Home / Slider / Timo Boll – ja oder nein? Das Düsseldorf-Fieber steigt in Bad Königshofen jedenfalls schon wieder

Timo Boll – ja oder nein? Das Düsseldorf-Fieber steigt in Bad Königshofen jedenfalls schon wieder


FirstFloorSW

BAD KÖNIGSHOFEN – In Bad Königshofen und Umgebung grassiert zum zweiten Mal ein besonderes Virus, das Fieber, aber auch Vorfreude erzeugt. Beim Tischtennis-Bundesligisten TSV Bad Königshofen nennt man es Düsseldorf-Fieber.

Bevor es seinen Höhepunkt erreicht, steht zwar noch ein Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten TTC Liebherr Ochsenhausen (18. November) an. Am 25. November aber ist es dann so weit. Dann gastiert der 29-fache und amtierende Deutsche Meister und fünffache und ebenfalls amtierende Championsleague-Gewinner Borussia Düsseldorf in der Shakehands-Arena.


Ferber Stellenangebot

Bei seiner ersten Vorstellung im Grabfeld Ende März dieses Jahres strömten 1270 Zuschauer in die Arena. Den Bisherigen Saisonrekord hält Ochsenhausen mit 1200 Zuschauern, erzielt natürlich gegen Düsseldorf. „Diesen und unseren eigenen Rekord wollen wir diesmal knacken“ heißt das wirtschaftliche Ziel von Manager Andy Albert.

Der Manager der Düsseldorfer Andreas Preuß hat seinem Königshöfer Kollegen versprochen, rechtzeitig darüber zu informieren, ob der siebenfache Europameister Timo Boll mitspielen wird. Boll sei neugierig auf Bad Königshofen und habe sich, so Preuß, vorgenommen, sich das mal anzuschauen, das hieße mitzuspielen.


So unwahrscheinlich ist das nicht einmal, wenngleich sich Boll in der nationalen Szene zuletzt immer rarer machte. Einen weiteren Ausrutscher darf sich nach den zwei bisherigen der Abonnementsmeister nicht leisten (nach Bergneustadt und Ochsenhausen), wenn er nicht erstmals die Teilnahme an den Play-Offs auf Spiel setzen will. Gewarnt sein sollten ja die Düsseldorfer, bezogen sie doch in der vergangenen Saison gegen den damaligen Neuling TSV Bad Königshofen die erste und einzige Heimniederlage.

Die Voraussetzungen für einen echten Event sind so oder so gegeben. Düsseldorf hat mit den Schweden Karlsson und Källberg sowie dem Ägypter Assar drei weitere Weltklassespieler im Kader. Der Königshöfer Kilian Ort meldete aus seinem Trainingsdomizil Düsseldorf, dass er die letzten zwei Tage schmerzfrei trainieren konnte. Mizuki Oikawa gewann in Japan die hochklassig besetzten Universitätsmeisterschaften und bestätigte damit seine aktuell starke Form. Und Bence Majoros, so Andy Albert, „macht von Woche zu Woche sichtbar kleine Fortschritte. die Jungs sind heiß auf Borussia Düsseldorf.“

Angelaufen ist der Vorverkauf, in Bad Königshofen in der FrankenTherme, im Café-Bistro Extrablatt und bei Pick Up Sport sowie in Bad Neustadt in der Pecht Shopping Welt. Karten kann man sich reservieren lassen oder auch online bestellen bei http:/ttbl-ligashop.reservix.de/events und über tischtennis@tsvbadkoenigshofen.de.

Rudi Dümpert für inundumsw.de



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pinocchio
Pure Club
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Gastro-Musterbanner
Yummy
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Eine ganze Stadt im Fieber: Größtes privates GTI-Treffen mit mehr als 900 Tuning-Stars in Münnerstadt

MÜNNERSTADT - Der GTI ist Kult. Traditionell treffen sich die Fahrerinnen und Fahrer der PS-starken Boliden seit dem Jahr 2014 im unterfränkischen Münnerstadt. Das mittelalterliche Städtchen mit seiner Fachwerkkulisse bietet einen spannenden Kontrast zu den getunten und hochpolierten Karossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.