Home / SLIDER / Schonunger Ringer verlieren erwartungsgemäß deutlich in Lichtenfels

Schonunger Ringer verlieren erwartungsgemäß deutlich in Lichtenfels


Sparkasse

LICHTENFELS / SCHONUNGEN – Erwartungsgemäß hatten die Schonunger Ringer beim Ex-Bundesligisten AC Lichtenfels keine Chance. Vor 242 Zuschauern siegten die Oberfranken mit 25:6.

Kurios: Beide Teams stellten für die unterste gewichtsklasse keinen Kämpfer. Weil mit Alexandru-Vasile Mandica und Gamsat Gabriel Klein die beiden folgenden Leichtgewichte jeweils mit 3:0 gewannen, die „Schwergewichte“ Florian Doile und Adrian Michel ihren Kontrahenten aber technisch deutlich unterlegen waren, hieß es zur Pause nur 8:6 für den Favoriten.

Dann aber gingen vier der folgenden fünf Aufeinandertreffen klar an Lichtenfels. Andrei Vasile Dudau verlor gegen Rumen Savchev sogar auf Schultern. Einzig Tobias Hofmann hielt seine Niederlage gegen Achim Thumshirn mit 0:1 einigermaßen im Rahmen.


Wolf-Moebel


Ringen, Oberliga Nord: AC Lichtenfels – RSV Schonungen: 25:6 (8:6)
Für die Schonunger punkteten: Alexandru-Vasile Mandica, Gamsat Gabriel Klein (je 3); ohne Punkte: Andrei Vasile Dudau, Max Wendel, Andreas Hümpfer, Tobias Hofmann, Adrian Michel, Felix Full, Florian Doile.





Weiter geht´s nun mit zwei Heimkämpfen. Gegen den SV Johannis Nürnerg II dürften die Schonunger kommenden Samstag chancenlos sein, aber auch sieben Tage danach hängen gegen den starken Aufsteiger SC Oberölsbach, der am Samstag mit 23:4 im Neulingsduell gegen Regensburg siegte, die Punkte hoch.

Die nächsten Kämpfe:
20.10.: RSV Schonungen – SV Johannis Nürnberg II
27.10.: RSV Schonungen – SC Oberölsbach
03.11.: AC Regensburg – RSV Schonungen
10.11.: RSV Schonungen – ASV Hof
17.11.: RSV Schonungen – TSV Burgebrach
24.11.: ATSV Kelheim – RSV Schonungen
01.12.: RSV Schonungen – AC Lichtenfels
08.12.: Johannis Nürnberg II – RSV Schonungen (17.30 Uhr)







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Busse ersetzen Züge: Die Bahn erneuert Gleise zwischen Waigolshausen und Schweinfurt

WAIGOLSHAUSEN / SCHWEINFURT - Die Bahn erneuert von Freitag, 9. November, 19 Uhr, bis Samstag, 24. November, 20.30 Uhr auf der Bahnstrecke Würzburg – Schweinfurt zwischen Waigolshausen und Schweinfurt 2.800 Meter Gleis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.