Home / Slider / Videnin Dojo bei den Bavarian Open 2019 in Baar-Ebenhausen im Kyokushin Karate

Videnin Dojo bei den Bavarian Open 2019 in Baar-Ebenhausen im Kyokushin Karate


Sparkasse

BAAR-EBENHAUSEN / SCHWEINFURT – Motivierte männliche sowie weibliche Karateka ab 12 Jahre strebten bei den Bavarian Open 2019 in Baar-Ebenhausen im tiefsten Bayern nach dem Titel.

Beatrice (12 Jahre), Felix (15 Jahre) und Frederik (15 Jahre) aus dem Videnin Dojo sammelten neue und wertvolle Erfahrungen. Sie gehörten zu den 120 Kämpfern aus verschiedenen Dojos an diesem Tag.


Kindertafel Glühwein

Beatrice überzeugte trotz ihrer großen Aufregung die Schiedsrichter im Viertelfinale. Durch gezielte Kopfkicks entschied sie den Kampf vorzeitig für sich.

Im Halbfinale traf sie auf eine starke Gegnerin, bei der Beatrice den Kürzeren zog. Den Kampf um Platz 3 war für Beatrice aufgrund ihrer Fußverletzung eine große Herausforderung.


Trotz Tränen und Schmerzen biss sie die Zähne zusammen und demonstrierte das Gelernte aus dem Training, für das Siegerpodest reichte es leider nicht, ein stolzer Platz 4 für Beatrice.

Für Felix war das Turnier ein besonderes Highlight, er kämpfte das erste Mal auswärts von Schweinfurt. Die erste Runde verlief für Felix gut. Im Halbfinale traf er auf einen Gegner mit sehr viel Erfahrung.

Felix hielt dem enormen Druck des Gegners stand und attackierte ihn mit Kombinationen aus Fäusten sowie Beinen, leider verlor er nach Schiedsrichtentscheidung.

Ebenfalls wie Teamkameradin Beatrice war der entscheidende Kampf um Platz 3 mit einigen Hürden verbunden.

Felix startete entschlossen und willensstark in den Kampf, dieser verlief in der ersten Halbzeit zum Vorteil für ihn. Sein Kontrahent fand im entscheidenden Moment eine Lücke, für Felix war der Kampf vorzeitig vorbei, Felix wurde Platz 4.

Frederik startete im Viertelfinale und entschied dieses durch vorzeitiges technisches K.O. für sich. Im Halbfinale bewies Frederik, dass er einen willensstarken Charakter besitzt. Der Rivale traf ihn versehentlich an einer schmerzhaften Stelle am Ellenbogen.

Trotz eingeschränkter Bewegung am Arm gewann Frederik seinen Kampf nach Aktivität, der Sprung ins Finale war gesichert.

Der Finalkampf von 2 Minuten war für Frederik sehr mühsam. Das Battle um den Titel verlief zunächst ausgeglichen, am Ende wurde er starker Zweiter.

Fazit Shihan Dmitrij Videnin:

„Beatrice und Felix sind beide Vierte geworden, es ist eine tolle Leistung. Sie sind im Kumite (Kampf) Bereich Neulinge und ich bin stolz, dass sie sich entschlossen haben, auf ein Turnier außerhalb von Schweinfurt zu fahren. Genau dort, wo die Komfortzone verlassen wird, findet ein Entwicklungsprozess statt.

Sie haben an diesem Tag alles gezeigt was sie konnten, ein bisschen Glück gehört auch dazu. Frederik war sehr entschlossen, seinen Titel aus 2018 zu verteidigen, leider hat es nicht geklappt wegen seiner Verletzung am Ellbogen. Sein Platz 2 auf dem Siegerpodest hat er sich verdient. Alle drei Schützlinge haben sich angestrengt – und das macht mich als Trainer glücklich und stolz.“



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pure Club
Eisgeliebt
Ozean Grill
Bei Dimi
Gastro-Musterbanner
Pinocchio
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.