Home / Slider / Schlager-Heimspiele ohne Ende beim FC 05 – sofern denn am Wochenende das Stadion bespielbar ist

Schlager-Heimspiele ohne Ende beim FC 05 – sofern denn am Wochenende das Stadion bespielbar ist


Stern-Apotheke

SCHWEINFURT – Sofern denn das Willy-Sachs-Stadion am Wochenende bespielbar ist, kommt es nicht nur am Freitagabend zu einem großen Spiel zwischen den Schnüdeln und dem TSV Großbardorf. Am Sonntag stehen drei ganz heiße Partien des zuletzt so erfolgreichen Nachwuchses an. Hier zunächst der Bereicht der U 15 vom Auswärtssieg in der Bayernliga Nord in Regensburg – und dann der Hinweis auf die drei angesetzten Partien, in denen es unter anderem nochmals gegen Grobardorf geht.

Leicht touchiert, aber die „Hürde“ Regensburg genommen: Zum Verfolgerduell der U15 Bayernliga Nord trafen sich der gastgebende SSV Jahn Regensburg und die Gäste des 1.FC Schweinfurt 1905. Von vornherein war klar, dass der Sieger dieser Paarung dem Tabellenführer 1. FC Nürngerg II, der am Samstag überraschend zuhause gegen Ansbach verlor, auf den Fersen bleibt. Allen Akteuren war die sportliche Wichtigkeit anzumerken. Erst ab der zehnten Spielminute gab es Torraumszenen und ordentliche Spielzüge, dies auf beiden Seiten gut verteilt. In der 26. Minute verlängerte Julius Sessler einen hohen Ball in den Lauf von Richard Schneider, dieser lupfte über den herausstürzenden Jahn-Torwart zur 0:1 Gästeführung. Regensburg antworte umgehend und hatte mit einem Lattentreffer Pech. Jetzt waren die Visiere auf beiden Seiten geöffnet und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Kurz vor Halbzeit nochmals Glück für den FC 05 bei einem Pfostentreffer der Regensburger.


DB August

Nach der Pause änderte sich am Spielgeschehen nichts, auf beiden Seiten gab es genügend Möglichkeiten Treffer zu erzielen. Gegen Ende erreichte das ohnehin schon ansehnliche Spiel seinen absoluen Höhepunkt und es überschlugen sich die Ereignisse. Aus dem Gewühl heraus gelang dem Jahn der verdiente Ausgleich zum 1:1 (60. Minute). Aber nicht geschockt spielten sich die Schnüdel in der 62.Minute nochmals hervorragend vor das Regensburger Tor. Dabei legte Richard Schneider uneigennützig quer und Fabio Feidel schob zur nochmaligen 1:2 Führung für den FC 05 ein.Damit aber noch nicht genug: Gerangel im Schweinfurter-Strafraum – dabei „Rot“ (vollkommen überzogen) für Schweinfurts Joe Etzel – und nach Rücksprache zwischen Schiedsrichter und Ássistenten Strafstoß für Regensburg (völlig unverständlich). Nachdem sich bei allen die Emotionen legten hielt Nicolas Riegler in der 64. Minuate den Elfmeter. So fand diese sportliche Fehlentscheidung irgendwie auch wieder seine Gerechtigkeit. Die restliche Spielzeit wurde über die Zeit geschaukelt und es stand ein richtig „dreckiger“ und wichtiger Sieg zu Buche. Mit diesem 2:1 Sieg sind die jungen Schnüdel nun seit acht Spielen ungeschlagen und haben sich mit nunmehr 26 Punkten als härtnäckigster Verfolger des FCN festgesetzt.

Aber es bleibt keine Zeit, sich auch nur im Geringsten auszuruhen. Am kommenden Wochenende kommt es zum Derby mit dem TSV Großbardorf. Auch die Bardorfer sind noch im vorderen Bereich der Tabellen zu finden und wollen sich sicher für die Niederlage im Hinspiel revanchieren. Anstoß ist am Sonntag, den 17.03.2013 um 12.30 Uhr im heimischen Gelände des Sachs-Stadions.


In Regensburg spielte des FC 05 mit: Nicolas Riegler, Patrick Albert (65. Paul Füller), Joe Etzel, Philip Greubel, Pascal Nögel (ab 55. Niko Papatzimos), Timo Slawik, Moritz Renninger, Marcel Behr (ab 55. Philipp Katzenberger), Fabio Feidel, Julius Sessler (ab 63. Thomas Hetterich), Richard Schneider.

Parallel zum Spiel der U 15 am Sonntagmittag spielt die B-Jugend des FC 05 (U17) gegen den SSV Kitzingen. Die Schweinfurter sind in der Landesliga Nord Tabellenführer mit einem Punkt Vorsprung auf Eintracht Bamberg, Kitzingen belegt derzeit einen Abstiegsplatz. Und schon um 10.30 Uhr lohnt sich das Kommen. Denn die U 19, die A-Junioren also, wollen nach ihrem Sieg in Bayreuth (von dem sie mal wieder leider nicht berichteten…) einen weiteren Erfolg ggen Bayern Hof anfügen. Auch hier sind die Schweinfurter Erster der Landesliga Nord, müssen einen Punkt Vorsprung auf Lauf verteidigen. Die Hofer stecken im Mittelfeld. Gut möglich also, dass am Ende der Saison gleich fünf Mannschaften des FC 05 den Aufstieg in die nächsthöhere Liga schaffen…



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Geiselwind oben
Ozean Grill
Yummy
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Pinocchio
Bei Dimi
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.