Home / Slider / TVO-Faustballer fahren nach einem Arbeitssieg gegen Stammheim zur DM-Endrunde

TVO-Faustballer fahren nach einem Arbeitssieg gegen Stammheim zur DM-Endrunde


Sparkasse

SCHWEINFURT – Im letzten Saisonspiel war mit dem TV Stammheim der Tabellenletzte bei den Oberndorfer Bundesliga-Faustballern zu Gast. Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar, der Tabellenzweite Oberndorf musste gewinnen, um den anvisierten zweiten Platz zu verteidigen. Und das schaffte der TVO beim 5:2 gegen Stammheim, mehr aber auch nicht.

Der TVO startete in den ersten Satz konzentriert, Stammheim hielt jedoch dagegen und von Beginn an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch in dem die Schweinfurter das spielbestimmende Team waren, in Abwehr, Zuspiel und Angriff aber immer wieder die falschen Entscheidungen trafen oder zu ungenau agierten. Obwohl der TVO mit der Startaufstellung der letzten Wochen antrat, zeigte man sich wenig eingespielt. Zum Satzende war es allerdings das Heimteam, das konzentrierter agierte und von einigen Fehlern der Stammheimer profitierte und so den Satzgewinn für sich verbuchen konnte.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Gleiches Bild im zweiten Satz, beide Teams spielten wenig konstant. Dieses Mal unterliefen jedoch den Oberndorfern die entscheidenden Fehler am Satzende, sodass Stammheim zum 1:1 ausgleichen konnte. In den folgenden drei Sätzen steigerte sich der TVO zunehmend und konnte den Tabellenletzten immer mehr unter Druck setzen, ohne dabei vollends zu überzeugen. Der TVO hatte die Stammheimer Angabe nun gut unter Kontrolle und auch im Angriff traf der TVO die Lücken immer besser. Daraus resultieren mit 11:7, 11:7, 11:3 drei deutliche Satzerfolge für den TVO.


In den sechsten Satz startete der TV Stammheim besser, lag schnell in Führung und beim TVO lief wenig zusammen. Zu viele Fehler im Angriff, unsaubere Zuspiele und wenig Bewegung in der Abwehr machten es dem Gegner einfach, sodass der Satz mit 11:5 deutlich an die Gäste ging. Nach der zweiten Satzpause war dem TVO endlich anzumerken, dass ein Sieg her musste, um den zweiten Platz zu sichern. Nach einigen guten Aktionen und einer schnellen Führung für den TVO konnte Stammheim zwar nochmal verkürzen, doch der TVO entschied den Satz mit 11:8 und damit das Spiel mit 5:2 für sich.

„Das war heute ein zähes Spiel, sicherlich waren die Beine müde, da wir diese Woche und, vor allem noch am Morgen gut trainiert haben. Trotzdem haben wir bis zur Deutschen Meisterschaft noch einiges, was besser werden muss“, gibt Spielführer Fabian Sagstetter einen Ausblick auf die Deutsche Meisterschaft.

Damit schließt der TVO die 1. Bundesliga Süd hinter dem TSV Pfungstadt als Tabellenzweiter ab, der TV Mannheim Käfertal qualifiziert sich als Dritter der 1.Bundesliga Süd ebenfalls für die deutsche Meisterschaft. Dort trifft der TVO am 7./8. März in Mannheim auf den TV Brettorf und den TSV Hagen, komplettiert wird das Teilnehmerfeld vom VFK Berlin. Neben dem TV Stammheim muss der TV Hohenklingen nach einer Niederlage gegen den TV Vaihingen/Enz den Gang in die 2. Bundesliga antreten.

Es spielten: Oliver Bauer, Johann Habenstein, Janne Habenstein, Maximilian Lutz, Robin Göttert, Fabian Sagstetter, Cedric Sauter



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Geiselwind oben
Ozean Grill
Eisgeliebt
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.