Home / Slider / Revanche geglückt: DJK-Basketballer bringen Tabellenführer Neustadt/Aisch die erste Niederlage bei

Revanche geglückt: DJK-Basketballer bringen Tabellenführer Neustadt/Aisch die erste Niederlage bei


Sparkasse

SCHWEINFURT – Technische Probleme bestimmten zunächst die unmittelbare Vorbereitung auf das Heimspiel der DJK-Basketballer gegen den bisher noch ungeschlagenen Tabellenführer TTV Neustadt/Aisch. Die digitale Uhr und Spielstandanzeige war ausgefallen und ließ sich auch von diversen helfenden Händen nicht zum Laufen bekommen, sodass im Spiel die Zeit manuell gestoppt werden musste.

Glücklicherweise war dies für das folgende Spiel aus Schweinfurter Sicht kein schlechtes Omen, denn die DJK zeigte sich von Beginn an hochkonzentriert. Man merkte der Mannschaft an, dass sie nach der knappen Hinspielniederlage in der Verlängerung unbedingt etwas gutmachen wollte.


AOK - Keine Kompromisse

Das erste Viertel gestaltete sich dabei insgesamt ausgeglichen, mit bereits leichten Vorteilen für die DJK (22:17). Eine starke Leistung bot man dann im zweiten Viertel. Schweinfurt zeigte sich ungemein treffsicher und der Ball lief gut durch die eigenen Reihen. Gerade die Neustädter Zonenverteidigung mit der man sich im Hinspiel teilweise sehr schwer getan hatte, wurde regelmäßig gut überspielt und man kam zu freien Würfen. Auch in der Defensive hatte man die starken gegnerischen Scorer Aaron Lachner und Christian Bittel gut im Griff. Punkt um Punkt setzten sich die Gastgeber nun ab und führten zwischenzeitlich sogar mit 21 Punkten. Zur Pause lag man mit 48:30 in Front.

In der Halbzeit mahnten die Trainer dann vor allem an, nun nicht nachzulassen und nicht zu versuchen den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Dies tat die Mannschaft zwar nicht, jedoch fiel es ihr zunehmend schwerer, zu Punkten zu kommen, denn auch die Gäste hatten sich für die zweite Halbzeit noch einiges vorgenommen. Es entwickelte sich nun ein sehr intensives und ausgeglichenes Spiel. Neustadt kam vor dem letzten Viertel auf 59:45 heran.


In diesen entscheidenden zehn Minuten wurde es dann in der erfreulich gut gefüllten – insbesondere auch mit in Reisebusstärke angereisten Neustädter Fans – DJK-Halle noch einmal richtig spannend. Dies lag daran, dass der TTV mit einigen erfolgreichen Dreiern in kurzer Zeit wieder auf bis zu fünf Punkte herankam und die DJK zum ersten Mal in dieser Partie etwas unsicher wirkte. Schweinfurt fing sich aber in der Folge wieder und schaffte es den Vorsprung konstant zwischen sieben und zehn Punkten zu halten.

Dabei profitierte man neben der guten Verteidigung und wichtigen Treffern im Angriff auch von einer Schwäche der Gäste an der Freiwurflinie, die vier Würfe in Folge nicht verwandeln konnten. Am Ende siegte die DJK in einem spannenden, intensiven und gutklassigen Bayernligaspiel mit 77:67 und stellte damit den Anschluss zur Spitzengruppe endgültig wieder her. In der kommenden Woche hat die Mannschaft dann spielfrei.

Am 8. Februar 2020 steht das nächste Heimspiel auf dem Programm. Zu diesem empfängt man die nächste Spitzenmannschaft der Liga, den TB 1888 Erlangen (9-3 Bilanz, 2. Platz). Das Hinspiel in Erlangen gewann man nach Verlängerung mit 77:76. Tip-Off in der DJK-Halle ist um 18:00 Uhr.

Basketball-Bayernliga Nord:
DJK Schweinfurt – TTV Neustadt/Aisch: 77:67 (48:30)

Für die DJK spielten und punkteten:
Tim Zenger 25 Punkte (2 Dreier), Benedikt Weber 14 (2), Tom Ludwig 10 (2), Finn Ludwig 9, Jan Seume 7 (2), Felix Hockgeiger, Marcel Rink, Jan Rüttinger je 4, Georgios Gousis, Lukas Orf, Lukas Vennemann.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Pinocchio
Yummy
Ozean Grill
Bei Dimi
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.