Home / Ort / Bergrheinfeld / Siegreich startende Bergrheinfelder Handballer freuen sich auf Heimspiel zwei gegen Würzburg
Auf dem Bild die erste Mannschaft des TSV Bergrheinfeld, Saison 2020/2021 - Hinten von links: Simon Dünninger, Christopher Lunz, Pascal Ochel, Jan Hänelt, Lucas Ständecke, Niklas Edelmann; Mitte von links: Willi Barthelmes (Trainer), Christian Link, Sebastién Arnold, Christian Landgraf, Michael Meyer; Vorne von links: Philipp Nees, Rüdiger Ständecke, Christian Waigand. Es fehlen: Simon Füller, Dominik Schaubeck, Maximilian Fleischhauer, Manuel Eusemann

Siegreich startende Bergrheinfelder Handballer freuen sich auf Heimspiel zwei gegen Würzburg


Sparkasse

BERGRHEINFELD – Die Herren des TSV Bergrheinfeld starteten am Wochenende endlich wieder in die Handball-Saison. Zum Start der Bezirksliga gab´s gleich mal einen 24:21-Heimsieg gegen die TG Höchberg. Schon kommenden Samstag, den 10. Oktober, 18.15 Uhr, geht´s weiter mit Heimspiel zwei gegen die TG 48 Würzburg.

Zehn Mannschaften umfasst die Liga. Leider – aus Sicht der „Bercher“ – hat sich der MHV 09 Schweinfurt zurück in die BOL verabschiedet. Aber auch so stehen kleinere Derbys an gegen den TV Gerolzhofen, den TSV Karlstadt oder den TV Königsberg.


Fahrrad Schauer

Letzte Saison wurde coronabedingt nicht zu Ende gespielt. Die beiden Bezirksligen der vergangenen Saison wurden zu einer Liga mit 12 Mannschaften zusammengefasst, davon nehmen nun zehn am Spielbetrieb teil. Zurückgezogen haben sich der HSV Main-Tauber und die SG Randersacker.


„Durch das Zusammenlegen der Ligen ist die Hälfte der Gegner schwer einzuschätzen, da man noch nie oder zumindest selten gegeneinander gespielt hat“, sagt Lucas Ständecke vom TSV Bergrheinfeld.

Der Kader der vergangenen Saison konnte zusammengehalten werden und zwei Neuzugänge konnten gewonnen werden, so kann personell aus dem Vollen geschöpft werden. Die Neuzugänge sind Jan Hänelt (MHV Schweinfurt) und Pascal Ochel (TG Schweinfurt).  Die neue Runde startet mit entsprechenden Corona-Auflagen und mit begrenzter Zuschauerzahl.

Der nächste Gegner im Sportzentrum Bergrheinfeld ist die TG Würzburg, bisher noch ohne Spiel. Ein unbekannter Gegner, da erst durch das Zusammenlegen der Bezirksligen in eine gemeinsame Liga beide zusammen spielen. Die Zuschauerzahl ist wieder auf 60 begrenzt

„Unser Ziel lautet: Selbstvertrauen aus dem erstem Spiel mitnehmen und einen weiteren Heimsieg einfahren“, sagt Lucas Ständecke.

Auf dem Bild die erste Mannschaft des TSV Bergrheinfeld, Saison 2020/2021 – Hinten von links: Simon Dünninger, Christopher Lunz, Pascal Ochel, Jan Hänelt, Lucas Ständecke, Niklas Edelmann; Mitte von links: Willi Barthelmes (Trainer), Christian Link, Sebastién Arnold, Christian Landgraf, Michael Meyer; Vorne von links: Philipp Nees, Rüdiger Ständecke, Christian Waigand. Es fehlen: Simon Füller, Dominik Schaubeck, Maximilian Fleischhauer, Manuel Eusemann

Auf dem Bild die erste Mannschaft des TSV Bergrheinfeld, Saison 2020/2021 – Hinten von links: Simon Dünninger, Christopher Lunz, Pascal Ochel, Jan Hänelt, Lucas Ständecke, Niklas Edelmann; Mitte von links: Willi Barthelmes (Trainer), Christian Link, Sebastién Arnold, Christian Landgraf, Michael Meyer; Vorne von links: Philipp Nees, Rüdiger Ständecke, Christian Waigand. Es fehlen: Simon Füller, Dominik Schaubeck, Maximilian Fleischhauer, Manuel Eusemann


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Geiselwind oben
Yummy
Maharadscha
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.