Home / Ort / Rhoen / Oerlenbach/ Ebenhausen und Weichtungen, Maßbach, Poppenlauer starten unter umgekehrten Vorzeichen – MIT VIELEN FOTOS!

Oerlenbach/ Ebenhausen und Weichtungen, Maßbach, Poppenlauer starten unter umgekehrten Vorzeichen – MIT VIELEN FOTOS!


Sparkasse

OERLENBACH / MASSBACH – Letzte Saison war noch alles ganz anders: Die kämpfte die SG Oerlenbach/Ebenhausen als Aufsteiger in der für sie so attraktiven Fußball-Kreisliga Rhön mit vielen Derbys bis zum Corona-Abbruch aussichtsreich um den Klassenerhalt, während der FC WMP Lauertal bis zum Schluss nicht wusste, ob er in der Kreisklasse ganz vorne wird landen können.

Doch seit ein paar Wochen schon ist klar, dass die kommende Saison bald unter komplett anderen Vorzeichen starten wird. Die Oerlenbacher spielen künftig eine Etage tiefer – und treffen in der Kreisklasse auf die zweite Mannschaft der Lauertaler, deren Erste sich künftig in Weichtungen, Maßbach und Poppenlauer mit beispielsweise Ramsthal, Rannungen oder Rottershausen messen darf. Das sind heiße Derbys, die man in Oerlenbach vermisst.



Partner des Fußballs:
Fürst KFZ Meisterbetrieb
GW Wohnungsbau
Kanal-Türpe
Freizeit-Land Geiselwind
Kissgold - Gold in Bad Kissingen
Winnerplus



Was beide Vereine verbindet: Trainer aus dem Raum Schweinfurt! Im Lauertal fühlt sich der Wernecker Martin Schendzielorz (zuvor spielender Coach und aktiver in Theilheim, Niederwerrn oder Euerbach) höchst wohl. Der 37 Jahre alte Mathematik- und Sportlehrer traf am frühen Sonntagabend auf den 15 Jahre älteren Frank Halbig aus Obbach, der Oberwerrn, Waigolshausen, Reiterswiesen und zuletzt den FC Bad Kissingen betreute, die irgendwie im Kreis Rhön hängen geblieben scheint.


Beim Duell in Ebenhausen am frühen Sonntagabend einigten sich beide Teams auf ein 1:1. Beide Treffer fielen früh. Ein abgefälschter Schuss von Noah Pentenrieder bedeutete das 1:0, wenig später glich Lauertal aus. Leon Kilian bereitete über rechts vor, Sebastian Händel vollendete. „Das Spiel war nicht das Gelbe vom Ei, so wie unsere Trikots“, meinte Frank Halbig spaßend. Zudem regnete es in der Schlussphase. „Und wir hatten die Partie von Freitag in Hollstadt in den Knochen!“ Für Martin Schendzielorz „hat man total gemerkt, dass wir personell am Abschlag waren. Das heute war deutlich ausbaufähig!“ Leon Kilian traf aber noch ans Lattendreieck.

Beide Teams hatten zuvor schon Testspiele bestritten: Die Lauertaler schafften in Maßbach ein 2:2 gegen Bezirksligist Altbessingen, bei der SG Buchbrunn-Mainstockheim ein ebenfalls gutes 0:0, unterlagen in Thulba knapp mit 3:4 bei einem weiteren Bezirksligisten und mussten dann in Weichtungen einen kleinen Dämpfer verkraften mit dem 0:3 gegen den allerdings sehr ambitionierten Kreisliga-Absteiger TSV Nordheim/ Sommerach.

Eine weitere Testpartie steht an: Nächsten Sonntag gegen den FC Reichenbach/ Burglauer/ Windheim, ehe sieben Tage später beim TSV/DJK Wülfershausen das Abenteuer Kreisliga startet, in der nochmals eine Woche später in Weichtungen gegen die Sportfreunde Herbstadt das erste Heimspiel steigt. Drei Tage danach erwartet die SG Niederlauer/ Strahlungen 2 die Lauertaler zur Partie in der ersten Runde des Rhöner Kreispokals.

Die SG Oerlenbach/ Ebenhausen verlor bislang beim Schweinfurter Kreisklassisten SG Schleerieth mit 1:4, beim Gemeinderivalen in Rottershausen knapp mit 2:3, um dann bei einem Kreisklassisten aus der anderen Gruppe mal zu gewinnen: 4:3 hieß es bei der SG Heustreu/ Hollstadt, wo die Gäste ab der zehnten Minute der zweiten Halbzeit einen 0:3-Rückstand noch drehten: Durch je zwei Tore von Nils Halbig und Joshua Kopp.

Weiterer Test ist nach der Partie am Mittwoch bei Euerbach/Kützberg 2 das Match gegen den A-Klassisten SV Machtilshausen am kommenden Sonntag wiederum in Oerlenbach, ehe für die SG ebenfalls die Runde startet: Beim Aufstiegsanwärter VfR Sulzthal, der mit Thomas Pfeuffer ja auch einen Trainer aus dem Kreis Schweinfurt hat. Eine Woche später gastiert der 1. FC Bad Brückenau in Oerlenbach. Und dann muss die SG zur SH Haard/Nüdlingen. Für den Pokal hat man nicht gemeldet…

Zu den Zu- und Abgängen bei den beiden Teams: Zur SG Oerlenbach kam mit Nils Halbig der Sohn des Trainers. Der 20-Jährige kam aus dem Nachwuchs der Freien Turner Schweinfurt, wechselte danach zum FC Bad Kissingen, wo er unter seinem Vater in elf Partien sechs Mal traf. Danach schloss er sich Schwebenried-Schwemmelsbach an, netzte für deren Reserve beim einzigen Einsatz in der Kreisliga beim 3:1 gegen die DJK Schweinfurt ein und kam zu zwei Einwechslungen in der Landesliga bei den Partien gegen Euerbach/Kützberg und den SV Friesen.

Mit Frederic Nöbel bekam man einen Spieler aus Baden-Württemberg, der bei der Bundespolizei stationiert ist. Dafür beendete Alexander Müller seine Karriere und wird Dominik Röhner zum Aushilfsspieler für Notfälle. Am Sonntag fehlte Nils Halbig wegen Blasen an den Füßen, der von der FT Schweinfurt gekommene Kai Halbig stand noch nicht im Kader. Sebastian Dees war wie Frederic Nöbel verletzt, Joachim Hofmann urlaubte.

Neu beim FC WMP Lauertal: Jonas Hochrein und Lukas Linke aus der eigenen Jugend. „Beide haben Potenzial“, glaubt Martin Schendzielorz, der natürlich seinen Goalgetter Stefan Denner vermisst, der nach 18 Toren in 14 Partien der letzten Saison als Spielertrainer zur SG Rothhausen/ Thundorf wechselte. In Ebenhausen nicht dabei waren die aus unterschiedlichsten Gründen fehlenden André Kessler, Johannes Keller, Daniel Schmitt, Lukas Hochrein oder Julian Schmitt. Bitter: Kessler, der letzte Saison 15 Mal traf, zog sich beim Spiel gegen Altbessingen einen Meniskus- und Knorpelschaden zu, wird wohl die gesamte Hinrunde ausfallen.

Was ist drin für beide Teams in der jeweiligen und getauschten Liga? „Wir wollen vorne mitspielen und so viel wie möglich herausholen, aber erstmal den Abstieg abfangen“, sagt Frank Halbig und verweist auf sechs Polizisten im Team, bei denen man nie weiß, ob sie am Wochenende einen Einsatz haben. „Unter den aktuellen Vorzeichen wollen wir zunächst mal nicht absteigen“, bleibt Martin Schendzielorz realistisch.

Fußball-Testspiel: SG Oerlenbach/ Ebenhausen – FC FMP Lauertal: 1:1 (1:1)
Oerlenbach: Simon Seidl – Nico Limpert, Yannic Franz, Frank Schmitt, Timo Schmitt, Joshua Kopp, Daniel Franz, Johannes Müller, Noah Pentenrieder, Moritz Mützel, Sandro Cazella; eingewechselt; Felix Bengl, Andreas Schwab, Julian Schenk, Kai Duda, Zoheir Hendawi; Trainer: Frank Halbig.
Lauertal: David Ziegler – Philipp Schleyer, Fabian Eeußner, Fabian Bauer, Simon Denner, Michael Krautschneider, Tim Potschka, Lukas Linke, Sebastian Händel, Leon Killian, Jonas Hofmann; eingewechselt: Michael Schlechter, Michael Martens; Trainer: Martin Schendzielorz.
Schiedsrichter: Tamer Gürek
Tore: 1:0 Noah Pentenrieder (12.), 1:1 Sebastian Händel (15.)
Zuschauer: 60 (in Ebenhausen)

SW1.News und FuSWball.de – auch in Verbindung mit Rhön1.News und HAS1.News – geben ab sofort mächtig Gas. Unsere Portale wollen künftig die Nummer eins sein in Sachen lokaler und regionaler Fußball. Während andere Anbieter aktuell ihre Abopreise erhöhen und ihr Angebot parallel verringern, sattelt inundumsw.de (das ist die eigentliche Dachmarke von 2fly4 Entertainment aus Schweinfurt) noch einen oben drauf – und wird die komplette Saison und auch während der Winterpause mit vielen Interviews die Berichte aus der Gegend in und um Schweinfurt völlig kostenlos anbieten. Es muss also niemand mehr Geld bezahlen, um gute Geschichten vom Fußball zu lesen, viele Bilder und ab und an auch Videos zu sehen. Natürlich sind SW1.News und FuSWball.de angewiesen auf die Unterstützung der Vereine und der Spieler. Daher die Bitte: Senden Sie uns Informationen, Bilder des Kaders, Gruppenbilder der Neuzugänge, dazu alles Namen uns Wissenswertes. Das gilt ausdrücklich auch für den Frauen- und den Jugendfußball! Mailen Sie uns an: redaktion@sw1.news und/oder michael.horling@t-online.de


Wir sind Partner des Fußballs:
Kissgold - Gold in Bad Kissingen
Winnerplus
Freizeit-Land Geiselwind
Fürst KFZ Meisterbetrieb
Kanal-Türpe
GW Wohnungsbau


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!