Home / Slider / Schweinfurter Karateka wuchsen mal wieder über sich hinaus

Schweinfurter Karateka wuchsen mal wieder über sich hinaus


Sparkasse

SCHWEINFURT – Bei der Gürtelprüfung vergangenen Sonntag verbrachten die jungen Schweinfurter Karatekids mehrere Stunden in der Trainingshalle „Dojo“, um den nächstgelegenen Schülergrad „Kyu“ zu erreichen.

Karatekids 3Auch wenn an diesem Tag die Temperaturen über 30 Grad betrugen, alle waren motiviert und von Herzen bei der Sache. Unter den strengen Augen von Sensei Dmitrij Videnin bewiesen die Prüflinge, dass sie ihr Programm beherrschen. Mehrere Stunden bissen die Kleinen und Großen ihre Zähne zusammen und gaben sich in den Bereichen Kihon, Kata und Kumite die größte Mühe, um ihr Ziel zu erreichen.


Eisgeliebt

Karatekids 2In der Vorbereitungszeit als auch am Prüfungstag selbst, waren die Prüflinge nicht alleine. Sensei Dmitrij Videnin brachte seinen Schützlingen von Herzen alles Notwendige bei. Unterstützt wurde er von Co-Trainerin Andrea Schmidt (amtierende Karatekids 4Europameisterin 2015). Zur moralischen Unterstützung waren auch die Trainingskameraden sowie Eltern vor Ort.

Was die Schweinfurter Karatekids über die Gürtelprüfung sagen:


Karatekids 5Dominik (5 Jahre): „Es war ein bisschen schwer, aber cool. Der Sensei war und ist ein guter Meister.“

Daniel (5 Jahre): „Kata war cool. Der Rest war schwierig. Sensei hat uns gut vorbereitet für die Prüfung.“

Karatekids 6Leonid (5 Jahre): „Es war für mich sehr anstrengend.“

Ilja (7 Jahre): „Mir hat die Prüfung Spaß gemacht.“

Karatekids 7Tim (10 Jahre): „Die Prüfung war anstrengend, aber sie war schaffbar.“

Frederik (11Jahre): „Ich fand die Prüfung ganz ok, aber die Hitze machte die Prüfung noch schwerer.“

Melissa (13 Jahre): „Es war sehr anstrengend, weil es so warm war. Man hat noch mehr geschwitzt als sonst, aber ansonsten war es ganz gut und jetzt freu ich mich, dass ich den blauen Gürtel habe.“

Karatekids 8Evelyn (13 Jahre): „Die Hitze machte das Ganze noch anstrengender, doch wir zogen es durch und hatten Erfolg.“

Julia (13 Jahre): „Ich fand es sehr interessant und es hat sehr viel Spaß gemacht, auch weil es meine erste Prüfung war. Sensei und Andrea haben mir sehr viel Neues beigebracht.“

Xenia (14 Jahre): „Es war anstrengend und heiß, aber insgesamt war es nicht so schwer.“

Michael (14 Jahre): „Die Prüfung war ziemlich anstrengend und dank der Hitze wurde sie noch schwieriger.“

Was Sensei Dmitrij Videnin und Co-Trainerin Andrea Schmidt über die Gürtelprüfung sagen:

„Die Gürtelprüfung war sehr anstrengend. Es wurde sehr viel verlangt, für manche war es besonders schwer, aber niemand hat aufgegeben. Jeder ist über sich hinausgewachsen und hat viel Neues dazugelernt. An diesem Tage wurde sowohl gelacht als auch geweint. Alle Prüflinge haben, trotz der großen Hitze, versucht immer alles zu geben. Die Belohnung dafür ist nun, dass sie die nächste Gürtelfarbe erreicht haben.

Karatekids 1
Ein altes Sprichtwort sagt: „Wer will, findet Wege, wer nicht will, findet Gründe.“ „Genau das haben die Schüler getan. Sie wollten unbedingt ihr Ziel vom nächsten Gürtel erreichen und haben auf Ihrem Weg dahin alles getan, was notwendig war.“



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Geiselwind oben
Pure Club
Bei Dimi
Gastro-Musterbanner
Pinocchio
Eisgeliebt
Yummy
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Faustball-Triumph für einen Oberndorfer: EM-Titel für Janne Habenstein

SCHWEINFURT - Gleich bei seiner ersten Teilnahme an einer U18-Europameisterschaft sicherte sich der Oberndorfer Faustballer Janne Habenstein die Goldmedaille. In der Vorrunde setzte sich das Team des Trainerduos Kolja Meyer/Tim Lembke souverän mit drei eindeutigen Siegen durch. Im Halbfinale schaltete man das italienische Team mit 3:0 aus und zog in das Finale ein. Dort traf man au eine starke österreichische Auswahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.