Home / SLIDER / Stefan Betz dominiert erneut die Landesliga: Bayernligaaufstieg der TG-Triathleten perfekt

Stefan Betz dominiert erneut die Landesliga: Bayernligaaufstieg der TG-Triathleten perfekt


Sparkasse

KITZINGEN / SCHWEINFURT – Am 04. August fand in Kitzingen das vierte und somit letzte Rennen der Triathlon Landesliga statt. Für die Athleten der TG 48 Schweinfurt ging es nun darum, den Aufstieg in die Bayernliga perfekt zu machen. Das letzte Aufeinandertreffen mit der starken mittelfränkischen Konkurrenz wurde als klassische Sprintdistanz, 600m Schwimmen – 20km Einzelzeitfahren mit Windschattenverbot – 5km Laufen, absolviert.

Für die TG gingen die Nachwuchsathleten Christian und Stefan Betz sowie der Neuzugang Hans Appel und der Routinier Julian Bohn an den Start. Die Betz-Brüder und Bohn wurden ihrem Ruf als starke Schwimmer gerecht und mischten von Beginn an in der Spitzengruppe mit. Julian Bohn setzte sich sogar bereits nach ca. 200 m an die Spitze des Feldes und verteidigte die knappe Führung bis zum Schwimmausstieg. Bohn kam somit als erster Athlet aus dem Wasser, dicht gefolgt von den Betz-Brüdern. Hans Appel folgte der Spitzengruppe im Abstand von 40 Sekunden.

Beim folgenden Radfahren konnten Stefan und Christian Betz schnell die Führung im Feld übernehmen. Bis zu diesem Zeitpunkt schien der Sieg und damit Meisterschaft ungefährdet, zumal sich auch Hans Appel auf dem Rad nach vorne arbeitete. Bei Km 5 ging er sogar an seinen Teamkameraden Julian Bohn vorbei. Kurz vor dem Radziel setzte sich Bohn jedoch wieder vor Appel. Bis dahin waren die Spitzenathleten der anderen Teams den TG´lern dicht auf den Fersen. Das Team der TG kontrollierte mit allen vier Athleten an der Spitze und in der ersten Verfolgergruppe das Rennen.


Ferber Stellenangebot


Nach etwa der Hälfte der zu bewältigenden Radstrecke dann die schlechte Nachricht für das TG-Team: Christian Betz, der voll auf Anschlag gehen sollte um eine Spitzenplatzierung zu erarbeiten, musste das Rennen wegen eines Reifenschadens beenden. Die drei verbliebenen Athleten mussten jetzt nicht nur alle in die Wertung kommen, sondern für Bohn und Appel galt es noch Platzierungen nach vorne gut zu machen. Beide erhielten von den Betreuern das entsprechende Signal.





Beim abschließenden 5km-Lauf entlang des Mains war jedem Athleten der Kampf mit der hohen Temperatur deutlich anzusehen. Nichts desto trotz kämpften die anderen Teams, um die Wertung in der Landesliga eventuell noch drehen zu können. An der Spitze lief Stefan Betz souverän und konkurrenzlos sein eigenes Rennen und finishte als Sieger in einer Gesamtzeit von 56:51 Min. Eine mehr als überzeugende Leistung des erst neunzehnjährigen Schweinfurters.

Der als sehr laufstark bekannte Hans Appel kassierte seinen Teamkameraden Bohn bereits nach ca. 1000 m der Laufstrecke ein und sicherte sich den sehr wichtigen 4. Gesamtplatz in knapp unter einer Stunde Renndauer (59:37 Min.). Trotzdem geriet Mannschaftssieg kurz in Gefahr, denn bereits zwei Athleten des Mitkonkurrenten der TSG 08 Roth belegten zwischen Betz und Appel die Plätze 2 und 3. Spannender konnte es also nicht werden. So kam es auf den jeweils dritten Athleten der Teams an. Bohn musste also vor dem dritten Rother Athleten Ziellinie überqueren. Das tat er dann auch in einer Endzeit von 1:01:23 Std und auf dem Gesamtplatz 7 mit über einer Minute Vorsprung zum nächsten Athleten aus dem Triathlon-Mekka Roth.

Der dritte Mannschaftssieg im vierten Rennen war damit geschafft. Und mit dem fast „perfekten Spiel“ mit drei ersten Plätzen und einem zweiten Platz in den vier Rennen verteidigte das TG-Team nicht nur die Tabellenführung sondern krönte sich als Landesligameister. „Wir freuen uns für das Team und für die Turngemeinde“ so Abteilungsleiter Marcus Schmidt, der nach dem Rennen resümierte: „Wir wussten vor der Saison nicht, wo wir stehen. Bereits mit dem ersten Wettkampf eroberten wir die Tabellenführung und waren damit über die gesamte Saison das gejagte Team. Die Mischung aus Routine und jugendlicher, ungestümer Temperamente hat perfekt funktioniert. Von diesem Team sind noch tolle Auftritte zu erwarten“.

Auf dem Bild v.l.n.r.: Hans Appel, Christian Betz, Stefan Betz, Julian Bohn

Bild und Text: Marcus Schmidt







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Damit im Ernstfall die Bürger schnell informiert sind: Feuerwehren testeten mobile Sirenenanlagen

LANDKREIS SCHWEINFURT - Im Landkreis Schweinfurt regelt ein Warnkonzept die Warnung der Bevölkerung bei Unglücksfällen und Katastrophen. Die Warnung der Bürger mittels leistungsstarker mobiler Sirenenanlagen stellt hierbei eine Möglichkeit der Warnung dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.