Home / Slider / Trotz kämpferischer Leistung: DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt unterliegt dem BBC Eckersdorf knapp

Trotz kämpferischer Leistung: DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt unterliegt dem BBC Eckersdorf knapp


Sparkasse

ECKERSDORF / SCHWEINFURT – Nach guten Trainingseinheiten unter der Woche gingen die Bayernliga-Basketballer der DJK Schweinfurt nach der vergangenen Saisonniederlage gegen TTL Bamberg motiviert zum Auswärtsspiel beim Aufsteiger aus Eckersdorf, so wollte man doch die vergangene durchwachsene Leistung wiedergutmachen.

Diesmal konnte das Trainerduo Ludwig/Hernas bis auf Max Kidd und Kevin Howard auch wieder auf einen vollen Kader zurückgreifen und das Team auswärts im Westen von Bayreuth mit großen Spielern besetzen.


Stellenangebote

Der Start in die Partie begann jedoch alles andere als positiv aus Schweinfurter Sicht: Während man in der Verteidigung noch zu nachlässig agierte, gelang den Schweinfurter Jungs zu Beginn offensiv sehr wenig, so dass die Trainer Klaus Ludwig und Georg Hernas nach fünf Spielminuten mit einem 11:0 für den BBC Eckersdorf alles andere als zufrieden waren und eine Auszeit die Folge war. Hierbei schien das Trainergespann jedoch die richtigen Worte gefunden zu haben, denn Schweinfurt kam nun sowohl offensiv als auch defensiv besser ins Spiel und konnte bis zur Viertelpause noch auf ein 18:12 verkürzen.


Im zweiten Viertel verlief das Spiel größtenteils auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für Schweinfurt und so gestaltete sich ein attraktives Basketballspiel, in dem beide Mannschaften den Ball gut laufen ließen und am Brett erfolgreiche Abschlüsse fanden. Dank starker Verteidigungsarbeit in den Reihen der DJK konnte man so die zweiten zehn Spielminuten mit 16:13 für sich entscheiden und reduzierte den Rückstand zur Halbzeit auf ein 31:28.

Nach der Pause brauchte das junge Schweinfurter Team jedoch wieder zu lange, um richtig in Rhythmus zu kommen, sodass Eckersdorf wie im ersten Viertel wieder davonzog und diesmal sogar eine 44:28-Führung erspielen konnte. Schweinfurt brauchte auch diesmal wieder fünf Spielminuten, um defensiv ein Mittel gegen die gute Offensivrotation der Eckersdorfer zu finden und in der eigenen Offensive wieder erfolgreich abzuschließen. Somit ging es mit einem 54:42 in den Schlussabschnitt.

Wie auch im gesamten vorherigen Spielverlauf hatte die DJK einfach kein Glück bei den Distanzwürfen, während beim BBC Eckersdorf mit fünf erfolgreichen Dreipunktewürfen in der zweiten Hälfte genau das Gegenteil der Fall war. Doch mit intensiver Verteidigung und großem Kampfgeist schaffte man es tatsächlich noch, eine Minute vor Schluss noch einmal bis auf drei Punkte heranzukommen, ehe Eckersdorfs Topscorer Andre Keller sowie Simon Schleicher die Hoffnung der Schweinfurter auf einen Sieg kurz vor Schluss mit zwei schwierigen erfolgreichen Distanzwürfen zunichtemachten. Die DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt musste sich somit auch diesmal auswärts gegen einen erstaunenswert gut eingespielten BBC Eckersdorf am Ende mit 70:64 geschlagen geben.

Für das junge Schweinfurter Team gilt es nun die positive Heimbilanz am kommenden Sonntag (15:30 Uhr, DJK-Sporthalle) aufrecht zu erhalten und gegen die HAMM Baskets Weiden wieder zu alter Stärke zu finden.

Basketball-Bayernliga: BBC Eckersdorf – DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt: 70:64 (31:28)
Für Schweinfurt spielten: Fabian Hockgeiger, 19 Punkte; Tim Zenger, 15 Punkte; Jan Seume, 10 Punkte (1 Dreier); Tom Ludwig, 6 Punkte; Felix Hockgeiger, 5 Punkte; Marcel Rink, Lukas Orf je 3 Punkte; Daniel Busch, 2 Punkte; Lukas Vennemann, 1 Punkt; Philipp Orf.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Yummy
Geiselwind oben
Maharadscha
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.