Home / fuSWball / FB-Donnersdorf / Traustadt / Donnersdorf steht oben: „Vielleicht ist der Schritt in die untere Liga hilfreich!“

Traustadt / Donnersdorf steht oben: „Vielleicht ist der Schritt in die untere Liga hilfreich!“


Muster 300x300

TRAUSTADT / DONNERSDORF – Nach dem wohl etwas unnötigen Abstieg letzte Saison blickt die SG DJK Traustadt /FC Donnersdorf wieder guten Mutes nach vorne. Mit 13 Punkten aus den ersten fünf Partien ist Udo Mauers Mannschaft Tabellenführer der Fußball A-Klasse SW 4. Und steht nun vor einem Schlager-Heimspiel gegen den Zweiten.

Weil die SG Klein-/Großlangheim bei der SG Schönbach-Siegendorf erstmals verlor, konnten die Traustadter mit dem Sieg bei der SG Gerolzhofen 2/ Michelau erst vorbeiziehen und auch den SV Rügshofen hinter sich lassen. Und nun besteht die Chance, einer der Hauptrivalen kommenden Sonntag sogar auf vier Punkte zu distanzieren. anpfiff.info unterhielt sich zuvor mit Spielertrainer Udo Mauer.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Herr Mauer, sind Sie einverstanden, was Sie und Ihr Team bisher in dieser Saison gezeigt haben?
Udo Mauer: Mit dem Meisten bin ich einverstanden und es gefällt mir auch. Es gibt allerdings immer etwas, was noch nicht perfekt läuft oder man noch einstudieren möchte. Die Mannschaft fühlt sich aber wohl und zeigt Woche für Woche ihren Einsatz.


Die einzige Partie bislang ohne Sieg war ja die gegen den Verein, der nun ihren kommenden Gegner schlug. Sie holten zumindest einen Punkt. Kann man dann auch mal mit einem 2:2 leben, zumal Sie ja spät zum Ausgleich kamen?
Udo Mauer: Das Spiel war nicht so, wie man es sich als Trainer vorstellt oder wünscht. Wir haben nicht richtig ins Spiel gefunden und sind so mit 0:2 ins Hintertreffen gekommen. Da überhaupt noch ein Unentschieden raus zu holen zeigt eindeutig, dass die Mannschaft Moral bewiesen hat – und mit etwas mehr Glück hätten wir sogar kurz vor Ende noch das 3:2 machen können. Was uns sehr gefreut hätte, aber ein bisschen zu viel des Guten gewesen wäre. Somit sind wir absolut zufrieden und können damit leben.

Letzte Saison trafen Sie eine Etage höher noch 15 Mal. Heuer spielten Sie erst zwei Mal. machen Sie nun verstärkt Platz für jüngere Leute?
Udo Mauer: Das resultiert daraus, dass ich die ersten beiden Spiele im Urlaub war und von Sebbo Ruß und Stefan Meißner absolut genial vertreten wurde. Bei mir zählt aber auch nicht das Alter. Wenn 14 Mann da sind, wo ich sehe, die sind besser als ich, dann werde ich natürlich meinen Platz räumen und Gas geben, wieder einer davon zu sein, der in der Ersten spielen darf (lacht). Mein Ziel ist es natürlich, der Mannschaft zu helfen und möglichst wieder genügend Tore zu schießen.

Das fränkische Fußballportal www.anpfiff.info veröffentlichte diesen Beitrag mit vielen weiteren Fotos und Zusatzinfos in mehr als doppelter Länge bereits am Dienstag unter der Woche. Udo Mauer beantwortete da sieben zusätzliche Fragen. anpfiff.info kümmert sich rund um die Uhr um die unterklassigen Fußballteams der Region in und um Schweinfurt. Die Spieler aus den niedrigen Ligen sind für das Portal die wahren Champions. Mit einem Schnupper-Abo kann man sich jederzeit gratis von der Qualität dieses Fußball-Magazins überzeugen.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Yummy
Naturfreundehaus
Ozean Grill
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.