Home / Slider / Tennis: Schneider/Niehues verlängern Serie in Schwanfeld
Finalisten beim Gleitsmann Cup (von links nach rechts): Andre Seuffert (2. Herren A), Pascal Mayer (2. Herren A), Markus Güntner (Sieger Herren A), Sebastian Pfost (Sieger Herren A), Lisa Krein (1. Bürgermeisterin Schwanfeld), Markus Schott (Geschäftsführer Holzwerke Gleitsmann GmbH), Caroline Brendler (2. Damen), Ronja Stadler (2. Damen), Silke Niehues (Siegerin Damen), Karin Schneider (Siegerin Damen), Guido Baumann (Turnierleiter) - Foto: Guido Baumann

Tennis: Schneider/Niehues verlängern Serie in Schwanfeld


Sparkasse

SCHWANFELD – Regenschauer, Windböen und herbstliche Temperaturen – 16 Doppel trotzten am Wochenende beim Schwanfelder „Gleitsmann Cup“ Tennis Doppelturnier den Elementen und kämpften in drei Kategorien um Trophäen und Sachpreise.

Bei den Herren A qualifizierten sich die topgesetzten Sebastian Pfost/Markus Güntner (TC Kürnach) nach einem klaren 6:4, 6:1 über die Brüder Constantin und Maxi Brach (SV Schwanfeld) für das Endspiel. Dort trafen sie auf das Duo Pascal Mayer/André Seuffert (SV Schwanfeld/Weiss-Blau Würzburg), die das an Nummer zwei gesetzte Tandem Thomas Walz/Alexander Kisro (TC Kürnach) ebenfalls glatt in zwei Sätzen bezwangen. Das Endspiel entwickelte sich zu einer hochklassigen Partie in der Pfost/Güntner zu Beginn solider spielten und den ersten Satz mit 7:5 für sich entschieden. Im zweiten Satz spielten Mayer/Seuffert dann etwas aggressiver und holten sich diesen mit 6:2. Im entscheidenden Match Tie-Break hatten Mayer/Seuffert bereits einen Matchball. Diesen wehrten die Kürnacher jedoch mit einem Ass ab und gewannen letztendlich etwas glücklich mit 11:9.





In der Konkurrenz der Damen gingen die Seriensiegerinnen Karin Schneider/Silke Niehues (TSV Grafenrheinfeld) als Favoritinnen ins Turnier. Entsprechend souverän starteten sie auch und erreichten mit klaren Siegen im Viertel- und Halbfinale das Endspiel. In der unteren Hälfte des Tableaus hielten sich Caroline Brendler/Ronja Stadler (TC RW Gerolzhofen) ebenfalls schadlos. So kam es im Endspiel dann zum „Dauerbrenner“ – war man sich doch bereits die letzten beiden Male gegenüber gestanden. Brendler/Stadler erwischten diesmal den besseren Start und führten schnell mit 5:2. Danach besannen sich die erfahrenen Schneider/Niehues ihrer Qualitäten und drehten den Satz letztendlich zu ihren Gunsten mit 7:5. Danach schien die Luft raus bei den Gerolzhöferinnen und der zweite Satz ging mit 6:3 an Schneider/Niehues, die sich somit zum dritten Mal den „Gleitsmann Cup“ sicherten.


Die Herren B war mit nur vier Doppeln die zahlenmässig am schwächsten besetzte Konkurrenz, was dem Niveau jedoch keinen Abbruch tat. Die Seriensieger Dietmar Wagner und Uwe Posse waren diesmal nicht am Start, so dass die Nürnberger Tim Hosenfeldt/Ulf Weißhuhn (NHTC Nürnberg) als klare Favoriten ins Turnier gingen. Sie liessen ihren Gegnern Roland Kowarik/Bernd Alberth (TC Schweinfurt) im Halbfinale keine Chance und siegten mit 6:1, 6:0. Nicht viel besser erging es den Marktbreitern Jürgen Matern/Markus Krippner im Endspiel – sie mussten sich Hosenfeldt/Weißhuhn ebenfalls glatt mit 6:0, 6:2 geschlagen geben.

Alle Teilnehmer und auch Markus Schott vom Titelsponsor waren rundum zufrieden – selbst wenn das Turnier aufgrund der widrigen Witterung am Finaltag in die Halle verlegt werden musste. Zumindest versprachen alle, auch im nächsten Jahr wieder am Start zu sein – was wohl als Lob für die Organisatoren gewertet werden kann.

Ergebnisse (ab Halbfinale):

Herren A: Pfost/Güntner (TC Kürnach) – Brach/Brach (SV Schwanfeld) 6:4, 6:1; Mayer/Seuffert (SV Schwanfeld/WB Würzburg) – Kisro/Walz (TG Veitshöchheim/TC Kürnach) 6:1, 6:3
Weitere Platzierungen: 5. Platz: Neuhoff/Münch (TSV Werneck); 6. Platz: Geyer/Fuchs (TC Burgsinn/TC Schweinfurt)

Herren B: Hosenfeldt/Weißhuhn (NHTC Nürnberg) – Kowarik/Alberth (TC Schweinfurt) 6:1, 6:0; Matern/Krippner (HC Marktbreit) – Eschenbach/Creed (TC Bad Kissingen) 6:4, 6:1
Finale: Hosenfeldt/Weißhuhn – Matern/Krippner 6:0, 6:2
Spiel um Platz 3: Eschenbach/Creed – Kowarik/Alberth 7:6, 6:1

Damen: Schneider/Niehues (TSV Grafenrheinfeld) – Peintner/Seuffert (TC Witikon CH/TC Schweinfurt) 6:4, 6:2; Brendler/Stadler (TC RW Gerolzhofen) – Wendel/Kiesel (DJK Büchold) 6:1, 6:1
Finale: Schneider/Niehues – Brendler/Stadler 7:5, 6:3
Spiel um Platz 3: Peintner/Seuffert – Wendel/Kiesel 6:3, 6:2
Weitere Plazierungen: 5. Herbig/Förster (TC RW Gerolzhofen); 6. Schmidt/Matern (HC Marktbreit); 7. Engel/Weickert (TC Bergrheinfeld); 8. Rauh/Göttlicher


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!