Home / Slider / Turnier und Meisterschaft im Kyokushin Vollkontakt: Karate ist nur die Spitze eines „Eisbergs“

Turnier und Meisterschaft im Kyokushin Vollkontakt: Karate ist nur die Spitze eines „Eisbergs“


Sparkasse

SCHWEINFURT – Die ganzen Trainingseinheiten, Lehrgänge, Seminare und  Vorbereitungsphasen für die Teilnahme an den Turnieren benötigen viel Energie, Fleiß, Mut und Disziplin. Um kontinuierlich an der Spitze zu bleiben, ist man permanent gezwungen, an sich und seinen Fähigkeiten zu arbeiten.

Man entwickelt sich ständig weiter, nicht nur körperlich, sondern auch geistig. Dadurch entsteht eine starke und emotional-stabile Persönlichkeit. Das hat auch die letzte Turnierteilnahme bestätigt.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

ASWK 2nfang Oktober 2014 startete der Verein SWK e.V. aus Schweinfurt in Hamburg bei der „Internationalen Deutschen Meisterschaft 2014“ im Kyokushin Karate. Alex Videnin schaffte es bis zum Halbfinale. In diesem wurde er verletzt und der Kampf um 3. Platz wurde aus Sicherheitsgründen abgesagt, obwohl Alex (12  Jahre) kämpfen wollte.

Abakar Alimov (11 Jahre)  kämpfte mit Herz und Seele um den 3. Platz und konnte durch einstimmige Schiedsrichterentscheidung den Kampf für sich gewinnen.


Dimitri Münch nahm nach einer mehrjährigen Pause in der Masterklasse Männer teil. Die intensive Vorbereitung hat sich ausbezahlt, denn Münch erreichte durch seine Hartnäckigkeit und Wille den 3. Platz.

Helena Seel (15 Jahre) musste an diesem Tag mehrmals  auf die SWK 1Kampffläche. Mit ihrem Kampfgeist und ihrer Kraft erreichte sie den 2. Platz.

Arthur „Der Blitz“ Anissimov (10 Jahre) war wie auch in den letzen drei Jahren wiedermal nicht zu stoppen und holte sich zum vierten Mal hintereinander den  „Internationalen Deutschen Meistertitel“. Arthur „Der Blitz“ holte sich nicht nur den 1. Platz, sondern auch noch eine Auszeichnung und den Pokal für die beste Technik.

Trainer/Sensei Dmitrij Videnin weiß, dass sowohl die Misserfolge als auch die Erfolge seiner Schützlinge, einen wertvollen Eindruck hinterlassen haben.

SWK 0Sensei Dmitrij Videnin sagt: „Es ist nicht immer wichtig, ob man Kampf gewonnen oder verloren hat, sondern wie man sich selbst im Kampf entwickelt hat. Diese Erfahrungen sind wertvoller als Pokale. Denn sie zeigen uns, dass diese Aspekte auch im Alltagsleben wichtig sind, um bei schwierigen Situationen nicht aufzugeben, sondern nach vorne zu gehen und den Glauben an sich selbst nicht zu verlieren.“  



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pinocchio
Yummy
Ozean Grill
Gastro-Musterbanner
Pure Club
Geiselwind oben -- Clone
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Bei Dimi
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.