Home / Specials / Mighty Dogs / Paukenschlag bei den Mighty Dogs: Thomas Berndaner löst Stephen Heckenberger als Chef-Trainer ab

Paukenschlag bei den Mighty Dogs: Thomas Berndaner löst Stephen Heckenberger als Chef-Trainer ab


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

SCHWEINFURT – Vor der am Sonntag beginnenden Eishockey-Zwischenrunde mit dem Heimspiel gegen Bad Kissingen ab 18 Uhr übernimmt Thomas Berndaner den Posten des Chef-Trainers der Mighty Dogs und löst Stephen Heckenberger ab. Der aus Garmisch-Partenkirchen stammende Berndaner spielte 1993 seine erste Saison für den ERV Schweinfurt, seither ist er Unterfranken treu geblieben.

Insgesamt 180 Mal lief Berndaner (Aufmacher- und oberes Bild) für Schweinfurt auf und konnte in dieser Zeit 94 Punkte erzielen. Besonders hervorzuheben sind wohl die zwei Jahre, in denen er mit dem ERV Schweinfurt in der zweiten Liga spielte. Thomas Berndaner stand den Mighty Dogs bereits als Co-Trainer zur Verfügung – nun also wird er die Geschicke als Chef-Trainer leiten.


Praktikumsbörse Schweinfurt LRASW



Thomas Berndaner Mighty Dogs 2


Der bisherige Trainer Stephen Heckenberger (Unteres Foto) bleibt den Mighty Dogs auch weiterhin erhalten. Führte dieser die Schweinfurternoch durchaus souverän in die anstehende Zwischenrunde, zieht er sich nun aber ein wenig zurück. Der Beruf lässt einfach nicht die Zeit, die für einen solchen Posten benötigt gewesen wäre – gerade jetzt ab der Zwischenrunde. Natürlich aber bleibt Heckenberger den Mighty Dogs weiter treu und wird Thomas Berndaner in Zukunft weitestgehend unterstützen.

Für den Einsatz und das Erreichen der Zwischenrunde bedanken sich die Mighty Dogs sehr bei Stephen Heckenberger und wünschen weiterhin eine gute Zusammenarbeit. Am Sonntag gegen Bad Kissingen, 18 Uhr – Icedome, wird Thomas Berndaner bereits erstmals als neuer Chef-Trainer auf der Bank der Mighty Dogs stehen.

Stephen Heckenberger

Am Sonntag geht es wieder um wichtige Punkte in der Landesliga – wieder muss man unter den ersten Vieren sein, um an den Playoffs teilnehmen zu dürfen. Gegner in der Zwischenrunde werden die Kissinger Wölfe, der ERSC Amberg, die Erding Gladiators, Fürstenfeldbruck und Vilshofen sein. Am Sonntag geht es also gegen die Kissinger Wölfe, bereits zum dritten Mal in diesen Saison.

Die ersten beiden Aufeinandertreffen in der Hauptrunde konnten die Mighty Dogs für sich entscheiden – in fremder Halle mit 2:1 und im Schweinfurter Icedome mit 4:3. In der Zwischenrunde zählen diese Erfolge allerdings recht wenig, jeder der sechs Teilnehmer startet ohne Punkte. Um den vierten Platz zu erreichen, sollte man in jedem Spiel 100 Prozent geben, sonst gerät man schnell auf einen der unglücklichen beiden letzten Plätze.

An der Moral der Mannschaft besteht aber trotz der bitteren Niederlage gegen Hassfurt kein Zweifel, sieht man die Mannschaft während der Woche beim Training zu. Bad Kissingen wird ohne den (vorerst drei Spiele) gesperrten Mikhail Nemirovsky spielen, auf Schweinfurter Seite ist niemand gesperrt. Nicht nur die kurze Distanz der beiden Städte, auch die Ergebnisse aus der Hauptrunde lassen einen sehr interessanten Auftakt in die Zwischenrunde nicht nur erhoffen, sondern erwarten.

Das Spiel am Sonntag ist zeitgleich der Jahresabschluss der Mighty Dogs, erst am 03.01.2016 geht es dann weiter, auswärts in Amberg. Sowieso gilt es jetzt schon die ersten Punkte einzufahren, im neuen Jahr geht es dann Schlag auf Schlag, jeder schon errungene Punkt wird wichtig sein. Zwischen dem 03.01. und 10.01.2015 bestreiten die Mighty Dogs gleich vier Spiele, drei davon in fremder Halle.

An dieser Stelle wollen die Schweinfurter sich bei allen Fans bedanken, welche das Spiel gegen Hassfurt, trotz der Niederlage, zu einem ganz besonderen gemacht haben. Natürlich gilt auch dem Fanclub Blue Hummels von den Hamburg Freezers ein herzliches Dankeschön, auf baldiges Wiedersehen im Icedome!


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.