Home / Fußball / B-Klassen und Jugendfußball / B-Klassen / Von 1:8 bis 13:2: So starteten die vielen Vereine in die Saison der Fußball-B-Klassen

Von 1:8 bis 13:2: So starteten die vielen Vereine in die Saison der Fußball-B-Klassen


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

RÖTHLEIN / EBERTSHAUSEN / DITTELBRUNN – Ganz unten im lokalen Fußball finden sich die B-Klassen. Im Kreis Schweinfurt spielen dort in erster Linie zweite Mannschaften, aber auch einige erste. Erfahrungsgemäß fallen hier in den Tiefen der Region, wo oft neun Mann gegen neun spielen, auch die mesten Tore. Schon am ersten Wochenende…

So zum Beispiel in Röthlein. Während der FC Röthlein/ Schwebheim Sömmersdorf 2 mit 15:0 schlug, musste die Zweite zuhause ein 1:8 gegen die äußerst gut mit zahlreichen Ex-Kreisligaspielern besetzte SG Eßleben/ Rieden/ Opferbaum 3 hinnehmen. Jens Brendler netzte einzig doppelt ein. In Gruppe 1 waren in ettleben die Tore besser verteilt beim 4:3 des TSV Werneck 3 gegen die SG Eisenheim/ Wipfeld 2. Jan Weingart für die Hausherren und Alex Weltner für die nach einer Stunde noch führenden Gäste trafen je zweifach.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt



In Gruppe 2 gab´s ebenfalls ein 4:3 des eigenständigen SV Krautheim gegen die SG Traustadt/ Donnersdorf 2 durch unter anderen zwei Treffer von Martin Schmiedel. In Gruppe 4 sticht das 10:1 der SG Obertheres 2/ Dampfach 3 gegen die SG Rüdheim/ Mechenried 2 ins Auge. Manuel Wehner traf drei mal, Tobias Petschner, Henry Neubauer und Eric Freitag ließen es je zweifach krachen.


Gleich zwei 4:3 in Gruppe 3: Beim Sieg der SG Birnfeld/ Oberlauringen bei der SG Dittelbrunn/ Hambach 2 trafen Ole Ölkers beim Sieger und Eishockeyspieler Semjon Bär beim Verlierer je dreifach. In Ebertshausen verwandelte Felix Räder zwei Elfmeter beim Erfolg des SC Hesselbach 3 gegen die SG Untertheres/ Ottendorf/ Buch 2, für die Christos Tsevrenidis doppelt einnetzte. Auch ein 7:0 ist zu vermelden: Im Derby für Friesenhausen 2 gegen Nassach 2. Nur Gayrat Zaripov traf doppelt.

Der Gipfel des Ganzen: Gruppe 5 mit drei Partien, in denen zusammen 36 Tore fielen. Neun bei Neu-/ Unterschleichach 2 gegen die erste Mannschaft der Sportfreunde Steinsfeld, bei denen Spielertrainer Fabian Amend mit sechs Treffern seinen großen Tag hatte.

Besser noch: Das 10:2 der SG Michelau 2/ FC Gerolzhofen 3 beim SC Lußberg-Rudendorf 2. Drei Mal erfolgreich; Jannik Merkel, der über den September hinaus weiter macht. Gar 13:2 hieß es beim VfR Kirchlauter 2. Hier gewann der VfR Herrmannsberg-Breitbrunn 2 durch überwiegend die sieben Tore von Kapitän Alexander Frank und fünf von Tobias Benz.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Eisgeliebt


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!