Home / Slider / Vor dem Spiel schon Handball-Meister: Der MHV Schweinfurt 09 II durfte feiern

Vor dem Spiel schon Handball-Meister: Der MHV Schweinfurt 09 II durfte feiern


Pabst - Berufe in der Logistik

Schweinfurt – Der knappe Sieg des TV Königsberg über den bis dahin Tabellenzweiten TSV Lengfeld (24:23) machte die zweite Männermannschaft vom MHV Schweinfurt automatisch uneinholbar und damit zum Meister der Bezirksklasse Nordwest. Entsprechend entspannt konnte man der Begegnung mit der TG 48 am Donnerstagabend entgegensehen.

Beide Mannschaften traten nahezu komplett an und der frisch gebackene Meister antwortete auf die anfängliche 1:0-Führung der Heimmannschaft mit fünf Toren in Folge. Ähnlich, wenn auch nicht mit so großen Schritten, ging es in der ersten Halbzeit weiter. Während die TG-Spieler bei der MHV-Defensive nur wenig punkten konnten, setzten sich die Gäste im Angriff oftmals erfolgreich durch. Beim Stand von 5:17 kam der Halbzeitpfiff.


Schauer Fahrrad Schweinfurt

Die Pause tat den Gastgebern gut. In den ersten 15 Minuten der zweiten Spielhälfte legten die TG-ler eine Schippe auf und erzielten mehr Tore als in der gesamten ersten Halbzeit. Schuld daran, waren vor allem die MHV-ler selbst. Verdatterte Bälle im Angriff wurden von der TG konsequent in Gegenstoßtore umgemünzt. Die MHV-Abwehr fehlte in dieser Spielphase schlichtweg und ließ ihren Torhüter Nicolas Seidel alleine, welcher im Laufe dieser Begegnung leider auch mehrmals am Kopf getroffen wurde. Nach einem Team-Time-Out durch den MHV-Coach kamen die 48er kaum noch zu leichten Gegenstoßtoren und der MHV-Angriff erhöhte den Abstand in einer schlechten Phase der TG vom 15:23 auf 15:31.


Die Defensive der TG stellte keine wirkliche Hürde für die Gäste dar und durch Einzelaktionen konnten oftmals Torerfolge verbucht werden. Mit 18:36 endete die vorletzte Begegnung in dieser Saison für den MHV Schweinfurt 09, welcher nun  20:2 Punkte auf seinem Konto angesammelt hat. Trotz des großen Kaders konnten sich dieses Mal alle MHV-Spieler in der Torschützenliste eintragen lassen. Auch TG-Ab- und MHV-Neuzugang Alex „Spanier“ Beyfuß konnte zwei Gegenstöße im Tor seiner ehemaligen Mannschaft platzieren.

Handball-Männer, Bezirksklasse Nordwest: TG 48 Schweinfurt – MHV Schweinfurt 09 II: 18:36 (5:17)
Es trafen für den MHV Schweinfurt 09:
Thomas Heege (6/1), Christian Kelemen (6/1), Cornelius Bitsch (4), Steffen Drabek (4), Oliver Neumann (4/2), Marcus Thalhäuser (4), Alexander Beyfuß (2), Steffen Seith (2), Stefan Göbel (1), Hartmut Reuchlein (1), Jörg Sienknecht (1), Frank Völker (1).

Es trafen für die TG 48 Schweinfurt:
Andreas Ulsenheimer (4/2), Tilman Stäblein (3), Daniel Volkmar (3), Sebastian Seufert (3), Daniel Mildner (2), Thomas Rösch (2), Manuel Menzel (1)

Statistik:
Gelbe Karten: 1 (MHV)
Rote Karten: 0
Zeitstrafen: 1 (TG)
Strafwürfe: 2 (TG) : 4 (MHV)

Unser Bild zeigt hintere Reihe (v.l.n.r.):  Thomas Heege, Jörg Sienknecht, Christian Kelemen, Cornelius Bitsch, Oliver Neumann, Marcus Thalhäuser, Martin Feuerbacher; vordere Reihe (v.l.n.r.):  Steffen Drabek, Frank Völker, Hartmut Reuchlein, Alexander Beyfuß, Nicolas Seidel, Stefan Göbel, Steffen Seith. Es fehlt: Matthias Karl.

TEXT und FOTO: Frank Völker



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Maharadscha
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?

© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.