Home / Slider / Schweinfurt Kyokushin SWK e.V. bei der Internationaler bayerischen Meisterschaft in Kyokushin Vollkontakt Karate in Manching

Schweinfurt Kyokushin SWK e.V. bei der Internationaler bayerischen Meisterschaft in Kyokushin Vollkontakt Karate in Manching


Sparkasse

MANCHING / SCHWEINFURT – Mit großer Freude sowie hoher Teilnehmerzahl nahm der Verein Schweinfurt Kyokushin SWK e.V. an der „International Bavaria Open 2014“ in Kyokushin Vollkontakt Karate in Manching bei München teil und präsentierte sich dort mit 19 Kämpfern.

Spanien, Ungarn, mehrere Vereine aus Bayern sowie ein Verein aus Berlin waren an dieser großen Veranstaltung anwesend. Dieses Ereignis wurde vom Verein Kyokushin Karate Oberstimm e.V. ausgerichtet und gut organisiert.


DB Oktober-November

Karate 2
Da das Turnier nicht nur für Profis, sondern auch für Anfänger ab fünf Jahren ausgerichtet wurde, fuhren viele Familienangehörige der Schweinfurter Kämpfer mit.
Nicht nur das Adrenalin bei den Frischlingen stieg, sondern auch bei den Eltern und Geschwistern. Diese erlebten hautnah ihre Kinder auf der Kampfmatte (Tatami).
Zum ersten Mal haben sie gespürt, wie die Kinder durch ihre Ängste  und ab und zu auch durch Schmerzen an ihre Grenzen gestoßen sind und sich darüber hinaus weiterentwickelt haben.

Karate 00Folgende Platzierungen im Kämpfen wurden erreicht:


3. Platz:
Dominik Schmidt (5 Jahre)
Frederik Kisner (10 Jahre)
Evelyn Schmidt (12 Jahre)
John Kelbler (13 Jahre)
Laura Burger (16 Jahre)

2. Platz:
Leonid Videnin (5 Jahre)
Ilja Bäumler (7 Jahre)
Nico Stockmann (13 Jahre)
Konstantin Kiel (16 Jahre)  + 2. Platz im Kata (Lauftechnik)

1. Platz:
Daniel Schmidt (5 Jahre)
Arthur „der Blitz“ Anissimov (10 Jahre)
Alex Videnin (13 Jahre)
Nico Weber (13 Jahre)
Helena Seel (15 Jahre)
Andrea Schmidt (23 Jahre)

Spezielle Auszeichnungen:
Pokal für den besonderen Kampfgeist: Igor Jukovez (11 Jahre)
Pokal für die beste Technik: Arthur „der Blitz“ Anissimov

Karate 0Dieses Turnier war ein toller Einstieg für die unerfahrenen Kämpfer, die an diesem Turniertag über ihren eigenen  Schatten gesprungen sind. Weiterhin von hoher Priorität für die Qualifizierung von internationalen Turnieren für die erfahrenen Kämpfer Andrea Schmidt, Helena Seel, Konstantin Kiel und Arthur „der Blitz“ Anissimov.

Schweinfurt Kyokushin e.V. möchte sich herzlich beim Busunternehmen Metz aus Sennfeld bedanken. Diese haben zu einem fairen Preis- und Leistungsverhältnis einen Bus zur Verfügung gestellt und dem Schweinfurter Verein diese Fahrt ermöglicht und zum Erfolg beigetragen.

Das Fazit von Sensei Dmitrij Videnin lautet:
„Die ersten Schritte sind immer wichtig für die weiteren Erfolge. Aber bevor man erste Schritte macht, muss man psychisch sowie physisch seine eigenen Fähigkeiten entdecken, ausbauen und stärken. Weil an erster Stelle kämpft man mit sich selbst und erst dann mit dem Gegner. Dieser große Erfolg hat bewiesen, dass Zusammenhalt eine wichtige Bedeutung hat. Außerdem hat es realistisch gezeigt, dass Eltern, die ihre Kinder unterstützen und ihnen das Gefühl geben an Sie zu glauben, ein überraschendes positives Ergebnis hervorbringt.“

Karate 3



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pure Club
Eisgeliebt
Pinocchio
Yummy
Bei Dimi
Ozean Grill
Geiselwind oben -- Clone
Geiselwind oben
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.