Home / Fußball / Bezirksliga / Warum es für Unterspiesheim wohl wieder eine ganz schwere Bezirksliga-Saison wird

Warum es für Unterspiesheim wohl wieder eine ganz schwere Bezirksliga-Saison wird


Keiler Bierspezialitäten

UNTERSPIESHEIM – Dass der SV-DJK Unterspiesheim in der Tabelle VOR dem Saisonstart der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost aufgrund des Anfangsbuchstabens auf dem 14. und letzten Platz eingeordnet wird, heißt natürlich nichts. Aber die bisherige Vorbereitung scheint erahnen zu lassen, dass es für den Dorfvereine kommende Runde richtig schwer werden könnte.

Zwölfter, Zehnter, wieder Zwölfter und zuletzt 13. wurden die Unterspiesheimer die vergangenen Jahre. In der achten Saison nach dem Abstieg nach einem Jahr Abenteuer Landesliga Nordwest hat das Team der beiden Spielertrainer Patrick Leibold und – neu nun als Nachfolger von Dominik Seufert – Sebastian Brendler den Weggang von Keeper Matthias Schaar zum Nachbarn aus Stammheim zu verkraften und den Verlust der Stammkräfte Martin Seubert und Thomas Sternecker hinzunehmen, die es beide beim Landesligisten DJK Schwebenried-Schwemmelsbach versuchen wollen.


Schauer

Partner des Fußballs:
Kanal-Türpe
GW Wohnungsbau
Winnerplus
Freizeit-Land Geiselwind
Kissgold - Gold in Bad Kissingen
Fürst KFZ Meisterbetrieb

Immerhin 22 Mann standen zwar beim ersten Testspiel gegen den Lokalrivalen SG Lindach/ Kolitzheim im Kader. Doch gegen den Absteiger in die höchst attraktive Schweinfurter A-Klasse 2, in der auch Unterspiesheim 2 in SG mit Herleheim-Zeilitzheim spielt, reichte es zuhause nur zu einem 1:1, weil lediglich Jano Lutz traf. Volle Kapelle auch zwei Tage später am ersten Juli-Sonntag, als Johannes Nunn ganz spät traf zum 1:1 gegen Kreisklassist SG Geusfeld/ Untersteinbach.


Den geplanten Test fünf Tage später bei Landeslogist TSV Gochsheim sagten die Unterspiesheimer kurzfristig ab, um sich auf das Sonntagsmatch beim TSV Essleben zu konzentrieren. Nun immerhin ein Kreisligist als Gegner! In Rieden aber hieß es 4:1 für die Gastgeber, weil seitens des Bezirksligisten lediglich Bastian Haller traf zur Pausenführung. Dominik Seufert und Michael Schug netzten nach dem Seitenwechsel jeweils doppelt ein für Essleben.

Diesen Mittwoch hieß es dann 3:0. In Abtswind, für den TSV 2, wieder einem Kreisligisten. Unterspiesheim hatte vier Wechselspieler mehr als der Gegner, auf dem Kunstrasen aber hatten die zweifelsfrei ambitionierten Hausherren eindeutig die Nase vorne.

Ein weiteres Mal will Unterspiesheim noch testen: Kommenden Sonntag, 18 Uhr, gegen die SG Buchbrunn-Mainstockheim aus der Bezirksliga Unterfranken West. Zielsetzung sicherlich: Selbstvertrauen holen für den schweren Auftakt in die Punkterunde mit dem ersten Auswärtsspiel in Thulba, wo man freilich im April 2019 in der vorletzten Saison gewann, und dann im Pokal beim starken Kreisligisten SG Eisenheim/Wipfeld. Danach kommt es in Unterspielsheim zum Derby gegen die DJK Hirschfeld.

Übriges: Um die zweite Mannschaft der Unterspiesheimer als SG mit Herlheim-Zeilitzheim kümmern sich fortan Axel Seidler und Christopher Göpfert als Spielertrainerduo und Nachfolger von Volker „Abdul“ Erich. Als Letzter mit acht Punkten aus 18 Partien stieg das Team nur deshalb nicht in die B-Klasse ab, weil sich Dingolshausen und Rügshofen zusammen schlossen und somit ein Platz frei wurde.

Am 24. Juli startet die Zweite mit dem Derby gegen die SG Lindach/Kolitzheim in die neue Runde. Testpartien sind für sie keine vermerkt.


Wir sind Partner des Fußballs:
Kanal-Türpe
Fürst KFZ Meisterbetrieb
Winnerplus
GW Wohnungsbau
Freizeit-Land Geiselwind
Kissgold - Gold in Bad Kissingen


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!