Home / SLIDER / Nieder-/ Oberwerrn erwartet Ettleben: „Ein offener Schlagabtausch wird es wohl nicht werden!“

Nieder-/ Oberwerrn erwartet Ettleben: „Ein offener Schlagabtausch wird es wohl nicht werden!“


Sparkasse

NIEDERWERRN / OBERWERRN – Nach dem 1:2 beim Namenskollegen in Egenhausen steht der FV Nieder-/ Oberwern schon wieder mit dem Rücken zur Wand und auf einem Abstiegsplatz in der Schweinfurter Fußball-Kreisklasse 1. Sechs Punkte aus acht Partien sind natürlich etwas zu wenig. Und ausgerechnet jetzt kommt das Überteam der Liga.

Gegen den TSV Ettleben/ Werneck erwartet natürlich auch niemand einen Erfolg. Gut nur, dass das drei Punkte zurückliegende Schlusslicht aus Wasserlosen/ Greßthal aufgrund des deutlich schlechteren Torverhältnisses nächsten Sonntag auch bei einem Sieg in Schleerieth nicht vorbeiziehen könnte. Trainer Matthias Fiedler stand anpfiff.info vorher für ein Interview zur Verfügung.

Herr Fiedler, nur ein Sieg aus acht Partien, nun ein Abstiegsplatz – da hatten Sie ein bisschen mehr erwartet, oder?
Matthias Fiedler: Nun ja, was heißt mehr erwartet? Mehr erhofft trifft es wohl eher. Nachdem wir ja eigentlich letztes Jahr nur aufgrund des Rückzuges von Geldersheim über die Relegation die Klasse halten konnten, war allen Verantwortlichen klar, dass es auch diese Saison wieder schwer werden würde.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen


Immerhin konnten Sie unlängst gegen Poppenhausen/ Kronungen im Derby den ersten Sieg einfahren. Als es da nach 65 Minuten noch 0:1 stand – hatten Sie da richtig Bammel?
Matthias Fiedler: Nö, eigentlich gar nicht. Nach der Halbzeit waren wir besser im Spiel und ich hatte schon das Gefühl, dass wir das Ding noch biegen können.





Wie wirst Du beim Bürgerentscheid abstimmen?

Dann gelang Christoph Fusch ein Hattrick. Kam der aus dem Nichts? Von 0 auf 100?
Matthias Fiedler: In dem Spiel hat er endlich mal gezeigt, was er eigentlich drauf hat. Aber das ist ein Problem, was einige haben, sich mal was zu trauen und an seine Stärke glauben.

In Egenhausen danach führten Sie und verloren erst in den letzten 20 Minuten die Partie knapp. Hat diese Partie weiter Mut gemacht?
Matthias Fiedler: Ja doch, auch wenn mich diese Niederlage schon sehr geärgert hat, weil wir das Ganze über lange Zeit gut verteidigt haben und wieder mal individuelle Fehler den Sieg gekostet haben.

Das fränkische Fußballportal www.anpfiff.info veröffentlichte diesen Beitrag mit vielen weiteren Fotos bereits unter der Woche – und in mehr als der dreifachen Länge. anpfiff.info kümmert sich rund um die Uhr um die unterklassigen Fußballteams der Region in und um Schweinfurt. Die Spieler aus den niedrigen Ligen sind für das Portal die wahren Champions. Mit einem Schnupper-Abo kann man sich jederzeit gratis von der Qualität dieses Fußball-Magazins überzeugen.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Lichterfest und Weihnachtszauber: Schonungen inszeniert sich als Weihnachtswunderland

SCHONUNGEN - Wettertechnisch ist die Schonunger Weihnacht gerade nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Ein paar wenige Tropfen und eine steife Brise blieben den zahlreichen Besuchern in diesem Jahr trotzdem nicht erspart. Die Schonunger Weihnacht erfüllte auch heuer wieder die Erwartungen, auch wenn neue Besucherrekorde ausblieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.