Home / Business / SWK e.V. bedankt sich für die Spende bei der Sparkasse Schweinfurt

SWK e.V. bedankt sich für die Spende bei der Sparkasse Schweinfurt


Sparkasse

SCHWEINFURT – Am Mittwoch, den 29.07.2015 trafen sich Thomas Engert (Sparkasse), sowie die Engagierten des Vereins SWK e.V. Geschäftsführer Dmitrij Videnin und Vorstandsmitglied Andrea Schmidt zu einem Fototermin in der Sparkasse Schweinfurt. Dort empfingen die Ehrenamtlichen des Vereins SWK e.V. die Spende für die Wahrnehmung Ihrer ehrenamtlichen Arbeit, in deren Mittelpunkt der Mensch steht.

Mit einer Spende unterstützt die Sparkasse Schweinfurt den regionalen Verein SWK e.V. bei der Kinder-und Jugendarbeit. Herr Engert nahm auch die Gelegenheit wahr, den Vertretern des Vereins Dank auszusprechen. Er weiß, dass es für kleinere Vereine finanziell eher schwer ist, große Projekte umzusetzen. Die Sparkasse Schweinfurt fühlt sich dem Gemeinwohl verpflichtet. Sie sei nicht nur Partner in Geldangelegenheiten, sondern auch Partner in kulturellen oder sozialen Belangen.


Wolf-Moebel

Im Verein SWK e.V. trainieren unter der Leitung von Sensei Dmitrij Videnin sowie Co-Trainerin Andrea Schmidt Kinder und Jugendliche im Alter von 5-17 Jahren „Kyokushinkai Karate“ (=Vollkontaktkarate). In den Trainingseinheiten werden neben sportlichen Werten auch pädagogische Werte wie Selbstvertrauen, Disziplin, Respekt, Toleranz, Höflichkeit und Selbstbeherrschung ausgebildet.

Obwohl der Verein relativ jung ist (Gründung 2011) ist dieser sehr erfolgreich. Neben Bayerischen Meistern, Deutschen Meistern sowie Europameistern ist der Verein beim Bayerischen Landessportverband als Stützpunktverein gemeldet. Das Projekt „Integration durch Sport“ hat das Ziel Aussiedler, Ausländer sowie Migranten durch den Sport mit in die Gesellschaft einzubeziehen. Menschen die seit kurzem in Deutschland leben, haben meist ein sehr gering ausgebautes soziales Umfeld. Im Sport knüpfen sie neue Kontakte, lernen Menschen kennen und werden in die Gesellschaft integriert. Ganz nebenbei wird zusammen mit Einheimischen die Sprache gelernt und verbessert.


Kyokushinkai-Karate ist nicht nur ein Sport. Die Jugendlichen und Kinder lernen hier nicht nur das kämpfen, sie kommen an ihre Grenzen und müssen beobachten wie weit sie bei welchem Gegner gehen können. Sie lernen Empathie und verbessern ihre Kommunikation. Respekt vor sich selbst und dem Gegner spielt hier eine große Rolle. Die Kinder lungern nicht auf der Straße rum und haben einen sozialen Treffpunkt der ihnen (im neuen Land) halt gibt. So wird eventueller Kriminalität vorgebeugt. Der Sport macht nicht nur den Körper fit, sondern auch den Kopf.

SWK Spende Sparkasse

Dem Verein SWK e.V. ist dies sehr wichtig, da es in der heutigen Zeit eine sehr wichtige Thematik ist und dazu beiträgt eine friedlichere Zukunft in der Gesellschaft zu gestalten.

Der Verein engagiert sich weiterhin in sozialen Bereichen wie der Schweinfurter Kindertafel. Dazu kommt die Kooperation mit dem Amt für Sport und Schulen. Erst in diesem Jahr fand in Zusammenarbeit mit dem BLSV und verschiedenen Schulen die „FrankenAktiv 2015“ statt, bei denen Schüler verschiedenen Alters im Rahmen des Schulunterrichts zum Sport animiert wurden. Der Verein SWK e.V. war mit dabei und unterstützt das Thema Bewegung.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Bei Dimi
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Ozean Grill
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Yummy
Pinocchio
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Wernecker Bierwoche in Mühlhausen: Zur „I love Malle“-Party wackelt garantiert das Festzelt

MÜHLHAUSEN - Zum 29. Mal ist ein Wernecker Gemeindeteil in der zweiten Pfingstferienwoche im Ausnahmezustand, denn der TSV Mühlhausen feiert dieses Jahr sein 90 jähriges Bestehen. Ganz Mühlhausen und die Wernecker Bierbrauerei laden ein zur Wernecker Bierwoche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.