Home / Specials / Mighty Dogs / Offener Brief von Anhängern der Mighty Dogs: „So geht man nicht mit seinen Fans um!“

Offener Brief von Anhängern der Mighty Dogs: „So geht man nicht mit seinen Fans um!“


Sparkasse

SCHWEINFURT – www.inundumsw.de erreichte nun ein Leserbrief besorgter Fans der Mighty Dogs, die sich Gedanken machen um die Zukunft des Schweinfurter Eishockeys vor der bald beginnenden zweiten saison in der Landesliga. Hier der Wortlaut des Schreibens.

„Über 1 Jahr ist es nun her, als die sich Mighty Dogs auf finanziellen Gründen und zum Wohle des Gesamtvereins aus der Oberliga zurückzogen und einen „Neustart“ in der Landesliga vollzogen. Anstatt Regensburg, Selb, Bayreuth und Bad Tölz hießen die Gegner in der letzten Saison Vilshofen, Freising, Inzell und Trostberg. Klingt grausam? War es größtenteils auch!


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Aber gut, wir Fans gingen zum wiederholten Male den Gang in die Tiefen des Deutschen Eishockeys mit und unterstützen „unseren ERV“ trotzdem Woche für Woche, egal ob zuhause oder beispielsweise im 400 km entfernten und verschneiten Inzell. All dies war bis letzte Saison für Leute wie uns, die das Schweinfurter Eishockey mittlerweile seit 10 bis 20 Jahren hautnah miterleben, selbstverständlich.


Die erste Landesliga-Saison wurde mit einem wohl eher enttäuschenden fünften Platz und vier Derby-Niederlagen gegen Haßfurt und Bad Kissingen beendet. Eigentlich ein Witz. Im Anschluss an diese Saison wurde von Vereinsseite aus das Ziel Meisterschaft und Bayernliga-Aufstieg für die Spielzeit 15/16 ausgegeben (Originalton nachlesbar unter anderem in einem Bericht des Schweinfurter Anzeigers).

Was ist seitdem passiert während den letzten Monaten? Eine Änderung der Zielsetzung, Erhöhung der Eintrittspreise um bis zu 25% im Vergleich zur Vorsaison (Erwachsene 7 statt 6 €, ermäßigt 5 statt 4 €), der Abgang des Publikumslieblings und Topscorers Alex Funk sowie der Abgang von Jan Slivka (des nach einem 10-minütigen Probetraining für die ganze Saison verpflichteten Kontingentspielers) und eine Erweiterung des Mannschaftskaders um den Rückkehrer (und Verteidiger) Simon Knaup sowie um maximal den ein oder anderen „Ergänzungsspielers“.

Nun gut, das mag zunächst nach ganz normalen „negativen“ Begleiterscheinungen im heutigen Sport klingen. Dazu muss allerdings erwähnt werden, dass all dies mittlerweile komplett ohne Begründung den treuen Fans und der breiten Öffentlichkeit gegenüber geschieht. Trotz mehrmaliger Nachfrage gibt es bis zum heutigen Zeitpunkt keine Aussage des Vereins zu den Gründen, egal zu welchen. Bei der Mannschaftsvorstellung am 1. August, welche mehr an eine 20-minütige Propaganda-Veranstaltung erinnerte, wurden auch keine Fragen bezüglich den vielen offenen Punkten gestattet. Es wurde keine einzige Frage gestattet von den anwesenden Fans!

Zu allem Überfluss wurde auch noch verkündet, dass es in Zukunft aufgrund des Wunsches mehrerer Personen (welche Personen wurde natürlich nicht erwähnt) auch keinen Fanstammtisch mehr geben wird. Auf Meinung und Kritik der Fans wird somit gänzlich verzichtet. Sehr viele Fans im Fanforum der Mighty Dogs äußern mittlerweile ihren Unmut über diese miserable bzw. nicht vorhandene Öffentlichkeitsarbeit. Ein Feedback dazu gibt es jedoch auch nicht.

Man könnte hier viele weitere Gründe anführen, dies würde allerdings den Rahmen sprengen und sollte wohl lieber persönlich mit der sportlichen Leitung geklärt werden. Hier sehen wir allerdings schwarz, da die Meinung von uns langjährigen, treuen Fans wohl nicht beachtet und vor allem nicht gewünscht wird. Viele Dinge kommen mittlerweile einer Zensur gleich, weshalb wir auf diesem Weg den Gang an die Öffentlichkeit gesucht haben, da wir uns extreme Sorgen um „unseren ERV“ machen.

In den letzten Jahren haben immer wieder langjährige und treue Fans aus ähnlichen Gründen dem Verein den Rücken gekehrt, wir würden dies gerne vermeiden. Man hat jedoch immer mehr das Gefühl, dass der Verein auf seine alteingesessenen, fachkundigen (und über viele Jahre den Verein auch finanziell unterstützenden) Sympathisanten immer weniger Wert legt, stattdessen lieber alles schluckende, Vereinsbrillen-tragende Eventzuschauer im Icedome sehen möchte. Was bleibt, sind zahlreiche offene Fragen, welche bis heute unbeantwortet blieben:

Warum die Erhöhung des Eintrittspreises bei bisher wohl kaum gestiegenen Kaderkosten und bei sogar einer Erhöhung der Sponsoreneinnahmen im Vergleich zur Vorsaison?

Warum plötzlich die veränderte Zielsetzung?

Warum keine Erhöhung der Qualität unseres Kaders trotz vorhandenem finanziellen Spielraums und zusätzlich Erhöhung des Eintrittspreises?

Was passiert mit den ganzen zur Verfügung stehenden finanziellen Einnahmen?

Warum dieser unwürdige Abschied von „Kampfschwein“ Alex Funk in einem Nebensatz einer Pressemitteilung zu weiteren Vertragsverlängerungen?

Warum genau gibt es keinen Fanstammtisch mehr?

Ist die Meinung von uns treuen, sach- und fachkundigen Fans mittlerweile komplett egal?

Warum gibt es nicht das geringste Feedback auf die Meinungen und Kritik der vielen Fans?

Wir machen uns Sorgen!

Marcel Geyer, Patrick Rottmann, Daniel Wehner, Ronny Schmidt und weitere langjährige Fans der Mighty Dogs



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Maharadscha
Geiselwind oben
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.