes Spiel  in der ersten Halbzeit mit vielen ausgelassenen Wurfchancen auf beiden Seiten.  Haßfurt war ohne bisherige Korbhüterin und ohne Wechselspielerin angetreten und tat sich beim Kreisspiel von Grafenrheinfeld sichtlich schwer. In der zweiten Halbzeit gelang Grafenrheinfeld ein gutes Kombinationsspiel aber weiterhin mit nur mangelhafter Chancenauswertung.

TSV Essleben – TSV Grafenrheinfeld         3:11 (2:5)
Auch in diesem Spiel tat sich Grafenrheinfeld in der Anfangsphase schwer, fand aber im Verlauf zunehmend besser ins Spiel gegen einen geschwächten TSV Eßleben (Verletzung von Lisa Strahl). Lea Frank zeigte bei ihren ersten Einsätzen als Korbhüterin für Rafeld eine ansprechende Leistung, während zuviele Bälle im Spielaufbau verlor und kaum zwingende Chancen erspielte.

TV Hassfurt –TSV Bergrheinfeld            3:14
Haßfurt hatte ohne Auswechselspieler dem schnellen und sicheren Angriffsspiel von Bergrheinfeld nichts entgegen zu setzen. Es gab kein Durchkommen bei der kompakten, sehr agilen Abwehr der Bercherinnen. Bergrheinfeld setzte sein gewohnt starkes Konterspiel gegen die konditionell und spielerisch unterlegenen Hassfurterinnen ein ums andere Mal um.

TSV Bergrheinfed – TSV Essleben        9:2 (5:1)
Das Spiel begann mit vielen vergeben Wurfchancen auf beiden Seiten. Doch dann kam Bergrheinfeld in Schwung und spielte seine individuelle Klasse aus. Am Ende musste sich Essleben mit 9:2 geschlagen geben.

TSV Heidenfeld –  TSV Lendershausen        5:7 (3:3)
Nach ausgeglichener erster Hälfte, bei der der TSV Heidenfeld mit Distanzwürfen zum Erfolg kam, konnte der TSV Lendershausen in der zweiten Spielhälfte mit Würfen am Kreis schnell einen 7:5 Vorsprung erspielen. In der Schlussphase gelang keiner Mannschaft ein weiterer Korbtreffer mehr

TSV Werneck – TSV Heidenfeld             6:1
Werneck kontrollierte das gesamte Spiel und kam verdient zu einem klaren Erfolg.

Fazit:  Die Überraschung des Spieltags waren die beiden klar verloren Spiele der hoch gehandelten Hassfurterinnen, die ohne ihre bisherige Korbhüterin und dazu noch ohne Wechselspielerin antreten mussten. Grafenrheinfeld und Bergrheinfeld legten einen optimalen Saisonstart hin und dürften beide auch zu den TOP-Favoriten dieser Runde zählen.

Korbschützinnen:
TSV Bergrheinfeld:  Joana Ebner 7, Anne Helmreich 5, Hanna Rumpel  5, Mona Kegel 3, Elena Kegel 2, Regina Wildanger 1
TSV Grafenrheinfeld:  Annika Schug 6, Sabrina Bonengel 5, Emily Braun, Lea Frank u. Johanna Göb je 2, Meike Eusemann, Sarah u. Samira Kühnel je 1
TV Hassfurt:  Elena Ksinski 3
VfL Niederwerrn:  Elisa Hartmann 4, Sarah Pfistner 4, Jessica Schlager 2, Nina Rau 2, Chiara Niklaus 1
TSV Lendershausen:  Tamara Köttler  7, Jana Langguth 2, Selina Ulrich 1, Alisa Iskrzycki 1, Laura Brünner 1, Isabel Iskrzycki 1
TSV Werneck:  Vanessa Reinhart 6, Lara Helmreich 2, Jacqueline Hauschild 1, Julia Gröger 1, Luisa Pfister 1
TSV Heidenfeld:  Eva Römert 2, Selina Markert 1, Marcella Weth 1, Sarah Wirtz 1, Lea Weickert 1
TSV Essleben: Sarah Stark 1, Laura Königer 1, Kim Graf, Luisa Hümmer 1, Franziska Hümmer 1

Jugend 15 – Landesliga Nord
TV Königsberg – TSC Zeuzleben        3:5  (0:3)
Ein faires Spiel zwischen dem TSC Zeuzleben und dem TV Königsberg, wobei Zeuzleben immer in Führung blieb und somit das Spiel 5:3 gewann.

TSV Essleben – TSV Lendershausen     3:4  (3:1)
Erste Saison in der Landesliga war für den TSV Lendershausen ein kleiner Erfolg, das Spiel gegen den TSV Essleben mit 4:3 Körben zu gewinnen.
In der ersten Halbzeit führte zwar Essleben 3:1, doch der TSV Lendershausen zeigte Kampfgeist und drehte das Spiel noch um. Am Ende war der Sieg verdient.

TSV Lendershausen- TV Königsberg     2:5  (1:3)
Der TV Königsberg der voll mit Manndeckung spielte bereitete den TSV Lendershausen große Probleme. Zwar stand es in der Halbzeit nur 3:1 für Königsberg, doch der TV ließ nicht locker und gewann das Spiel mit 5:2 Körben.

TSC Zeuzleben – TSV Essleben        3:2  (3:0)
Nach einer 3:0 Führung für Zeuzleben konnte Essleben zunächst verkürzen. Es blieb bis zum Ende ein spannendes Spiel, doch dem TSV Essleben gelang in der zweiten Halbzeit nur noch der 3:2 Anschlusstreffer.

VfL Niederwerrn – TSV Ettleben        6:3  (3:1)
Nach schnellem Rückstand konnte Niederwerrn die Partie noch in der ersten Hälfte drehen. Bis zum 4:3 hielt Ettleben gut mit und hatte selbst noch einige Chancen, musste sich aber am Ende aber dann doch recht deutlich geschlagen geben.

SV Schraudenbach – TSV Bergrheinfeld    3:7  (2:3)
In Hälfte 1 spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe, doch dann kam Bergrheinfeld gegen die neu zusammengestellte Mannschaft aus Schraudenbach immer besser ins Spiel und gewann doch noch deutlich.

TSV Ettleben  –  SV Schraudenbach     0:7  (0:2)
Ohne einen Punkt startete Ettleben in die neue Feldrunde, während Schraudenbach die ersten Punkte Einfuhr. Nach den vorhergegangenen Partien war das Ergebnis doch sehr überraschend. Ettleben kam nie richtig ins Spiel, stellte auf Manndeckung um aber hatte einfach auch viel Pech bei seinen Wurfversuchen.

TSV Bergrheinfeld –  VfL Niederwerrn     5:9  (4:5)
Die lange ausgeglichene Partie war geprägt von vielen Unachtsamkeiten in der Abwehr auf beiden Seiten. Zur Pause führte Niederwerrn, die nach der Deutschen Meisterschaft nur ein einziges  Training mit den verbliebenen Spielerinnen im Freien absolviert hatten, nur knapp. Nach dem Wechsel wurde Selina Müller ein ums andere Mal von ihren Kolleginnen frei gespielt und traf noch viermal zum 9:5 Endstand.

Fazit:  Erster Tabellenführer der höchsten Jugend 15-Spielklasse ist etwas überraschend der VfL Niederwerrn, der nach der Deutschen Meisterschaft kaum Zeit hatte, sich auf die Feldrunde vorzubereiten und bei dem vier Spielerinnen ihr Jugend15 Landesliga-Debut gaben.  Zeuzleben, heuer Gastgeber der Bayerischen Meisterschaft, startete ebenfalls mit der vollen Punkteausbeute in die Runde, während Ettleben und Essleben einen Fehlstart hinlegten.

Korbschützen:
TSV Lendershausen:  Janine Bönisch 3, Veronika Scheuering 1, Luisa Wagner 1, Carolin Sapper 1
TSC Zeuzleben: Laura Drescher 2, Stefanie Neeb 2, Fabienne Meißler 2, Michaela Drescher 1, Kimberly McNeely 1
VfL Niederwerrn: Selina Müller 8, Jasmin Ponischil 4, Antonia Stöcker 2 Maria-Leonie Schüler 1
TV Königsberg: Luise Käb 2, Miriam Piechaczek 2, Sarah-Judith Gebauer 2, Johanna Heller 1, Lara Schirber 1
TSV Bergrheinfeld:  Sarah Meißner 5, Laura Rudloff 4, Lena Pfister 2, Selina Karg 1
TSV Ettleben: Schmelzing Ina 2, Ehrhardt Paula 1
TSV Essleben: Katharina Hettrich 2, Julia Kamm 1, Jessica Krückel 1, Leonie Mack 1
SV Schraudenbach: Luca Bunn, Michelle Brietzke, Jana Kömm je 2, Kim Hemmerlein, Isabell Thun; Kristin Kömm; Kristina Stark je 1

Frauen – Bezirksliga Unterfranken
TSV Massbach – TV Oberndorf II    7:5
Verletzungsbedingt musste Massbach das ganze Spiel in Unterzahl spielen. Massbach zeigte viel Kampfgeist und ging als verdienter Sieger vom Platz.

TV Hassfurt – 1. FC Fahr        6:4
In einem ausgeglichenen und fairen Spiel ging Hassfurt schnell in Führung und konnte diesen bis Spielende verteidigen.

1. FC Fahr – TSV Massbach        8:4
Bis zum 5:4 für fahr war Massbach ebenbürtig. Nach 25 Minuten verletzte sich eine Massbacher Spielerin die nicht ersetzt werden konnte aufgrund fehlender Auswechselspieler. Fahr spielte nun seine zahlenmäßige Überlegenheit aus und erhöhte auf 8 : 4

TV Oberndorf II – TV Hassfurt        7:8
Ein bis zur Halbzeit ausgeglichenes Spiel(3:3). Nach dem Wechsel konnte  zunächst Oberndorf in Führung gehen. Hassfurt gelang jedoch kurz Spielende ein zwei Körbe Vorsprung dem Oberndorf nur noch den Anschlusskorb entgegen zu setzen hatte.

Spvgg Hambach II – SG Sennfeld    6:2
Hambach war in der ersten Halbzeit die überlegene Mannschaft. Michaela Hillus gelangen mehrere Distanzwürfe und die Abwehr stand sicher. Mit einer souveränen 4:0 Führung ging man in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen, doch der 6:2 Sieg geriet nicht mehr in Gefahr.

DJK Hirschfeld – TSV Grettstadt        10:2
Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit  stand es 2:1 für die DJK Hirschfeld. Der TSV Grettstadt konnte direkt nach Wiederanpfiff den Ausgleich erzielen. Dann jedoch nahm die DJK Hirschfeld das Spiel in die Hand und konnte, dank starker Wurfausbeute, das Spiel verdient mit 10:2 für sich entscheiden.

TSV Grettstadt – Spvgg Hambach II    4:9
Lange gleichwertiges Spiel. Doch Grettstadts Kreisspiel wollte nicht gelingen und die Chancen konnten nur selten verwertet werden. Hambach hingegen spielte konsequenter und nutzte eiskalt seine Chancen.

SG Sennfeld – DJK Hirschfeld         4:8
Die DJK Hirschfeld ging schnell mit 3:0 durch Würfe von außen in Führung. Da die SG Sennfeld ohne eine springende Korbhüterin spielte hatten sie teilweise Probleme bei Weitwürfen. Zwischenzeitlich verkürzte die SG Sennfeld zwar, aber auch Hirschfeld legte nach und gewann letztendlich mit 8:4.

Korbschützen:
Oberndorf: Klein Daniela 3, Rausch Sarah 3, Heinelt Christina 2, Nickel Katharina 2, Braun Anna Rosa 1, , Schulz Kerstin 1,
Hassfurt: Büttner Marie 5, Karg Julia 3, Ksinski Elena 3, Hartmann Carina 2, Stöhr Simone 1
Sennfeld: Amelie Schuhmann 3; Tina Schmuck 1, Katharina Heuser 1, Stephanie Mihaly-Schuld 1
Fahr: Nikola Sabine 4, Seifert Theresa 3, Dietrich Melanie 1, Fischer Eva 1, Krämer Theresa 1, Leibold Helga 1, Marquard Edith 1
Hambach: Hillus Michaela 4, Gößmann Heike 4, Schenk Yvonne 3, Schulz Monique 2, Christine Wehner 2
Massbach: Simira Brandl 3, Katharina Schüller 3, Anna Händel 2, Linda Emmert 2, Karina Ostertag 1
Hirschfeld: Theresa Wächter 6; Nadine Meining 5; Lena Schlotter 3; Stefani Gehring 2; Ines Stock 1; Judith Weingärtner 1
Grettstadt: Nina Kager 3, Heike Vollmuth 2, Claudia Pritschet 1,

Korbball Ettleben - HambachAuf dem Foto zusehen: TSV Ettleben – SpVgg Hambach (Landesliga Frauen) – Bild mit Symbolcharakter: Sarah Wildanger (SpVgg Hambach) macht dicht, während Ettlebens Spielführerin Linda Pfister (mit Ball) vergeblich versucht am Kreis durch zu kommen. Im Hintergrund beobachtet Hambachs Melanie Katzenberger die Szene. Hambach gewann die Partie mit 3:1.

Texte und Foto: Michael Müller, Pressewart Korbball, und sein Team

Jugend 19 – Bezirksliga Unterfranken
DJK Hirschfeld – TSV Grettstadt        7:2
Schon zur Pause lag Hirschfeld klar mit 5:1 in Führung. Nach der Pause verflachte das Spiel und Hirschfeld konnte mühelos einen 7:2 Sieg erringen.

Spgm Schonungen – TSV Bergrheinfeld II    1:6
Bedingt durch viele Abwehrfehler auf Schonunger Seite, gelang Bergrheinfeld ein müheloser Sieg.

TSV Bergrheinfeld II – DJK Hirschfeld    2:5
Bergrheinfeld kam schlecht ins Spiel, Hirschfeld fand eher die Lücken in der Abwehr von Bergrheinfeld und siegte verdient.

TSV Grettstadt – Spgm Schonungen    3:9
Schonungen hatte aus den Fehlern des ersten Spieles gelernt.  In einem wenig spektakulären Spiel konnte ein 9:3 Sieg eingefahren werden.

Korbschützinnen:
Hirschfeld: Hümmer Nina 4, Kubla Leonie 3,  Friedrich Luca 2, Walter Julia 2, Schlotter Annika 1
Grettstadt: : Rosalie Küllstädt 2, Ariane Schech 1, Leony Katzenberger 1, Anne Gröger 1
Bergrheinfeld: Selina Hetterich 3, Johanna Schneider 1, Anna Rudloff 1, Alisa Rudloff 1, Jule Treuting 1, Eva Wahler 1
Schonungen: Anna-Lena Müller 5, Fabienne Folger 3, Katharina Schäfer 2

Jugend 15 – Bezirksliga Unterfranken
SV Vasbühl – DJK Abersfeld        2:6
Vasbühl wird es mit den bisher gezeigten Leistungen schwer haben die Klasse zu halten. Auch an diesem Spieltag gingen beide Spiele klar verloren.

DJK Traustadt – Spgm. Heidenfeld    4:11
Die körperlich und spielerisch unterlegenen Traustädterinnen machten es der ausgeglichenen Mannschaft aus Heidenfeld leicht zu gewinnen. Diese agierten kämpferisch und verwandelten sicher ihre Chancen. Viele Ballverluste auf Seiten der Traustädterinnen, die sehr unsicher spielten.

Spgm. Heidenfeld – SV Vasbühl        7:0
Auch das zweite Spiel des Tages gewann die Spmg trotz vieler vergebener Chancen mit 7.0

DJK Abersfeld – DJK Traustadt        5:1
Ausgeglichenes Spiel in der ersten Halbzeit, Halbzeitstand 1:0 für Abersfeld. Gleich den ersten Angriff nach Seitenwechsel nutzen die Abersfelder und verwandelten einem schönen Heber zum 2:0. Mit vom Wind in den Korb getragenen Ball konnten die Aberfelder die Führung weiter ausbauen und Traustadt knickte ganz ein. Mit den widrigen Wetterbedingungen kam Abersfeld besser zurecht. Traustadt setzte zu wenig dagegen, hatte viele Ballverluste und agierte viel zu schwach.

Korbschützen:
Vasbühl: Regine Vey 1, Sophia Friedrich 1
Abersfeld: Mona Klopf 4, Luisa Mantel 2, Tamara Heller 1 , Elina Ott 1, Sophia Weigand 1, Lea Ott 2
Heidenfeld: Gessner Anna 7,Hümmer Nina 4, Kubla Leonie 3, Friedrich Luca 2 , Göbel Emely 2
Traustadt: Vanessa Peterlik 4, Anna Heckner 1


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert