Home / Slider / Remis in Kitzingen: Schweinfurter Handball-Herren verpassen den Einzug in die Playoffs um Haaresbreite

Remis in Kitzingen: Schweinfurter Handball-Herren verpassen den Einzug in die Playoffs um Haaresbreite


Sparkasse

KITZINGEN / SCHWEINFURT – Nun war es angerichtet, das Spitzenspiel am vergangenen Sonntag im Sportzentrum der TG Kitzingen. Der Tabellenführer, die HSG Mainfranken, empfing mit dem MHV Schweinfurt den Tabellenzweiten der Handball-BOL. Nur ein Sieg würde den Gästen reichen, um noch auf Platz eins zu springen und in die Playoffs um den Aufstieg in die Landesliga gegen den TV Marktsteft einzuziehen.

Die Partie begann recht ausgeglichen, wobei der MHV etwas brauchte, um in die Partie zu finden. Die Gastgeber kamen zu Beginn über ihr druckvolles Umschalt- und Angriffsspiel zu einfachen Toren und konnten sich so eine kleine Führung von 3:1 erarbeiten. Nach rund sechs gespielten Minuten drehte der MHV das Spiel durch ein Tor von Leon Rastner, und konnte dadurch 5:3 in Führung gehen. Die Kugellagerstädter waren nun auch voll im Spiel.



Doch die HSG ließ nicht locker und konnte bis zur 10. Spielminute das Spiel wieder offen gestalten. Es war bereits jetzt ein Spiel der Abwehrreihen, bei denen vor allem beide Torhüter mit guter Leistung herausstachen. Simon Dornberger war es, der beste Wurfmöglichkeiten des MHV immer wieder zunichte machte. Doch auch Lukas Fiedler im Tor des MHV blieb seinem Gegenüber nichts schuldig und konnte so ebenfalls beste Tormöglichkeiten der HSG vereiteln.


So war es kein handballerischer „Leckerbissen“, sondern eher ein Aufreiben um jedes Tor. Beide Teams mussten an ihr Maximum gehen, um ein Tor zu erzielen und so war es auch kein Wunder, dass es mit einem 12:12 Unentschieden in die Halbzeitpause ging.

Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit verlief ausgeglichen, ehe ab der 39. Spielminute der MHV sich einen kleinen 2-Tore Vorsprung erarbeiten konnte und diesen trotz teilweise mehrfacher Unterzahl auch bis zur 50. Spielminute halten konnte (Spielstand 17:19). Doch auch hier war auf Seiten des MHV noch keine Entspannung angesagt, denn mit Johannes Neuweg, den mit 8 Toren besten Torschützen an diesem Tag, konnte die HSG das Spiel wieder drehen und ihrerseits in der 56. Spielminute beim Stande von 22:20 mit zwei Toren in Führung gehen.

Doch wenn die Mannen um das Trainerteam Thalhäuser/Baudys eins in dieser Saison gezeigt haben, dann dass Aufgeben keine Option ist! Mit Toren durch Manuel Schmitt und Felix Landgraf erfolgte erneut der Ausgleich. Nun liefen die letzten beiden Spielminuten, in denen Mainfranken erneut in Führung ging, dies allerdings auf Seiten des MHV Cornelius Bitsch erneut ausgleichen konnte.

Den darauf folgenden Angriff konnte der MHV verteidigen und so hatte man noch 23 Sekunden um beim Stande von 23:23 das Spiel für sich zu entscheiden und damit in die Playoffs einzuziehen. Leider konnte man hier nur noch einen direkten Freiwurf herausspielen, bei dem Cornelius Bitsch am Ende in der Mauer hängen blieb.

Letztendlich schaffte es der MHV als einzige Mannschaft in dieser Saison, der HSG zuhause einen Punkt zu klauen. Dass dieser letztendlich nicht zur Teilnahme an den Playoffs reicht, ist kurz nach der Partie natürlich bitter. Doch unter den gegebenen Voraussetzungen, auch auf die Vorbereitung dieser Partie gesehen, ist es der absolute Wahnsinn, sich dieses Endspiel erarbeitet zu haben und am Ende dem Tabellenführer alles abverlangt zu haben!

Der MHV gratuliert der HSG Mainfranken zum Tabellenplatz 1 in der BOL Staffel B und der dazugehörigen Teilnahme an den Playoffs zum Aufstieg in die Landesliga.

Es spielten für den MHV Schweinfurt 09:
Felix Landgraf 5, Manuel Schmitt 4/2, Cornelius Bitsch 4, Samuel Drescher 3, Leon Rastner 3, Sören Bernt 2, Daniel Schüll 1, Luis Vollert 1, Jan Scholich, Christian Fey, Lukas Fiedler TW, Matthias Meckelein TW
Bester Werfer HSG Mainfranken: Johannes Neuweg 8 Tore

Der MHV beendet eine elend lange Saison 2021/22 mit 19:5 Punkten und 340:299 Toren auf einem sensationellen Tabellenplatz 2. SW1.News gratuliert dem Team und wünscht eine schöne Sommerpause.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!