Home / Slider / Schweinfurt Kyokushin SWK e.V. bei der Internationalen bayerischen Meisterschaft in Kyokushin Vollkontakt Karate in Manching

Schweinfurt Kyokushin SWK e.V. bei der Internationalen bayerischen Meisterschaft in Kyokushin Vollkontakt Karate in Manching


Sparkasse

MANCHING / SCHWEINFURT – Mit großer Freude sowie hoher Teilnehmerzahl nahm der Verein Schweinfurt Kyokushin SWK e.V. an der “International Bavaria Open 2015″ in Kyokushin Vollkontakt Karate in Manching bei München teil und präsentierte sich dort mit 3 Startern im Bereich Kata sowie 16 Startern im Bereich Kumite.

Mehrere Vereine aus Bayern, ein Verein aus Berlin sowie Ungarn waren an dieser Meisterschaft beteiligt. Unter ihnen der Schweinfurter Verein mit einer Vielzahl von Karateka, für manche war es das erste Turnier.


Wolf-Moebel

Da das Turnier nicht nur für Profis, sondern auch für Anfänger ab fünf Jahren ausgerichtet wurde, fuhren viele Familienangehörige der Schweinfurter Karateka mit. Nicht nur das Adrenalin bei den Frischlingen stieg, sondern auch bei den Eltern und Geschwistern. Diese erlebten hautnah ihre Kinder auf der Kampfmatte (Tatami).

Sie haben gespürt, wie die Kinder durch ihre Ängste und an ihre Grenzen gestoßen sind und sich darüber hinaus weiterentwickelt haben.


Im Bereich Kata starteten zum Ersten Mal 3 Schweinfurter und dominierten gleich gegen ihre Gegner.

Arthur „Der Blitz“ Anissimov (11 Jahre) Platz 1
Tim Tribus (11 Jahre ) Platz 2
Frederik Kisner (11 Jahre) Platz 3

Im Bereich Kumite (Kampf) kommen die Schweinfurter mit freudigem Ergebnis zurück. Dominik Schmidt (5) belegte mit viel Fleiß stolz den 2. Platz. Leonid Videnin (6) wurde mit viel Herzblut Dritter. Daniel Schmidt (6) bekam von allen Teilnehmern eine Urkunde für den besten Kampfgeist.

Arthur „Der Blitz“ Anissimov (11) war schnell wie der Blitz und holte sich das dritte Mal den Bayerischen Titel auf dem Siegerpodest. Mit seinen außergewöhnlichen Kicks mit Saltos begeisterte er die Zuschauer.

Frederik Kiesner (11) geht nach seinem zweiten Turnier mit einem stolzen 3. Platz nachhause. Melissa Funkner (13) überzeugte mit ihren schnellen und harten Fäusten ihre Gegnerin aus Berlin. Auch ihren zweiten Kampf konnte sie gewinnen und ist somit bayerische Meisterin 2015.

Julia Bojcuk (13) kämpfte das erste Mal auf einem Turnier und holte sich stolz den 2. Platz. Evelyn Schmidt (14) konnte nach mehreren harten Kämpfen sich über den bayerischen Vize Meisterin Titel freuen.

Xenia Bäumler (14) geht nach ihrem zweiten Turnier mit einem zufriedenen 3. Platz nachhause. Michael Tribus (14) schaffte es zwar nicht unter die Top 3 an diesem Tag, aber durch die starke Konkurrenz ist er sehr glücklich über seinen Platz 4.

Konstantin Kiel (17) war auf diesem Turnier „der Held“ des Tages. Mit seinen 17 Jahren kämpfte er bereits in der Meisterklasse und schaffte den Sprung auf das Siegertreppchen. Platz 2 für den Held des Tages.

Alexander Würfel (37) kämpfte zum Ersten Mal auf einen Turnier und überraschte die Menge mit dem 4. Platz. Er musste sich leider gegen seinen erfahrenen Rivalen geschlagen geben. Sein Ziel ist mehr Erfahrungen zu sammeln und für das nächste Turnier noch besser vorzubereiten.

Sensei Dmitrij Videnin und Vize-Weltmeisterin Andrea Schmidt sind außerordentlich stolz auf jeden Einzelnen Kämpfer, da jeder sein Bestes gab und über seine Grenzen hinaus ging.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pinocchio
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Ozean Grill
Eisgeliebt
Yummy
Geiselwind oben
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Neues vom Feldkorbball: So spielten die Landes- und die Bezirksligen

LANDKREIS SCHWEINFURT - Von den aktuellen Spieltagen aller Alterklassen aus den Korbball-Landesligen und -Bezirksligen berichten die für die Pressearbeit dort zuständigen Stefanie Nowak (Landesligen) und Ben Stacey (Bezirksligen). Dsa Foto kommt wie immer aus dem Archiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.