18. 10. 2017
Home / Ort / Schweinfurt / Schweinfurter Schwimmer hatten eine erfolgreiche Woche in Berlin

Schweinfurter Schwimmer hatten eine erfolgreiche Woche in Berlin



BERLIN / SCHWEINFURT – Gleich in seinem ersten Rennen auf den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin trumpfte der junge Daniel Heidbeck (SC13 Schweinfurt) so richtig auf. Über die 100 Brust am letzten Montagvormittag schwamm er mit 1:10,75 Minuten einen neuen Vereinsrekord.

Motiviert ging er am Mittwoch über 50 m Brust an den Start und schlug in 0:32,02 an, dies bedeutete Einstellung des bestehenden Vereinsrekordes (dieser hält noch Marcel Dietrich). Am Freitagvormittag dann noch die kräftezehrenden 200 m. Hier wollte Daniel zu viel und startete etwas zu schnell, was er auf der zweiten Teilstrecke dann deutlich merkte. Seine erzielte Zeit mit 2:39,83 war dieses Jahr schon deutlich schneller, allerdings ging es anderen Schwimmern am Ende dieser Schwimmwoche ähnlich, so wurde er über die 200 m und 100 m zwanzigschnellster deutscher Schwimmer im Jahrgang 2001 und über 50 m Brust 21..

ANZEIGE:
Autohaus Löffler

Auf allen drei Strecken gelang in Berlin eine Verbesserung der Platzierung gegenüber der Qualifikationsliste. Er hat den festen Entschluss gefasst, sich nächstes Jahr wieder zu qualifizieren.

Auf dem Bild von links sind zu sehen: Katja Scholz (Trainerin SC13), André Neder (Betreuer FSJ SC13), Daniel Heidbeck (SC13).







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Super Auftritt und neuer Bahnrekord beim Aufsteiger Luhe Wildenau

LUHE-WILDENAU / SCHWEINFURT - Am 4. Spieltag der Saison 2017/2018 gastierten die Zweitliga-Kegler des der ESV Schweinfurt beim heimstarken Aufsteiger aus Luhe Wildenau. Nach der Enttäuschung vom 3. Spieltag wollten die Unterfranken unbedingt im 2. Auswärtsspiel den 2. Sieg holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.